Werbung

Südstaulage 28-30.10.2018

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Cedric
Beiträge: 1650
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:08
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 712 Mal
Danksagung erhalten: 286 Mal

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von Cedric » Di 30. Okt 2018, 20:51

Mathias Uster hat geschrieben:
helios hat geschrieben: Den November 2014 habe ich bezüglich Niederschläge aber schlimmer in Erinnerung.
An den mag ich mich auch noch gut erinnern :help: Noch krasser muss aber der Nov 2000 gewesen sein, da gingen ganze Rustici den Berg runter, hier in Mergoscia.
3-4 Tagessummen von >600mm in Simplon-Dorf damals... Aktuell gemessen 96h Summen vielleicht knapp 400 in Robiei? Evtl gibt's noch "inoffizielle" Messtöpfe, gemäss korrigierten Radarsummen müsste es westlich von Locarno etwa 600mn gegeben haben...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Cedric für den Beitrag:
zti (Mi 31. Okt 2018, 00:38)
Allschwil

Benutzeravatar
Silas
Beiträge: 2194
Registriert: Di 29. Mär 2005, 19:10
Geschlecht: männlich
Wohnort: Oberthal i.E.
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal
Kontaktdaten:

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von Silas » Di 30. Okt 2018, 21:23

@Fabienne
Ähm... nein. Statt 30 % werden einfach 60 % des Niederschlags an den Messkübeln vorbeigeweht. Geographie-Studium, 1. Semester. Zitat Prof. H. Wanner: "Niederschlagsmessung im Gebirge ist Glückssache." ;)
Völlig einverstanden bzgl. Unsicherheit der NS-Messung im Gebirge.
Allerdings glaube ich nicht, dass im Simplongebiet die prognostizierten Mengen gefallen sind. Wir könnten ja hydrologisch, anhand der Abflüsse unter Annahme gesättigter Böden und der Einzugsgebietsgrösse grob auf die NS-Mengen zurückschliessen.
Gruss Silas
Wetterstation Oberthal 850 m.ü.M.: http://silas.emmewetter.ch

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
Beiträge: 3031
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 314 Mal
Kontaktdaten:

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von Uwe/Eschlikon » Di 30. Okt 2018, 21:32

Noch krasser muss aber der Nov 2000 gewesen sein, da gingen ganze Rustici den Berg runter, hier in Mergoscia.
War das nicht im Oktober 2000? 13.10.-15.10.2000? Mit der Katastrophe von Gondo, Zwischbergen und Baltschieder (inkl. gesamtes Oberwallis). Damals lag die SFG bei 3000m.
Zuletzt geändert von Uwe/Eschlikon am Di 30. Okt 2018, 21:33, insgesamt 1-mal geändert.

stefano (Ennetmoos)
Beiträge: 285
Registriert: Mo 4. Okt 2010, 12:14
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von stefano (Ennetmoos) » Di 30. Okt 2018, 21:42

Akkumulierter Niederschlag von Samstag bis heute um 7:00! Zum Teil auch bis 500mm in Centovalli und Val Onsernone!



Bild

Quelle: Meteoschweiz

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 6813
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 1759 Mal
Danksagung erhalten: 1445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von Willi » Di 30. Okt 2018, 22:02

Robiei könnte bis Mitternacht die 4-Tagessumme von 400mm knacken (27.10. 00 Uhr bis 30.10. 24 Uhr). Irrtum vorbehalten. :-?
Die 3-Tagessumme (ohne heute) war 348 mm.

Gruss Willi
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Markus (Horw)
Beiträge: 1211
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 20:39
Wohnort: 6048 Horw
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von Markus (Horw) » Di 30. Okt 2018, 22:59

Im Wallis ist gemäss 1815.ch auf dem Bettmerhorn eine Boe von 230 km/h gewesen. Im Tal unten bei Mörel sollen es 150km/h gewesen sein. Wald im Aletschgebiet hat grössere Schäden. kann mir die 150 in Mörel fast nicht vorstellen. (kenne die Gegend gut wegen Ferienhaus Eltern in Breiten. Sie werden morgen unten sein und dann sehen wir, ob es im Wald oberhalb unseres Hauses auch noch Schäden hat)
https://www.1815.ch/news/wallis/aktuell ... warnung-1/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Markus (Horw) für den Beitrag:
Severestorms (Mi 31. Okt 2018, 04:46)
Markus Burch

