Werbung

Sturmserie Donnerstag bis Sonntag (06.-09.12.2018)

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
Beiträge: 3284
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8708 Männedorf
Hat sich bedankt: 256 Mal
Danksagung erhalten: 675 Mal

Sturmserie Donnerstag bis Sonntag (06.-09.12.2018)

Beitrag von Tinu (Männedorf) » Di 4. Dez 2018, 11:51

Hoi zäme

Nach dem bereits ordentlich windigen Montagabend (siehe entsprechender Thread) geht es auch im weiteren Verlauf der Woche stürmisch weiter, wobei sich die Sturmlage zwischen Donnerstag und Sonntag aus heutiger Sicht stetig verschärft. Die Grosswetterlage ist dafür prädestiniert: Der Atlantik ist voll durchgebrochen und im Verlauf der Woche schiebt sich der Höhenjet von Norden her zum Alpenraum.

Ein erster Streifschuss folgt von Mittwoch auf Donnerstag. Im Vorfeld des Langwellentroges über dem Nordatlanik bildet sich ein Tiefdruckgebiet, das von den Britischen Inseln nach Skandinavien zieht. Dessen noch eher bescheidenes Windfeld überquert den Alpenraum im Verlauf des Donnerstagmorgens. Zu spüren sein wird das eher in der Höhe, wobei die 8 Bf Mittelwind auf 850 hpa das Prädikat Sturm nicht verdienen:

Bild
Bild

Schon einiges ernster nehmen sollte man dann die Situation, die sich am Freitag einstellt. Bereits im Verlauf des Donnerstags bildet sich im Grenzbereich zwischen warmer Sutropenluft und kalter Polarluft auf dem Nordatlantik das nächste Randtief:

Bild

Dieses Tief verstärkt sich auf seinem weiteren Weg Richtung Britische Inseln und Nordsee erheblich und schickt wohl im Verlauf des Freitagabends eine sehr aktive Kaltfront zum Alpenraum. Der Gradient ist stärker, die nachschiessende Kaltluft ist ausgeprägter. GFS macht jetzt 10-11 Bf auf 850 hpa. Heisst: Auch im Flachland ist speziell beim Kaltfrontdurchgang mit Sturmböen zu rechnen!

Bild
Bild

Noch eine Schippe draufgesetzt wird dann voraussichtlich am Samstag und Sonntag. Auf der nun quer vom Nordatlanik bis an die Adria reichenden Frontalzone bildet sich in der atlantischen Wetterküche das nächste Randtief.

Bild

Gemäss GFS wird dieses zwar auf seinem weiteren Weg vom Haupt-Sturmtief über Skandinavien absorbiert. Allerdings ist das eine potenziell gefährliche Situation, weil schon eine relativ simple Randwelle bei dieser Position des Jetstreams und einer derart ausgeprägten Frontalzone hochgradig brisant sein kann (die Lage hat zumindest synoptisch eine gewisse Ähnlichkeit mit Orkan Kyrill am 18.1.2007, wobei dieser einen Tick stärker war). Der Gradient verschärft sich im Verlauf des Samstags über Mitteleuropa entsprechend markant (in der Nacht auf Sonntag markiert GFS 11-12 Bf auf 850 hpa, wobei ich hier noch ein Fragezeichen bezüglich Durchmischung bis ins Flachland setze) und am Sonntag knallt die nächste Kaltfront - diesmal aus Nordwesten und mit hochreichender Polarluft im Gepäck - regelrecht auf den Alpenraum. Winter ahoi!

