Werbung

Brückeneinsturz in Genua

Alles zu (Un)wetter und Klima, übriges Europa und weltweit
Antworten
Benutzeravatar
Gabe
Beiträge: 19
Registriert: Mi 13. Mai 2015, 19:20
Geschlecht: männlich
Wohnort: Schnottwil SO
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Brückeneinsturz in Genua

Beitrag von Gabe » Di 14. Aug 2018, 15:57

Hallo zusammen

Traurig, was sich momentan in Italien abspielt. In zahlreichen Medien wird Augenzeugenberichten zufolge von einem Blitzeischlag in die Brücke gesprochen, bevor sie einstürtzte.
Kann ein Blitzschlag soetwas auslösen? Bei der Kachelmann-Blitzanalyse finde ich ausserdem um die genannte Uhrzeit keinen Einschlag.

Gruss Gabe

helios
Beiträge: 290
Registriert: So 10. Mär 2013, 20:31
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brückeneinsturz in Genua

Beitrag von helios » Di 14. Aug 2018, 17:15

Bild
(ligntningmaps.org Intern, Zeiten sind in UTC, die Kreise geben an, in welchem Radius sich der Einschlag befinden sollte)
Zuletzt geändert von helios am Di 14. Aug 2018, 17:17, insgesamt 2-mal geändert.

Matthias_BL
Beiträge: 713
Registriert: Do 20. Jun 2002, 09:47
Wohnort: 4434 Hölstein
Hat sich bedankt: 682 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brückeneinsturz in Genua

Beitrag von Matthias_BL » Di 14. Aug 2018, 20:19

Hello zäme,

Ja wirklich traurig was da passiert ist - zudem ich schon geschätzte 50Mal über diese Brücke gefahren bin.
Was mir mehrfach auffiel, waren die "harten" Schläge im Auto jeweils bei den Verbindungsstücken der einzelnen Elemente der Brücke - aber das war nicht die einzige Brücke bei denen mir das aufgefallen ist. (Ich dachte da jeweils an thermische Versetzungen)

Ich glaube aber nun nicht gerade sofort an Blitzschlag, der einen gesamten Stahlbeton-Träger zum Einsturz bringen kann, verstehe aber wie man darauf kommt: In einem Videos ist wirklich ein blitzen zu erkennen, bevor der Träger (im Nebel) zusammenstürzt, aber da fehlt bereits sichtbar ein Element der Brücke. Und wenn man die in Google-Maps Bodenansicht der Brücke zoomt, sieht man die vielen Stromkabel, die auf der Seite der Brücke entlanglaufen. (Pic folgt bei Gelegenheit).

Also glaube ich eher, dass "der Blitz" eher vom Kurzschluss der abreissenden Kabel ausgelöst wurde - und bei Hochspannung kann das auch gehörig leuchten.

Ich will nicht weiter Spekulieren - die Situation finde ich zu traurig. Die armen Leute.
Ich hoffe die betroffenen Menschen erhalten Hilfe. - Mit meinem Beileid ist Ihnen halt leider noch nicht wirklich geholfen.

Grüsse
Matthtias
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Matthias_BL für den Beitrag (Insgesamt 3):
Gabe (Di 14. Aug 2018, 20:25) • Severestorms (Di 14. Aug 2018, 20:45) • zti (Do 16. Aug 2018, 19:03)

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
Beiträge: 3015
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 312 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brückeneinsturz in Genua

Beitrag von Uwe/Eschlikon » Do 16. Aug 2018, 09:52

https://www.stern.de/panorama/weltgesch ... 12900.html

Hier wird ein Blitzeinschlag eher ausgeschlossen, obwohl ein Blitz kurz zuvor einschlug

Antworten