Werbung

Wo kann man die Mondfinsternis am 21. Januar sehen?

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Dr. Funnel
Beiträge: 676
Registriert: Di 4. Nov 2003, 22:20
Wohnort: 5705 Hallwil
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 1010 Mal
Kontaktdaten:

Wo kann man die Mondfinsternis am 21. Januar sehen?

Beitrag von Dr. Funnel » Sa 19. Jan 2019, 20:12

Am frühen Morgen des 21. Januar ist bei uns eine totale Mondfinsternis sichtbar. Die Wetterprognose für diese Zeit sagt schlechtes Wetter voraus und ändert immer wieder.
Wo könnte man hingehen, um dieses Ereignis zu beobachten? Die Passage des Mondes durch den Kernschatten der Erde dauert von 4.34 h bis 7.51 h. Die Totalität ist von 5.41 h bis 6.43 h zu sehen.
Wenn jemand detailreiche Prognosekarten hat und einen Ort in der Schweiz oder Umgebung findet, der zu dieser Zeit einen klaren oder teilweise klaren Himmel vorhersagt, wäre es schön, wenn diese hier gepostet werden könnten.
Es darf jedoch kein Alpental sein, da die Mondfinsternis fast bis zum Monduntergang dauert. Somit sollte der nordwestliche Horizont tief sein.
Ich bedanke mich im Voraus. :-D :-D :-D
Ein Gewitter kommt selten allein!

Andreas, Hallwil

http://www.meteobild.ch

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7048
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 1969 Mal
Danksagung erhalten: 1745 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo kann man die Mondfinsternis am 21. Januar sehen?

Beitrag von Willi » So 20. Jan 2019, 08:51

Vielleicht kriegt das ja Cosmo bei search.ch hin... Sonst nach Westen gehen, Bretagne?
Gruss Willi

Quelle: search.ch
Bild
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6815
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 852 Mal
Danksagung erhalten: 3799 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo kann man die Mondfinsternis am 21. Januar sehen?

Beitrag von Federwolke » So 20. Jan 2019, 09:04

Willi hat geschrieben:
So 20. Jan 2019, 08:51
Vielleicht kriegt das ja Cosmo bei search.ch hin.
Wohl kaum. Unter den hochaufgelösten Modellen ist das in Sachen Bewölkung so ziemlich die schlechteste Variante, die ich kenne (Nebel/Hochnebel systematisch unterschätzt, im Gegenzug systematische Übertreibung bei den hohen Wolken). Zudem lässt sich ohne Erfahrung nicht zwischen tiefen und mittelhohen Wolken unterscheiden (ist für eine Mondfinsternis vielleicht nicht von Belang, denn bewölkt ist bewölkt, aber z.B. für den Luftsport völlig unbrauchbar).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag:
Tobi (Rheintal, VBG) (So 20. Jan 2019, 09:30)

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7048
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 1969 Mal
Danksagung erhalten: 1745 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo kann man die Mondfinsternis am 21. Januar sehen?

Beitrag von Willi » So 20. Jan 2019, 10:31

Unter den hochaufgelösten Modellen ist das in Sachen Bewölkung so ziemlich die schlechteste Variante, die ich kenne
Ein ziemlich niederschmetterndes Statement für das hochgelobte und wohl auch teure Modell der Nation. Wenn die Wolken nicht passen, kann man dann Vertrauen in andere Modellparamter haben (Niederschlag, Temperatur)? Welches sind die besseren Alternativen?

Gruss Willi
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Benutzeravatar
Dr. Funnel
Beiträge: 676
Registriert: Di 4. Nov 2003, 22:20
Wohnort: 5705 Hallwil
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 1010 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo kann man die Mondfinsternis am 21. Januar sehen?

Beitrag von Dr. Funnel » So 20. Jan 2019, 12:10

@Willi
Die Cosmo-Karte bei search habe ich natürlich angeschaut. Ich bin jedoch bei Wolkenbedeckungs-Prognosen ziemlich skeptisch, besonders dann, wenn die Wetterlage so kompliziert ist, wie jetzt. Es sieht so aus, als würde eine Wetter-Umstellung während der Mondfinsternis stattfinden.
Ein Gewitter kommt selten allein!

Andreas, Hallwil

http://www.meteobild.ch

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6815
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 852 Mal
Danksagung erhalten: 3799 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo kann man die Mondfinsternis am 21. Januar sehen?