Bild
Bild
Bild

Natürlich ist alles jetzt eher grob skizziert und im Detail kann sich bei solch dynamischen Lagen noch Wesentliches ändern, selbst im Kurzfristbereich. Der Fahrplan ist aber klar: Balkon sichern, anschnallen - und geniessen! :-D :up: :!:
Zuletzt geändert von Willi am Di 4. Dez 2018, 14:37, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel angepasst
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tinu (Männedorf) für den Beitrag (Insgesamt 16):
Severestorms (Di 4. Dez 2018, 12:16) • Willi (Di 4. Dez 2018, 12:20) • Matthias_BL (Di 4. Dez 2018, 12:25) • Bernhard Oker (Di 4. Dez 2018, 12:51) • Necronom (Di 4. Dez 2018, 13:46) • flowi (Di 4. Dez 2018, 13:48) • Torro (Di 4. Dez 2018, 16:35) • Tobi (Rheintal, VBG) (Di 4. Dez 2018, 21:28) • Mathias Uster (Di 4. Dez 2018, 21:50) • lukasm (Di 4. Dez 2018, 22:55) und 6 weitere Benutzer
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
Beiträge: 3284
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8708 Männedorf
Hat sich bedankt: 256 Mal
Danksagung erhalten: 675 Mal

Re: Sturmserie Donnerstag bis Sonntag (06.-09.12.2018)

Beitrag von Tinu (Männedorf) » Mi 5. Dez 2018, 11:06

Es könnte sein, dass die Kaltfront am Freitagabend sogar spektakulärer ausfällt, als die folgende Sturmlage am Wochenende. GFS hat zumindest einen Zacken zugelegt was die Windspitzen angeht bei uns. Das Sturmtief über der Nordsee hat einen Kerndruck von deutlich unter 970 hpa. Das ist ordentlich. Kaltfrontpassage zur schönsten Abendzeit. Kurz aber heftig:
Bild
Bild
Zuletzt geändert von Tinu (Männedorf) am Mi 5. Dez 2018, 11:06, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tinu (Männedorf) für den Beitrag (Insgesamt 6):
Willi (Mi 5. Dez 2018, 11:24) • Matthias_BL (Mi 5. Dez 2018, 11:50) • Tobi (Rheintal, VBG) (Mi 5. Dez 2018, 12:36) • Haene (Mi 5. Dez 2018, 18:22) • Severestorms (Mi 5. Dez 2018, 19:56) • Kaiko (Döttingen) (Mi 5. Dez 2018, 22:02)
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Benutzeravatar
Bruno Amriswil
Beiträge: 516
Registriert: Do 16. Jul 2009, 10:14
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8580 Amriswil / TG
Hat sich bedankt: 567 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Sturmserie Donnerstag bis Sonntag (06.-09.12.2018)

Beitrag von Bruno Amriswil » Mi 5. Dez 2018, 21:45

@Tinu; Danke für die tolle Einführung.

Nebst der Kaltfront zum Freitagabend hin wird insbesondere die Welle am frühen Sonntagmorgen spannend. Da werden bei der Kaltfrontpassage ein paar giftige Böen erwartet.
Die Frage stellt sich nun, wie sich diese noch weiter entwickeln wird: Vertiefung? Südlichere Zugbahn?
Spannend...

Bild
Quelle: wetter3.de
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bruno Amriswil für den Beitrag:
Kaiko (Döttingen) (Mi 5. Dez 2018, 22:02)
Grüässli Bruno
Amriswil /TG (456 m.ü.m.) Wetterstation: Davis Vantage Pro2 http://www.amriswilerwetter.ch

Benutzeravatar
Rontaler
Beiträge: 2603
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sturmserie Donnerstag bis Sonntag (06.-09.12.2018)

Beitrag von Rontaler » Do 6. Dez 2018, 10:30

Sali zäme

Die Warmfront in der Nacht auf heute brachte im Vergleich zu den letzten paar Tagen nur wenig Niederschlag, dennoch, steter Tropfen höhlt den Stein.

Nachfolgend die Niederschlagssummen aller NIME- und Messstation von gestern 07 Uhr bis heute 07 Uhr mit > 5 mm:

Bild
Quelle: https://map.geo.admin.ch/?topic=meteosc ... 5046,15055 + eigene Aufbereitung
Zuletzt geändert von Rontaler am Do 6. Dez 2018, 13:01, insgesamt 1-mal geändert.
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain auf RontalWetter.ch: Live Wetterdaten oder AWEKAS

Tobi (Rheintal, VBG)
Beiträge: 71
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 13:24
Geschlecht: männlich
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Sturmserie Donnerstag bis Sonntag (06.-09.12.2018)

