Werbung

30.01.2019: Auffrischender Südwestwind und Schneefall

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7058
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 1976 Mal
Danksagung erhalten: 1749 Mal
Kontaktdaten:

30.01.2019: Auffrischender Südwestwind und Schneefall

Beitrag von Willi » Mi 30. Jan 2019, 12:04

Hier eine Animation des Schnellläufers (Tempête "Gabriel" in Frankreich).
Der Schnelläufer produzierte bislang Böen über 80 km/h in tiefen Lagen, in Berglagen bis 133 km/h (Chasseral).

Bei FU Berlin heisst das kleine Tief "Oskar". Was gilt jetzt?

Gruss Willi

Quelle: Zoomradar Pro
Bild
Zuletzt geändert von Severestorms am Mi 30. Jan 2019, 12:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel angepasst
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Matt (8800 Thalwil)
Beiträge: 463
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 15:11
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 1122 Mal

30.01.2019: Auffrischender Südwestwind und Schneefall

Beitrag von Matt (8800 Thalwil) » Mi 30. Jan 2019, 12:16

@Willi

Als das Tief in den Modellen erkannt wurde, gab es seitens der FU Berlin noch keinen Namen. Deshalb hatte ich denjenigen genommen, welcher für FR, ES und PT gewählt wurde. So weit mir bekannt werden nun in folgenden Regionen Namen vergeben: Südwesten (FR, ES, PT), Britische Inseln (GB, IE), Zentraleuropa (FU Berlin) und Skandinavien (?)
En partenariat avec les services météorologiques AEMET (Espagne) et IPMA (Portugal), Meteo-France nomme depuis le 1er décembre 2017 les tempêtes susceptibles de toucher la France, l'Espagne ou le Portugal.

Petra, Qumaira, Xynthia, Klaus, Dirk … Depuis 1954, l'Université libre de Berlin baptisait les anticyclones et dépressions européennes. Météo-France, l'AEMET et l'IPMA proposent dès cet hiver 2017-2018 ce nouveau système de nommage destiné aux médias, grand public, partenaires, institutions… Il se substituera pour les trois services météorologiques nationaux partenaires aux noms donnés par l'Université de Berlin.
http://www.meteofrance.fr/espace-presse ... s-tempetes

Gruess, Matt
Zuletzt geändert von Severestorms am Mi 30. Jan 2019, 12:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel angepasst
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Matt (8800 Thalwil) für den Beitrag:
Willi (Mi 30. Jan 2019, 12:44)

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
Beiträge: 6191
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 2392 Mal
Danksagung erhalten: 1011 Mal
Kontaktdaten:

30.01.2019: Auffrischender Südwestwind und Schneefall

Beitrag von Severestorms » Mi 30. Jan 2019, 12:22

Hallo zusammen

Interessante Temperaturschwankungen aktuell auf der Alpennordseite. Besonders auffällig finde ich, dass der Südwestwind tiefe Lagen schneller erwärmt als darüber - zumindest im Raum Zürich. Auf der Lägern (872.56 m, Höhe ü. Boden: 28.01 m) zum Beispiel stieg die Temperatur seit Mitternacht von -4.1° C auf -2.0° C, wohingegen in Zürich Affoltern (445.39 m, Höhe ü. Boden: 2.00 m) die Temperatur im gleichen Zeitraum von -2.4° C auf 4.0° C stieg. Also rund 2 Grad Erwärmung auf der Lägern versus 6.5 Grad Erwärmung im 12 km entfernten und 450 Meter tiefer gelegenen Affoltern.

Bild
Quelle: https://www.meteoschweiz.admin.ch/home/messwerte.html

Wie erklärt ihr euch das?

Auf folgender Grafik des Windprofilers Grenchen sieht man übrigens schön, dass der Wind in allen Höhen einen Ticken südlicher dahergekommen ist als von Cosmo vorhergesagt:

Bild
Quelle: http://meteo-airport-grenchen.ch/windpr ... 301101.pdf

Gruss Chris
Zuletzt geändert von Severestorms am Mi 30. Jan 2019, 12:32, insgesamt 1-mal geändert.
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Zumi (AR)
Beiträge: 366
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 16:13
Geschlecht: männlich
Wohnort: Schwellbrunn (AR)
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: 30.01.2019: Auffrischender Südwestwind und Schneefall

Beitrag von Zumi (AR) » Mi 30. Jan 2019, 17:18

Blizzard-Feeling heute Nachmittag; die ganze Zufahrt wieder voll Schnee...

