Werbung

Wintereinbruch ab 20.11.2018

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Rontaler
Beiträge: 2657
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Wintereinbruch ab 20.11.2018

Beitrag von Rontaler » Mi 14. Nov 2018, 14:20

Hallo zusammen

In der Modellwelt tut sich seit Tagen etwas, nämlich dass konsistent und bislang ohne Verschieberitis um den 20.11.2018 eine Abkühlung berechnet wird.

GFS 6Z 14.11.2018:
Bild

EZ 0Z 14.11.2018:
Bild

Da die berechnete Abkühlung von Osten her stattfindet dürfte nicht allzu viel Feuchtigkeit mit dabei sein, so dass der spärliche Niederschlag zwar als Schnee bis ganz runter fallen würde, aber aus zwei Gründen nicht nachhaltig ansetzen würde, a) aufgrund der sehr warmen Böden und b) aufgrund der geringen Menge.

Nachfolgend die Ensembles von GFS und EZ, Gitterpunkt Kanton Zürich:

Bild
Bild

Auf jeden Fall bin ich gespannt wie schon lange nicht mehr, ob nun der lang ersehnte Winter wirklich Einzug hält oder ob sich die ganze Geschichte als weitere Eintagesfliege im massiv überwärmten Jahr 2018 entpuppt.

PS. Das Timing dieses simulierten Wintereinbruchs könnte optimaler nicht sein, nach meiner Beobachtung sind Winter, die erst in der letzten Novemberdekade anfangen und denen ein trockener, warmer, sonniger Herbst vorangeht die besten. :up:

Gruss
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rontaler für den Beitrag (Insgesamt 2):
Mathias Uster (Mo 19. Nov 2018, 13:07) • stormchasing_andreas (Di 20. Nov 2018, 16:11)
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain auf RontalWetter.ch: Live Wetterdaten oder AWEKAS

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
Beiträge: 3063
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 333 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wintereinbruch ab 20.11.2018

Beitrag von Uwe/Eschlikon » Mi 14. Nov 2018, 17:35

Ich denke, da ist noch nichts entschieden, weil die Streuung ab dem 19.11. bzw. 20.11. sehr gross ist, bis 15° Differenz auf 850hPa :roll:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Uwe/Eschlikon für den Beitrag:
stormchasing_andreas (Di 20. Nov 2018, 16:11)

Tobi (Rheintal, VBG)
Beiträge: 123
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 13:24
Geschlecht: männlich
Wohnort: Lustenau
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Wintereinbruch ab 20.11.2018

Beitrag von Tobi (Rheintal, VBG) » Mi 14. Nov 2018, 18:15

Uwe/Eschlikon hat geschrieben:Ich denke, da ist noch nichts entschieden, weil die Streuung ab dem 19.11. bzw. 20.11. sehr gross ist, bis 15° Differenz auf 850hPa :roll:
Es ist aber dennoch ein markantes Zeichen, vor 2-3 Tagen deutete sich für den Zeitraum noch das gleich warme Wetter wie jetzt ab, da schien das fast schon wahrscheinlich. Jetzt ist aus dem wahrscheinlich ein vielleicht bzw. sogar ein eher unwahrscheinlich geworden. ;)

Benutzeravatar
Rontaler
Beiträge: 2657
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wintereinbruch ab 20.11.2018

Beitrag von Rontaler » Mo 19. Nov 2018, 09:23

Sali zäme

Keine Woche nach der Eröffnung dieses Threads in hoffnungsvoller Erwartung steht nun die harte Realität an, d. h. "mild und trocken gewinnt":

Prognose vom 14.11.18 6Z für 21.11.18 6Z:
Bild

Prognose vom 19.11.18 0Z für 21.11.18 6Z:
Bild

Furztrocken und zu mild geht unvermindert weiter. Dazu nunmehr fast täglich eine unangenehm kräftige Bise, bei uns zuhause auf 800 m heute Morgen Böen bis knapp 50 km/h bei rund - 1 °C, d. h. gefühlt wirklich sehr kalt und unangenehm. :neinei: Dazu bereits Risse an Händen, weil die Luft so trocken ist und auch noch geheizt werden muss. Also Winter wirklich hinterletzter Sorte, das braucht kein Mensch. Dann lieber rekordwarm und sonnig.

