Werbung

Südstaulage 28-30.10.2018

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Markus Pfister
Beiträge: 1851
Registriert: So 19. Aug 2001, 20:08
Geschlecht: männlich
Wohnort: 9056 Gais
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 735 Mal

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von Markus Pfister » Di 30. Okt 2018, 01:12

Östlich der Schweiz zurzeit mit starkem Südostwind sehr mild. Um Mitternacht örtlich bis zu 20 Grad im Osten Bayerns, Osthälfte Österreichs, Tschechien sowie Südpolen (nicht Südpol). Im Gegensatz dazu Genf 3, Grenoble 0 Grad.

Hier am Gäbris starker Südwind, Orkanböen (kurz nach 1 Uhr 141 km/h Böe bei 100 km/h Mittelwind) sowie zweitweise horizontaler grosstropfiger Regen.

Gruss

Markus
Zuletzt geändert von Markus Pfister am Di 30. Okt 2018, 01:24, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Markus Pfister für den Beitrag:
Severestorms (Di 30. Okt 2018, 09:13)
Schwäbrig, Gais/AR, 1150m

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6885
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 870 Mal
Danksagung erhalten: 3947 Mal
Kontaktdaten:

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von Federwolke » Di 30. Okt 2018, 01:49

Jetzt wird's groovy: Gütsch Spitzenböe 213 km/h bei 155 Mittelwind :sturm:

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7135
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2024 Mal
Danksagung erhalten: 1814 Mal
Kontaktdaten:

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von Willi » Di 30. Okt 2018, 07:42

Tagessumme 29.10.2018
Gruss Willi

Quelle: http://www.meteoradar.ch/regenkarten
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Willi für den Beitrag (Insgesamt 2):
Slep (Di 30. Okt 2018, 12:14) • zti (Di 30. Okt 2018, 20:33)
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6885
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 870 Mal
Danksagung erhalten: 3947 Mal
Kontaktdaten:

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von Federwolke » Di 30. Okt 2018, 12:05

Kleines Kuriosum am Rande: Cimetta, Generoso, Matro und San Bernardino um 11:40 MEZ alle mit exakt 0.0 °C. Was aussieht wie ein Fehler, ist ein witziger Zufall. Der Temperaturverlauf dieser Stationen ist durchaus plausibel, die Temperaturspanne in dieser Höhenlage auf der Alpensüdseite seit Stunden sehr gering.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag (Insgesamt 3):
Mathias Uster (Di 30. Okt 2018, 12:34) • Friburg (Di 30. Okt 2018, 12:38) • Enzo (Di 30. Okt 2018, 16:11)

Benutzeravatar
Slep
Beiträge: 1342
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8404 Oberwinterthur
Hat sich bedankt: 531 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von Slep » Di 30. Okt 2018, 12:18

Ich melde Schneeregen hier in Oberi momentan. Der 10.5mm starker Regen gestern Abend war eine schöne Überrraschung für mich.
PS: Ich merke auf sat24, dass weite Teile von Mittel-Frankreich schneebedeckt sind!
Nasskalter Gruss, Simon.
You don`t have to be a total nutter of a weather freak to be on this forum - but it helps.

helios
Beiträge: 295
Registriert: So 10. Mär 2013, 20:31
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal
Kontaktdaten:

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von helios » Di 30. Okt 2018, 14:01

Federwolke hat geschrieben:Ich bin gespannt auf Schadensmeldungen aus dem Tessin.
Mir sind keine nennenswerten Schäden bekannt. Ein paar geknickte Bäume und Äste, sowie kleinere Murggänge. In den Nachbardörfern Ludiano und Semione darf das Leitungswasser wegen Kontamination mit Regenwasser nur abgekocht verwendet werden. Und mein Haus hat nun eine eigene Wasserquelle im Keller :-D
Den November 2014 habe ich bezüglich Niederschläge aber schlimmer in Erinnerung.

Für die Akten:
27. 75.0mm
28. 73.0mm
29. 72.2mm
30. 25.8mm (Bis 14:00)

Zum Vergleich ein paar Monatssummen von diesem Jahr:
Juni: 69.2mm
Juli: 64.6mm
August: 123.8mm
September: 37.4mm
Oktober (bis 26.): 17.0mm
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor helios für den Beitrag (Insgesamt 2):
Federwolke (Di 30. Okt 2018, 15:33) • Mathias Uster (Di 30. Okt 2018, 19:58)

Zumi (AR)
Beiträge: 371
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 16:13
Geschlecht: männlich
Wohnort: Schwellbrunn (AR)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von Zumi (AR) » Di 30. Okt 2018, 14:21

Der Lago Maggiore wurde einfach mal kurz wieder aufgefüllt... von 192.38 m auf 194.30m (bis jetzt).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zumi (AR) für den Beitrag:
Federwolke (Di 30. Okt 2018, 15:33)

DomE
Beiträge: 372
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 15:05
Wohnort: 5430 Wettingen, 408 m.ü.M
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von DomE » Di 30. Okt 2018, 18:31

Für den Süden ist es im nachhinein sogar gut dass die Pegel tief waren, am Donnerstag kommt die nächste Ladung.

Cedric
Beiträge: 1658
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:08
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 712 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von Cedric » Di 30. Okt 2018, 20:00

Für den Gütsch ist das Rang 3 bezüglich Böe seit Messbeginn, Mittelwind gab's noch nie so viel (Kyrill,....). Nur auf dem Chasseral und Jungfraujoch noch ein paar 10min Mittel, die etwas höher waren (2-3m/s).
Lugano, Elm und Andermatt mit 2. stärkster Böe seit Messbeginn an den Stationen (1981 bzw. 1997)
http://meteonews.ch/de/News/N7501/Orkan ... ente-Nacht
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Cedric für den Beitrag:
zti (Di 30. Okt 2018, 20:35)
Allschwil

Mathias Uster
Beiträge: 57
Registriert: Fr 10. Apr 2009, 09:58
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 695 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von Mathias Uster » Di 30. Okt 2018, 20:32

helios hat geschrieben: Den November 2014 habe ich bezüglich Niederschläge aber schlimmer in Erinnerung.
An den mag ich mich auch noch gut erinnern :help: Noch krasser muss aber der Nov 2000 gewesen sein, da gingen ganze Rustici den Berg runter, hier in Mergoscia.

Antworten