Werbung

Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Rontaler
Beiträge: 2666
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 303 Mal
Kontaktdaten:

Re: Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Beitrag von Rontaler » Sa 22. Dez 2018, 14:37

Hallo zusammen

Wie üblich bei kräftiger Westwindströmung gestaltete sich die Verteilung der Niederschläge. Das Luzerner Loch tritt ebenso klar hervor wie die WSW-Staugebiete (Waadt, Neuenburg, Wallis, BEO, AG, ZH, oberes Toggenburg):

Bild

PS: Was ist eigentlich der Grund, dass z. B. AG und nördliches ZH bei WSW so viel Niederschlag erhalten? Seeder-Feeder der Mittellandhügel?

Gruess
Zuletzt geändert von Rontaler am Sa 22. Dez 2018, 14:38, insgesamt 1-mal geändert.
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain auf RontalWetter.ch: Live Wetterdaten oder AWEKAS

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
Beiträge: 3064
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 333 Mal
Kontaktdaten:

Re: Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Beitrag von Uwe/Eschlikon » Sa 22. Dez 2018, 16:08

Was auch interessant ist: Visp (640m) aktuell 4.4°C, Disentis (1200m) aktuell 6.0°C, war kurz vor Mittag sogar einmal auf knapp 9°C :shock:

Das Wallis ist ja nach W ausgerichtet, dort sollte bei W-Wind die wärmere Luft doch schneller hingelangen wie in Disentis, das auf der abgewandten Seite bei W-Lagen liegt...

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 6976
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 1890 Mal
Danksagung erhalten: 1639 Mal
Kontaktdaten:

Re: Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Beitrag von Willi » Sa 22. Dez 2018, 16:09

PS: Was ist eigentlich der Grund, dass z. B. AG und nördliches ZH bei WSW so viel Niederschlag erhalten?
Heute gab es im AG/ZH Regenbänder, welche z.T. mehr oder weniger an Ort verharrten. Eine schleifende Kaltfront mit NCFR-Fragmenten? Auch die Blitzentladungen deuten darauf hin. Aber das kann die Gesamtsumme seit gestern nur teilweise erklären.

Reminder: 12.5.1999 (https://metradar.ch/de/archiv_990512.php)

Quelle: www.meteoradar.ch/regenkarten
Bild

Quelle: 3D-Radar
Bild
Zuletzt geändert von Willi am Sa 22. Dez 2018, 16:48, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Willi für den Beitrag:
zti (So 23. Dez 2018, 08:08)
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6737
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 812 Mal
Danksagung erhalten: 3617 Mal
Kontaktdaten:

Re: Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Beitrag von Federwolke » Sa 22. Dez 2018, 16:10

Rontaler hat geschrieben:
Sa 22. Dez 2018, 14:37
PS: Was ist eigentlich der Grund, dass z. B. AG und nördliches ZH bei WSW so viel Niederschlag erhalten? Seeder-Feeder der Mittellandhügel?
Zusammenfliessen des Mittelland-Kanals mit dem Hochrhein-Kanal hinter dem Jura. Slep war dem im Beitrag zuvor auch schon auf der Spur. Aber nicht das Überströmen des Schwarzwaldes ist die Ursache, sondern die Kanalisierung zwischen Schwarzwald und Jura.
Uwe/Eschlikon hat geschrieben:
Sa 22. Dez 2018, 16:08
... Disentis, das auf der abgewandten Seite bei W-Lagen liegt...
Man nennt das auch Föhneffekt ;)
Zuletzt geändert von Federwolke am Sa 22. Dez 2018, 16:16, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag (Insgesamt 2):
zti (Sa 22. Dez 2018, 17:15) • Severestorms (So 23. Dez 2018, 10:51)

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6737
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 812 Mal
Danksagung erhalten: 3617 Mal
Kontaktdaten:

Re: Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Beitrag von Federwolke » Sa 22. Dez 2018, 21:49

Uwe/Eschlikon hat geschrieben:
Sa 22. Dez 2018, 16:08
Das Wallis ist ja nach W ausgerichtet, dort sollte bei W-Wind die wärmere Luft doch schneller hingelangen...
Angenommen, du kriegst mal einen halben Meter Schnee vor deine Hütte. Du schiebst nun den Schnee vom Vorplatz hinauf in die Garage (Sackgasse). Taut dann dieser Schnee schneller weg, als wenn du ihn von der Garage weg zur Strasse hinab schiebst?