Beitrag von Tobi (Rheintal, VBG) » Do 6. Dez 2018, 18:36

Soll das wirklich die Kaltfront sein?
Bild
Wenn ja, die schaut auf den ersten Blick überhaupt nicht gut organisiert aus, was meint ihr?
Ich meine, normalerweise ist es doch bei Kaltfronten, die oft Sturm bringen, so, dass eine konvektive Linie "anführt" und stratiformer Niederschlag nachfolgt.
Na, da bin ich mal gespannt ob es sich lohnt das ganze morgen zu beobachten. :)

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
Beiträge: 6058
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 2156 Mal
Danksagung erhalten: 888 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sturmserie Donnerstag bis Sonntag (06.-09.12.2018)

Beitrag von Severestorms » Do 6. Dez 2018, 19:07

N'abend zusammen

Die aktuellen Karten von GFS zeigen bezüglich morgen Abend eine ganz leichte Entspannung. Das steuernde Tief sollte weniger stark ausgeprägt sein und auch die Front donnert nun etwas schwächer rein als noch in den Läufen zuvor (weniger Sturm auf 850hpa).

Trotzdem gilt es die Situation von Lauf zu Lauf im Auge zu behalten. Bei einer solch dynamischen Wetterlage kann es schnell mal in die andere Richtung kippen.

Allerdings mache ich mir nicht allzu grosse Hoffnungen auf eine knackige Kaltfront - Blitz und Donner wird es bei einer Temperaturdifferenz 500hpa-850hpa von 25 - 27°C wohl auch nicht geben.

Spannender dürfte die Sache in Nordwestfrankreich ablaufen. Ein paar hundert J/kg MUCAPE gekoppelt an Höhendivergenz, ordentliche Scherung und einer auf's Wochenende hin auflebenden Gilet Jaune Bewegung dürfte am Nachmittag da und dort für Action sorgen, nicht nur in Paris. ;-)

(in französischem Akzent:) Revolution!

Gruss Chris
Zuletzt geändert von Severestorms am Do 6. Dez 2018, 22:40, insgesamt 4-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Severestorms für den Beitrag:
Christian Schlieren (Do 6. Dez 2018, 19:14)
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
Rontaler
Beiträge: 2603
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sturmserie Donnerstag bis Sonntag (06.-09.12.2018)

Beitrag von Rontaler » Fr 7. Dez 2018, 08:08

Hallo zusammen

Nach kurzer Durchsicht der Morgenmodelle komme ich zum Schluss, dass es wohl windig wird in den nächsten zwei, drei Tagen, aber zu keinem Zeitpunkt aussergewöhnlich hohe Windböen erwartet werden.

07.12.2018 22 Uhr / 08.12.2018 01 Uhr (ICON):

Bild

Bild

07.12.2018 21 Uhr (COSMO):

Bild

Auch das Super-HD-Modell von Kachelmannwetter modelliert ähnlich. Böenspitzen bis morgen 08.12.2018 08 Uhr:

https://kachelmannwetter.com/ch/modellk ... 0700z.html

Zusammenfassend kann man sagen, dass es verbreitet zu starken bis stürmischen Windböen kommen dürfte. Im Flachland gibt es demnach 50-80 km/h, in erhöhten Lagen 80-100 km/h und in Hochlagen bis 140 km/h. Alles in allem wohl ein ganz normaler, gewöhnlicher Wintersturm.

Der 2. Sturmhöhepunkt dürfte am Sonntagmorgen folgen, hier stelle ich noch keine Karten ein, da sich die modellierte Stärke wohl noch bis ganz zum Schluss verändern dürften. Stand heute wäre der Sturm am Sonntagmorgen etwas kräftiger als der heute.