Die Ensembles sprechen eine klare Sprache (Gitterpunkt Kt. Zürich):

Bild

Mein Tipp: Die kostbaren, Globalstrahlungs-armen Tage ab Mitte November verstreichen einmal mehr ungenutzt und der Winter kommt, falls er überhaupt kommt, dann, wenn die Tage wieder länger werden. Dabei wäre ein zu kalter Winter rein von den Jahren her schon längst überfällig. :down:

Gruss
Zuletzt geändert von Rontaler am Mo 19. Nov 2018, 09:39, insgesamt 2-mal geändert.
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain auf RontalWetter.ch: Live Wetterdaten oder AWEKAS

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 6899
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 1820 Mal
Danksagung erhalten: 1531 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wintereinbruch ab 20.11.2018

Beitrag von Willi » Mo 19. Nov 2018, 09:32

Es flöckelt in Aeugst. Hm, ja, Lake-Effekt vom feinsten (im wahrsten Sinne des Wortes).
Bodensee, Zürichsee, Zugersee, Vierwaldstättersee, Sarnersee.
Cosmo bei search.ch merkt von dem nix.

Gruss Willi

Quelle: meteoradar.ch
Bild
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Benutzeravatar
Marco (Oberfrick)
Beiträge: 2689
Registriert: So 16. Jun 2002, 11:29
Geschlecht: männlich
Wohnort: W 5073 Gipf-Oberfrick / A 4051 Basel
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wintereinbruch ab 20.11.2018

Beitrag von Marco (Oberfrick) » Mo 19. Nov 2018, 14:36

Hallo

In Basel schneit es seit 15min Kleinflockig leicht bis mässig, es kommt leichte Winterstimmung auf :) ansetzten tut es aber nicht.

PS. Kaum schreibe ich das setzt der Schnee langsam an Dächer an und der Schneefall verstärkt sich sogar noch!
Zuletzt geändert von Marco (Oberfrick) am Mo 19. Nov 2018, 14:43, insgesamt 1-mal geändert.
Aus dem Schönen WINTERthur-Seen 480m.ü.M.
Seit 2017 im Frickital Zuhause ;-)

Mike, 4055 Basel
Beiträge: 215
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 13:33
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Wintereinbruch ab 20.11.2018

Beitrag von Mike, 4055 Basel » Mo 19. Nov 2018, 14:57

Ja, unerwartet stärkerer Schneefall momentan. Prognosen für Basel in den letzten Tagen sehr mässig. Ist seit Tagen viel kälter als angekündigt. Auch über Cosmo auf search.ch kann man sich wundern. Das stimmt nicht mit den tatäschlichen Niederschlägen im Moment nicht überein. Weder von den gemessenen Werten, noch was da für die nächsten Stunden prognostiziert wird.
Edit: Tenperatur wieder in den Frostbereich gesunken. Basel-Binningen nur noch -0.5 °C. Weit weg von den angekündigten +2 °C.
Zuletzt geändert von Mike, 4055 Basel am Mo 19. Nov 2018, 15:03, insgesamt 1-mal geändert.

Tobi (Rheintal, VBG)
Beiträge: 123
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 13:24
Geschlecht: männlich
Wohnort: Lustenau
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Wintereinbruch ab 20.11.2018

Beitrag von Tobi (Rheintal, VBG) » Mo 19. Nov 2018, 16:24

Dafür ist es hier im Rheintal umso "wärmer" :-D
Wie so oft bin ich hier wieder mal im ärgsten Wärmeloch der Schweiz. Keine einzige Minute Frost heute, an der Station Oberriet heute Minimutemperatur 0,4°, Höchsttemp. sogar 3,4°. Weit entfernt von Schnee, falls es denn überhaupt mal Niederschalg geben würde. :fluchen:

P.S.: Wenn ich richtig geschaut habe ist nur Chur mit 3,7° noch wärmer. Sogar Lugano kälter als hier!

Staublaui99
Beiträge: 41
Registriert: Do 21. Apr 2016, 18:33
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8762 schwändi
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Südstaulage 28-30.10.2018

Beitrag von Staublaui99 » Mo 19. Nov 2018, 21:42

:-D südoststau Schneefall https://www.gondo.ch/webcam/Strasse%20Auto.jpg
schünä abig. gruzz

flowi
Beiträge: 802
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 14:32
Hat sich bedankt: 455 Mal
Danksagung erhalten: 524 Mal

Re: Wintereinbruch ab 20.11.2018

Beitrag von flowi » Mi 21. Nov 2018, 06:27

"schattig", hüt morge ... :frost:
Bild
Wobei es in der Höhe bereits deutlich milder geworden ist, Feldberg Schwarzwald bereits 3 Grad+
Bild

Ganz im Westen flöckelt es dazu scheinbar bereits ganz ordentlich:
Bild

Grüße und einen schönen Tag zusammen,
Flowi
Zuletzt geändert von flowi am Mi 21. Nov 2018, 07:28, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten