Werbung

Mittelfrist / Langfrist Herbst 2018

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Matthias_BL
Beiträge: 731
Registriert: Do 20. Jun 2002, 09:47
Wohnort: 4434 Hölstein
Hat sich bedankt: 814 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist Herbst 2018

Beitrag von Matthias_BL » Di 16. Okt 2018, 07:15

Nino hat geschrieben:Ja dieses Jahr wird es zumindest in der Ostschweiz keinen Regen mehr geben, das Cfs wird von Tag zu Tag auch immer troockner und dieses Jahr hatte es +- immer recht.
Ich würde mich an Deiner Stelle mal nicht so weit aus dem Fenster lehnen :-D :

Bild

CARE SHOULD BE USED WHEN USING THIS MODEL :lol:

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7141
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2027 Mal
Danksagung erhalten: 1814 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist Herbst 2018

Beitrag von Willi » Di 16. Okt 2018, 10:13

Also der Haufen ist das nicht - ein Schäumchen Schnee auf dem Säntis.
Gruss Willi

Quelle: wetter3.de
Bild
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Nino
Beiträge: 2
Registriert: Sa 28. Apr 2018, 19:23
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Mittelfrist / Langfrist Herbst 2018

Beitrag von Nino » Di 16. Okt 2018, 16:29

Matthias_BL hat geschrieben:
Nino hat geschrieben:Ja dieses Jahr wird es zumindest in der Ostschweiz keinen Regen mehr geben, das Cfs wird von Tag zu Tag auch immer troockner und dieses Jahr hatte es +- immer recht.
Ich würde mich an Deiner Stelle mal nicht so weit aus dem Fenster lehnen :-D :

Bild

CARE SHOULD BE USED WHEN USING THIS MODEL :lol:
Eben vorsichtig sein. Diese Regenwölkchen werden wie immer über Deutschland verhungern.

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6890
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 870 Mal
Danksagung erhalten: 3959 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist Herbst 2018

Beitrag von Federwolke » Di 16. Okt 2018, 22:25

Witzig: Die drei grossen Modelle zeigen für nächste Woche genau die drei Varianten, die ich oben beschrieben habe.

Bild
Quelle: wetterzentrale.de

EZ mit dem Mittelweg Nordwest antizyklonal (deutlich kühler, aber weitgehend trocken), GFS mit Hoch Mitteleuropa (höhenwarm, knochentrocken), GEM mit Nordlage (verbreitet nass, im Osten Schnee bis weit runter)
Die Hauptläufe von GFS und GEM sind allerdings in ihren Ensembles Ausreisser, die EZ-Variante wohl die wahrscheinlichere.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag (Insgesamt 2):
Mathias Uster (Mi 17. Okt 2018, 07:41) • Matthias_BL (Mi 17. Okt 2018, 07:53)

DomE
Beiträge: 373
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 15:05
Wohnort: 5430 Wettingen, 408 m.ü.M
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Mittelfrist / Langfrist Herbst 2018

Beitrag von DomE » Mi 17. Okt 2018, 11:11

Oktober der nächste - 90 % Monat.
Wenn es so weitergeht kann ich nach dem nächsten Jahrhundertsommer 2019 die Limmat mit dem Fahrrad hinunterfahren. Dann sind wir mal gespannt welches dauertrocken Wetter im November kommt.

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
Beiträge: 6214
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 2439 Mal
Danksagung erhalten: 1038 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist Herbst 2018

Beitrag von Severestorms » Do 18. Okt 2018, 16:00

Federwolke hat geschrieben: Aus diesen Gründen verzichte ich im Frühling und Herbst auf Prognosen, die mehr als einen Monat umfassen - bereits damit fällt man oft genug auf die Nase. Im Winter und eingeschränkt auf den Siebenschläfer-Zeitraum auch im Sommer, ist es etwas einfacher. Man muss dann nur die Ausgangslage richtig einschätzen, denn von dieser hängt es ab, ob gewisse Regeln greifen oder eben nicht. Dieses Jahr war die Siebenschläfer-Regel erstmals seit ich damit experimentiere untauglich, immerhin erst im siebten Jahr. Letztes Jahr habe ich wegen der völlig widersprüchlichen Ausgangslage auf die Winterprognose verzichtet. Und auch jetzt stecken wir in einer Phase, wo wir noch nicht so recht wissen, ob sich der Jetstream nach über einem halben Jahr Herumgeleier bis hin zu beinahe Nichtexistenz endlich wieder einrenken mag. Da sind die Langfristmodelle auch nicht schlauer: Noch vor zwei Wochen rechnete CFS fast alle Monate von Oktober bis Februar in Europa recht kalt, inzwischen sind sie alle auf extremem Mildkurs. Kannst genau so gut auch würfeln...
Kennst du nicht die "56 Jahr Regel"? Demnach soll es heuer wieder ein sehr strenger Winter werden... :lol: :lol: :lol:

Bild
Quelle: https://www.accuweather.com/en/weather- ... n/70006310

Gruss Chris
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Tobi (Rheintal, VBG)
Beiträge: 203
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 13:24
Geschlecht: männlich
Wohnort: Lustenau
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Mittelfrist / Langfrist Herbst 2018

Beitrag von Tobi (Rheintal, VBG) » Fr 19. Okt 2018, 20:43

ZAMG berechnet für den Zeitraum November bis Jänner die größte Wahrscheinlichkeit für zu kalte Temperaturen, in den letzten Monaten war die Berechnung oft richtig:
Bild

November (einzeln):
Bild fast 50% für unterdurchschnittliche Temperaturen

Dezember:
Bild

Jänner:
Bild

MeteoSchweiz für den NO der Schweiz:
22.10-28.10:
Bild
29.10-04.11:
Bild
05.11-11.11:
Bild

Quellen: https://www.meteoschweiz.admin.ch/home/ ... _CHN_week2
und https://www.zamg.ac.at/cms/de/wetter/pr ... onprognose

Tobi (Rheintal, VBG)
Beiträge: 203
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 13:24
Geschlecht: männlich
Wohnort: Lustenau
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Wie wird der Herbst 2018?

Beitrag von Tobi (Rheintal, VBG) » So 28. Okt 2018, 16:41

Meine Temperaturporgnose: September und Oktober zusammen +1,5 bis +2,5° über dem Durchschnitt 1980-2010.
Dürfte wohl ziemlich gut passen. Ist allerdings auch nicht allzu schwer, wenn 90% aller Monate zu warm ausfallen :-D

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7141
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2027 Mal
Danksagung erhalten: 1814 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist Herbst 2018

Beitrag von Willi » So 28. Okt 2018, 18:31

Nach dem kalten Intermezzo scheint sich der November eher wieder den Vormonaten anzugleichen, was das Temperaturniveau angeht.
Gruss Willi

Quelle: wetterzentrale.de
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Willi für den Beitrag:
Tobi (Rheintal, VBG) (Di 30. Okt 2018, 17:15)
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Tobi (Rheintal, VBG)
Beiträge: 203
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 13:24
Geschlecht: männlich
Wohnort: Lustenau
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Mittelfrist / Langfrist Herbst 2018

Beitrag von Tobi (Rheintal, VBG) » Di 30. Okt 2018, 13:37

Unglaublich dieses Ostblock-Hoch. Selbst ein 970hPa starkes Tief schafft es laut Prognosen nicht das Hoch endlich mal "zur Seite zu schieben".
Bild (c) Wetterzentrale

Antworten