Gruss
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain auf RontalWetter.ch: Live Wetterdaten oder AWEKAS

Benutzeravatar
Rontaler
Beiträge: 2603
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 215 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sturmserie Donnerstag bis Sonntag (06.-09.12.2018)

Beitrag von Rontaler » Fr 7. Dez 2018, 15:00

Hallo zusammen

Die kommende Kaltfront bringt, wohl aufgrund der hohen Verlagerungsgeschwindigkeit, keine grossen Niederschlagsmengen. So werden verbreitet um die 5 mm berechnet, in einem Streifen von Genf nach Basel und Zürich auch nur die Hälfte (z. B. Kachelmannwetter). COSMO markiert auch die Westföhn-Leelöcher wunderbar, so z. B. Thun und Luzern bis Zug/Säuliamt. :up:

Nachfolgend die Niederschlagssummen bis morgen Samstag, 06 Uhr.

AROME 06Z
Bild

COSMO 12Z
Bild

Kachelmannwetter SuperHD 06Z
https://kachelmannwetter.com/ch/modellk ... 0500z.html

Gruss
Zuletzt geändert von Rontaler am Fr 7. Dez 2018, 15:02, insgesamt 1-mal geändert.
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain auf RontalWetter.ch: Live Wetterdaten oder AWEKAS

Benutzeravatar
Silas
Beiträge: 2192
Registriert: Di 29. Mär 2005, 19:10
Geschlecht: männlich
Wohnort: Oberthal i.E.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 85 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sturmserie Donnerstag bis Sonntag (06.-09.12.2018)

Beitrag von Silas » Fr 7. Dez 2018, 15:13

Hallo zämä

Ein fundamentaler Unterschied besteht zwischen möglichen Sturm- und Orkanböen heute Freitagabend und Sonntag, obschon die Modelle im Flachland ähnlich hohe Windspitzen simulieren: Der Höhenwind!

Heute Freitag sind es gemäss GFS in 500 hPa "nur" ca. 60 kn, in 300 hPa 80 kn.
Am Sonntag dagegen werden in 500 hPa 105 kn und in 300 hPa gar 140 kn modelliert.

Fragt sich, wie gross die Chancen sind, dass beim Kaltfrontdurchang mit Gewitter die Böen heruntergemischt werden.
Kaltfront Freitagabend: Stärkere ThetaE-Differenzen, jedoch feuchtindifferente Schichtung.
Kaltfront Sonntagmorgen: Schwächere ThetaE-Differenzen, jedoch feuchtlabile Schichtung bis 600 hPa (75 kn Mittelwind), dort eine stabile Schicht. Trotzdem leicht mehr CAPE als am Freitagabend. Zudem: Hebungsantrieb in der oberen Troposphäre durch Divergenz am left-exit des Jets.

Das Augenmerk gilt es folglich auf den Sonntag zu legen. Kann sich an der Kaltfront eine Gewitterzelle etablieren, ist in deren Umgebung mit ziemlicher Sicherheit mit Orkanböen bis ins Flachland zu rechnen :!: (Einen Vorgeschmack haben wir diesen Montag erhalten: Lappige 50 kn in 500 hPa wurden sauber runtergemischt und führten z.B. im Oberthal zu bemerkenswerten 84 km/h, nur 11 km/h weniger als Burglind und bei weitem die zweithöchste Windböe des ganzen Jahres.)

50 kn in 850 hPa sind nicht gleich 50 kn in 850 hPa.

Gespannte Grüsse,

Silas
Zuletzt geändert von Silas am Fr 7. Dez 2018, 15:16, insgesamt 1-mal geändert.
Wetterstation Oberthal 850 m.ü.M.: http://silas.emmewetter.ch

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
Beiträge: 3001
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 310 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sturmserie Donnerstag bis Sonntag (06.-09.12.2018)

Beitrag von Uwe/Eschlikon » Fr 7. Dez 2018, 16:11

Die Sonne geht nun langsam unter und es hat hier völlig aufgeklart. Der Wind, der am Nachmittag zeitweise mässig war, hat sich ganz gelegt, wahrscheinlich weil es durchs Aufklaren kälter und die Luft bodennah träger wird.
Bin gespannt, wie es sich in den nächsten Stunden verhält. Kachelmann simuliert hier bei mir zw. 21:00 und 22:00 Uhr die höchsten Windspitzen (50-70km/h)

Antworten