Beitrag von Federwolke » So 20. Jan 2019, 12:43

Willi hat geschrieben:
So 20. Jan 2019, 10:31
Ein ziemlich niederschmetterndes Statement für das hochgelobte und wohl auch teure Modell der Nation.
Es liegt nicht unbedingt am Modell, sondern an der schlechten grafischen Umsetzung von search.ch. Da gibt es auf den einschlägigen Seiten bessere Varianten (COSMO-D2) mit Aufteilung hohe/mittelhohe/tiefe Wolken und Angabe in Prozent des Bedeckungsgrades. Welchen Anbieter und welche Darstellung man bevorzugt, ist wohl Geschmacks- und Gewöhnungssache. Mit Nebel/Hochnebel haben alle Modelle Probleme, das ist wahrscheinlich nicht so einfach zu beheben (für nähere Erklärungen: Modellentwickler vor!).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag (Insgesamt 2):
Willi (So 20. Jan 2019, 12:52) • Dr. Funnel (So 20. Jan 2019, 13:32)

Benutzeravatar
Joachim
Beiträge: 2790
Registriert: Do 16. Aug 2001, 10:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8330 Pfäffikon/ZH
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo kann man die Mondfinsternis am 21. Januar sehen?

Beitrag von Joachim » Mo 21. Jan 2019, 07:17

Guete Morge

Neben Wolken schränkte heute morgen bei den "Glücklichen", die schon Blutwurst, äh Blutmond (Esoeterikbegriff) zum zMorge hatten, auch teils die Berge die Sicht auf den tief stehenden Mond ein.

Heute Morgen aber wirklich komplex: kompakte mittelhohe (?) Wolken mit Basis 2500m durch Höhentief, dass immer noch über den Alpen liegt --- darunter aber auch schon unsichtbar "gebietsweise" Hochnebel.


Bild


MeteoCH App kann zwischen tiefen (blauen) und hohen (weissen) Wolken ein bisschen unterscheiden.

Grüsslis

Joachim

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
Beiträge: 3064
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 333 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo kann man die Mondfinsternis am 21. Januar sehen?

Beitrag von Uwe/Eschlikon » Mo 21. Jan 2019, 11:08

Bei uns im Thurgau war der Himmel heute morgen teilweise wolkenlos. Auf der Fahrt ins Büro um 05:30-06:00 konnte ich den Mond (bzw. den Rest davon) auf der A1 bis kurz vor Attikon/Oberwinterthur sehen, danach kaum oder gar nicht mehr.

Benutzeravatar
Dr. Funnel
Beiträge: 676
Registriert: Di 4. Nov 2003, 22:20
Wohnort: 5705 Hallwil
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 1010 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo kann man die Mondfinsternis am 21. Januar sehen?

Beitrag von Dr. Funnel » Mo 21. Jan 2019, 11:50

Knapp eine Minute zeigte sich der verfinsterte Mond zwischen einer schmalen Wolkenlücke. Wir waren auf der Ahornalp und stelten fest, dass der Wetterablauf nicht mit den Prognosen übereinstimmte. So war der Himmel vor der Totalität wesentlich klarer. Nach der Wetterprognose hätte es jedoch gegen Morgen immer klarer werden müssen. Auch jetzt ist das Wetter immer noch nicht schön. Da die Sichtung der Mondfinsternis so kurz war, konnte ich die Nachführung leider nicht installieren. Trotzdem bin ich froh, dass es mit diesen Bildern geklappt hat. Die Farben des Mondes während der Totalität waren sehr interessant.


Bild


Bild


Bild


Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dr. Funnel für den Beitrag (Insgesamt 4):
Bernhard Oker (Mo 21. Jan 2019, 11:54) • Willi (Mo 21. Jan 2019, 13:40) • Matt (8800 Thalwil) (Di 22. Jan 2019, 14:37) • Bruno Amriswil (Di 22. Jan 2019, 23:57)
Ein Gewitter kommt selten allein!

Andreas, Hallwil

http://www.meteobild.ch

Markus (Horw)
Beiträge: 1219
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 20:39
Wohnort: 6048 Horw
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 35 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wo kann man die Mondfinsternis am 21. Januar sehen?

Beitrag von Markus (Horw) » Di 22. Jan 2019, 23:03

Ich habe dazu auch noch einen kleinen Bericht unter https://luzern.astronomie.ch geschrieben.
Markus Burch

Antworten