Genau gleich verhält sich die schwere Kaltluft in Tälern. Da kann noch so viel warme Luft von unten schieben, die Kaltluft die Pässe hochzubuckeln, ist nahezu unmöglich. Viel leichter hat es die Warmluft, wenn sie von oben schiebt, dann kann die Kaltluft beim Talausgang ausfliessen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag:
Severestorms (So 23. Dez 2018, 10:52)

Benutzeravatar
Joachim
Beiträge: 2790
Registriert: Do 16. Aug 2001, 10:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8330 Pfäffikon/ZH
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal
Kontaktdaten:

Re: Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Beitrag von Joachim » So 23. Dez 2018, 11:09

Hoi zäme

Auf Heiligabend kurzer, aber prominenter Einschub feuchtwarmer Subtropikluft (atmospheric river):

Bild

Precipitable water (Gesamtwassergehalt der Atmosphäre) mit 3-4 Standardabweichungen!

Dann aber eher unspektakulärer (Kaltluft-) Abschluss des wiederum sehr zuverlässigen "Weihnachtstauwetter".
Auslöser für diese Singularität noch unklar: Warum löst es genau immer um Weihnachten über Europa oft so starke Westwind aus ... könnte ja auch Anfang Dezember sein...

Grüsslis und schönen 4. Advent

Joachim
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Joachim für den Beitrag (Insgesamt 6):
Matt (8800 Thalwil) (So 23. Dez 2018, 11:25) • Willi (So 23. Dez 2018, 11:31) • Michael (Dietikon) (So 23. Dez 2018, 11:38) • Matthias_BL (So 23. Dez 2018, 11:57) • Christian Schlieren (So 23. Dez 2018, 11:59) • Bruno Amriswil (So 23. Dez 2018, 16:53)

Markus Pfister
Beiträge: 1803
Registriert: So 19. Aug 2001, 20:08
Geschlecht: männlich
Wohnort: 9056 Gais
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 571 Mal

Re: Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Beitrag von Markus Pfister » So 23. Dez 2018, 12:41

Hallo,

anbei der von Joachim oben angesprochene Atmospheric River bewegt aus den stündlichen GFS-Karten von gestern Samstag 18z bis morgen Heiligabend 18z:

http://westwind.ch/pwat20181223/

Gruss

Markus
Zuletzt geändert von Markus Pfister am So 23. Dez 2018, 13:06, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Markus Pfister für den Beitrag (Insgesamt 4):
Matthias_BL (So 23. Dez 2018, 13:25) • Joachim (So 23. Dez 2018, 16:46) • Bruno Amriswil (So 23. Dez 2018, 16:54) • Mathias Uster (So 23. Dez 2018, 17:54)
Schwäbrig, Gais/AR, 1150m

Benutzeravatar
Jonas - Brugg
Beiträge: 573
Registriert: Do 26. Jun 2003, 08:43
Geschlecht: männlich
Wohnort: 5200 Brugg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Beitrag von Jonas - Brugg » So 23. Dez 2018, 13:07

Mal schauen, ob sich der Polarwirbel in der nächsten Zeit abschwächt oder verlagert und wir wieder mal in Einfluss von NO kommen.
Auf jeden Fall ist ein SSW (Sudden Stratospheric Warming) im Gange.

https://www.mlive.com/weather/2018/12/s ... or-us.html

Gruss
Jonas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jonas - Brugg für den Beitrag:
Mathias Uster (So 23. Dez 2018, 18:03)
Früher wusste ich nicht wie Ingeniör schreiben, heute bin ich einen. ;-)

Zumi (AR)
Beiträge: 360
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 16:13
Geschlecht: männlich
Wohnort: Schwellbrunn (AR)
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Beitrag von Zumi (AR) » So 23. Dez 2018, 15:59

Heute Abend ab 20 Uhr - nicht verpassen! - das Schneemassaker, 2.Teil ;)

nordspot
Beiträge: 2135
Registriert: So 18. Mär 2007, 16:32
Geschlecht: männlich
Wohnort: D-78464 Konstanz
Hat sich bedankt: 480 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal
Kontaktdaten:

Re: Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Beitrag von nordspot » Mo 24. Dez 2018, 06:05

Moinmoin
Die "Schlange" aufm Radar ist grad durch hier in Wallhausen am Bodensee. Ungewöhnlich ruppig und ungewöhnliche Zugrichtung der Front :sturm:

Achja, schöne Weihnachten @ all..

Ralph
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor nordspot für den Beitrag:
Federwolke (Mo 24. Dez 2018, 06:11)
nordspot Konstanz

Antworten