Thundersnow
Beiträge: 284
Registriert: Di 26. Jan 2016, 21:28
Geschlecht: männlich
Wohnort: 9402 Mörschwil
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von Thundersnow » Di 30. Okt 2018, 23:05

In der Ostschweiz war der Sturm nicht extrem, aber dennoch bemerkenswert. Im Appenzellerland hat es einige Bäume gelegt bei Böen bis etwa 110 Km/h in bewohntem Gebiet. Meine Wetterstation steht wohl zu unrepräsentativ. Der Mittelwind war mit 20 Km/h trotzdem bemerkenswert, verglichen mit dem Rekord von 27 Km/h. Besonders auffällig finde ich den Wert von Ebnat-Kappel: 107 Km/h bedeuten meines Wissens einen Rekord, auch wenn dort noch nicht allzulange gemessen wird.
Hier in Zürich war es unspektakulär, aber es gab zur Mittagszeit einige Schneeflocken bei frühwinterlichen 2 Grad.

Bei Meteoschweiz in der Hitliste ist St. Gallen zweimal aufgelistet, einmal mit 86 Km/h und einmal mit 97 Km/h. Fehler, oder gibt es da eine unbekannte Station?

Gruss Thundersnow
Zuletzt geändert von Thundersnow am Di 30. Okt 2018, 23:06, insgesamt 1-mal geändert.
Aktuelle Wetterdaten (Neu), Bilder und Berichte http://meteomoerschwil.zangl.ch

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 6813
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 1759 Mal
Danksagung erhalten: 1445 Mal
Kontaktdaten:

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von Willi » Mi 31. Okt 2018, 07:40

Robiei könnte bis Mitternacht die 4-Tagessumme von 400mm knacken (27.10. 00 Uhr bis 30.10. 24 Uhr). Irrtum vorbehalten. :-?
Die 3-Tagessumme (ohne heute) war 348 mm.
Hui, Robiei hat exakt 400 mm geschafft. :schirm:
Gruss Willi

Quelle: http://www.meteoradar.ch/regenkarten
Bild
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Markus Pfister
Beiträge: 1783
Registriert: So 19. Aug 2001, 20:08
Geschlecht: männlich
Wohnort: 9056 Gais
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 504 Mal

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von Markus Pfister » Mi 31. Okt 2018, 13:12

Hallo,

in der Nacht zum Dienstag wurde um 1:30 Uhr auf dem Gäbris eine Föhnböe von 81 Knoten (150 km/h) bei einem Mittelwind von 56 Knoten gemessen. Der Wind war äusserst böig, wie oft bei kalten zyklonalen Föhnlagen. Da und dort wurden Bäume entwurzelt:

Bild

Bild

Heute Mittwoch ist nun der Föhn wieder wärmer und leicht antizyklonaler, was die höchsten Windspitzen eher wieder nach Brülisau und Ebenalp bringt. Dort im Moment 67 resp. 92 Knoten Böen.

Gruss

Markus
Schwäbrig, Gais/AR, 1150m

Benutzeravatar
Kaiko (Döttingen)
Moderator
Beiträge: 2087
Registriert: Sa 1. Sep 2001, 16:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: 5312 Döttingen
Hat sich bedankt: 611 Mal
Danksagung erhalten: 870 Mal
Kontaktdaten:

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von Kaiko (Döttingen) » Mi 31. Okt 2018, 20:14

Hoi zäme

Stellenweise waren es doch mehr als einzelne Bäume. :shock:
https://www.youtube.com/watch?time_cont ... Yo5C0bateM

Nördlich der Hundwiler Höhi legte es ganze Waldstücke, wie gegen Ende des Videos ersichtlich.


Anbei noch eine Übersichtskarte der Böen
http://www.kaikowetter.ch/Statistik/201 ... _2018.html

Gruss Kaiko
Zuletzt geändert von Kaiko (Döttingen) am Mi 31. Okt 2018, 20:19, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kaiko (Döttingen) für den Beitrag (Insgesamt 5):
Bruno Amriswil (Mi 31. Okt 2018, 20:36) • Bernhard Oker (Do 1. Nov 2018, 04:02) • zti (Do 1. Nov 2018, 04:36) • Severestorms (Do 1. Nov 2018, 08:14) • Matthias_BL (Do 1. Nov 2018, 09:49)
Mitbetreiber des Sturmarchivs Schweiz und Wetterforscher aus Leidenschaft: http://www.sturmarchiv.ch/

Antworten