Werbung

Inversionen Winter 2018/2019

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 124
Registriert: Do 20. Jun 2002, 15:01
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8053 Zürich
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inversionen Winter 2018/2019

Beitrag von Stephan » Mo 18. Feb 2019, 07:50

Hintergräppelen hat sich in den vergangenen Tagen komplett vom vorherrschenden Temperaturregime abgekoppelt:

Bild

Minima jeden Tag unter -20 °C (gestern gar -25.8 °C), die Maxima weisen einen Strahlungsfehler auf (Echtzeitmessung ist unbelüftet), vielleicht werden die aktiv ventilierten Loggerdaten gar zeigen, dass die Temperatur permanent im negativen Bereich war.

Die tiefen Minima wird es so lange geben, bis es tagsüber mal substantiell über Null geht, die pulvrige Schneeoberfläche umgewandelt wird und sich die Abstrahlungseigenschaften verschlechtern...

Benutzeravatar
Joachim
Beiträge: 2790
Registriert: Do 16. Aug 2001, 10:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8330 Pfäffikon/ZH
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inversionen Winter 2018/2019

Beitrag von Joachim » Mo 18. Feb 2019, 10:17

Hoi zäme

Hochdrucklagen im Februar eigentlich keine Seltenheit ... aber ohne Nebel/Hochnebel im MiLa: schon sehr aussergewönlich.

Von der "Frühlingswärme" am Wochenende (Rückwärtstrajektorie deuten auf Startgebiet südlich der Kanaren!) merkte man in schattigen Voralpentälern (Kemmeriboden) nicht viel ... aber auch am kalten Bodensee gab es nur 7-9 Grad.

Am Sonntag in La Brévine unglaubliche Tagesamplitude von 31.7 Grad!

Und nächsten Sonntag neues Megahoch: Höhe 500 hPa Fläche 3 Standardabweichungen über lgj. Klimatologie+

Bild


Grüsslis
Joachim
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Joachim für den Beitrag (Insgesamt 2):
Mathias Uster (Mo 18. Feb 2019, 13:30) • Severestorms (Mo 18. Feb 2019, 18:52)

Benutzeravatar
Rontaler
Beiträge: 2657
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inversionen Winter 2018/2019

Beitrag von Rontaler » Mo 18. Feb 2019, 13:30

Sali zäme

Ich greife den gestrigen MeteoSchweiz-Blog auf "Wie der Schnee widersteht":

https://www.meteoschweiz.admin.ch/home. ... steht.html

Auch von weit oben gesehen hat die Schneebedeckung vom 13. bis am 17.02.19 nur an den Randgebieten etwas an Ausdehnung eingebüsst, aber grundsätzlich kann fast nicht von Verlust gesprochen werden.

13.02.19:


Bild


Bild


17.02.19:


Bild


Bild


Thema Lichtverschmutzung...


Bild


Quelle: https://wvs.earthdata.nasa.gov

Ein weiterer Grund, neben der sehr trockenen Luftmasse und Windstille in den letzten Tagen ist sicher auch die Mächtigkeit und Härte/Masse der liegenden Schneedecke oberhalb von ca. 600 m. Im erhöhten ZH Oberland liegt beispielsweise noch verbreitet eine pickelharte, schwere Schneedecke von 10-30 cm Mächtigkeit, an komplett schattigen und windstillen Plätzen (Ost-Nordostabhänge von Hügeln bspw.) hat es noch > 1/2 m Betonschnee, auch < 1'000 m.

Die Fernsicht war v. a. gestern Vormittag sensationell gut.

Schauenberg (Gde. Elgg ZH), 890 m:


Bild


Uetliberg, 870 m:


Bild


Achtung, externer, privater Webserver, da das Bild > 1 MB gross ist!

Gruss
Zuletzt geändert von Rontaler am Mo 18. Feb 2019, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rontaler für den Beitrag:
Willi (Mo 18. Feb 2019, 18:26)
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain auf RontalWetter.ch: Live Wetterdaten oder AWEKAS

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
Beiträge: 3063
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 333 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inversionen Winter 2018/2019

Beitrag von Uwe/Eschlikon » Di 19. Feb 2019, 08:46

Diese Nacht wurde bei uns die Inversion regelrecht auf den Kopf gestellt :-D
Es ging böiger SW-Wind und wir hatten +7 Grad, fast die ganze Nacht über. Die Tage zuvor war es zB auf dem Hörnli immer wärmer als unten.

flowi
Beiträge: 802
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 14:32
Hat sich bedankt: 455 Mal
Danksagung erhalten: 524 Mal

Re: Inversionen Winter 2018/2019

Beitrag von flowi » Di 19. Feb 2019, 20:59

Off Topic
Bruno Amriswil hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 22:53
Menschen kriechen aus ihren Schneckenhäuser raus
Am Sonntag auf einer Wiese eine dieser Grillen entdeckt, wie aus ihrem Bau rauskrabbelte.
(edit: Handelte sich wohl um eine Feldgrille. Für uns hier interessant "An sonnigen und warmen Tagen ist der Gesang vom späten Vormittag bis in die Nachtstunden zu hören. Besonders aktiv werden die Tiere kurz vor einem Hitzegewitter." https://de.wikipedia.org/wiki/Feldgrille )
Gevögelt wird überall auch schon, was das Zeug hält. Im wahrsten Sine des Wortes natürlich - und ausschließlich ;)
Und gerade eben vor dem Haus zwei fette Kreuzspinnen baumelnd im Netz ...
Welchen Monat haben wir nochmal ... :roll:

Bild
Zuletzt geändert von flowi am Di 19. Feb 2019, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.

Fabian82
Beiträge: 2
Registriert: So 6. Jul 2014, 12:22
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Inversionen Winter 2018/2019

Beitrag von Fabian82 » Mi 20. Feb 2019, 08:38

Leider klappt’s bei mir nicht mit Bilder hochladen vom iPhone. Aber Pfäffikersee ist seit einigen Tagen fast vollständig zugefroren, trotz der Wärme tagsüber!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fabian82 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Zumi (AR) (Mi 20. Feb 2019, 09:06) • Severestorms (Do 21. Feb 2019, 08:52)

Antworten