Matt (8800 Thalwil)
Beiträge: 463
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 15:11
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 1122 Mal

Re: 30.01.2019: Auffrischender Südwestwind und Schneefall

Beitrag von Matt (8800 Thalwil) » Mi 30. Jan 2019, 18:36

Leewellen über dem Pfannenstiel mit Lenticularis Wolke heute Abend:

https://vimeo.com/314289478

Gruess, Matt

PS: Habe festgestellt, dass mit der neuen Forum-Software Version keine Video-Vorschau mehr angzeigt wird.
Zuletzt geändert von Matt (8800 Thalwil) am Mi 30. Jan 2019, 18:42, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7058
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 1976 Mal
Danksagung erhalten: 1749 Mal
Kontaktdaten:

Re: 30.01.2019: Auffrischender Südwestwind und Schneefall

Beitrag von Willi » Mi 30. Jan 2019, 22:47

PS: Habe festgestellt, dass mit der neuen Forum-Software Version keine Video-Vorschau mehr angzeigt wird.
Off Topic
Als Issue an die Admins weitergereicht.
Gruss Willi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Willi für den Beitrag:
Matt (8800 Thalwil) (Do 31. Jan 2019, 20:34)
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Benutzeravatar
Slep
Beiträge: 1327
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8404 Oberwinterthur
Hat sich bedankt: 526 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal

Re: 30.01.2019: Auffrischender Südwestwind und Schneefall

Beitrag von Slep » Do 31. Jan 2019, 11:38

Hi together :-D
Dieser Januar ist wirklich der Monat der Schümlis hier. Heute Morgen auch.
You don`t have to be a total nutter of a weather freak to be on this forum - but it helps.

Benutzeravatar
Haene
Beiträge: 212
Registriert: Sa 8. Aug 2009, 16:51
Hat sich bedankt: 334 Mal
Danksagung erhalten: 435 Mal

Re: 30.01.2019: Auffrischender Südwestwind und Schneefall

Beitrag von Haene » Do 31. Jan 2019, 16:54

Sali zäme

@Severestorms: Die Differenz der Temperaturamplituden zwischen Tag und Nacht auf der Lägern und in Zürich Affoltern erklärt sich für mich folgendermassen:

Die Station auf der Lägern ist eine ‚Bergstation‘, das heisst, sie ist mehr der freien Atmosphäre ausgesetzt (höhere Windgeschwindigkeit, trägerer Tagesgang der Temperatur in der freien Atmosphäre als in der Talebene). Darum gibt es dort generell weniger grosse Temperaturdifferenzen zwischen Tag und Nacht.
Die Station in Zürich Affoltern ist eine ‚Flachlandstation‘ die zudem in der Nacht eventuell auch noch in einem Kaltluftsee steht, der sich im Verlauf des Tages schneller erwärmt oder ausgeräumt wird. Darum gibt es dort grössere Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht.
Ein weiterer Einfluss ist die Höhe der Station über Boden. Diejenige auf der Lägern ist 28m über Boden, die in Zürich Affoltern 2m. Das ist ein zusätzlich dämpfender Einfluss auf den Tagesgang der Temperatur zwischen Tag und Nacht.

Der langjährige Mittelwert (1981-2010) der Temperaturdifferenz für Zürich-Affoltern ist für Januar bei 5.8K. Leider habe ich für die Station auf der Lägern keine Werte gefunden (diese Station gibt es vermutlich noch nicht so lange). Vielleicht kann Jemand aus dem Forum, der Zugriff auf die Daten hat, in den nächsten Tagen die Mittelwerte des Tagesminimums und Tagesmaximums im Januar 2019 von Zürich-Affoltern und der Lägern hier einstellen damit der Unterschied ersichtlich ist.

Falls ich falsch liege bitte ich um Korrektur der Fachleute hier im Forum.

Liebe Grüsse vom Hans-Jörg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Haene für den Beitrag (Insgesamt 2):
Matt (8800 Thalwil) (Do 31. Jan 2019, 20:32) • Severestorms (Fr 1. Feb 2019, 22:29)
Häne, Küssnacht am Rigi, 453 m.ü.M.

Matt (8800 Thalwil)
Beiträge: 463
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 15:11
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 1122 Mal

Re: 30.01.2019: Auffrischender Südwestwind und Schneefall

Beitrag von Matt (8800 Thalwil) » Do 31. Jan 2019, 20:30

Hier noch die Föhn-Dynamik der nächsten Tage im Querprofil:

Bild

Gruess
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Matt (8800 Thalwil) für den Beitrag:
Haene (Fr 1. Feb 2019, 12:55)

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6828
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 855 Mal
Danksagung erhalten: 3824 Mal
Kontaktdaten:

Re: 30.01.2019: Auffrischender Südwestwind und Schneefall

Beitrag von Federwolke » Do 31. Jan 2019, 20:53

Haene hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 16:54
Der langjährige Mittelwert (1981-2010) der Temperaturdifferenz für Zürich-Affoltern ist für Januar bei 5.8K. Leider habe ich für die Station auf der Lägern keine Werte gefunden (diese Station gibt es vermutlich noch nicht so lange). Vielleicht kann Jemand aus dem Forum, der Zugriff auf die Daten hat, in den nächsten Tagen die Mittelwerte des Tagesminimums und Tagesmaximums im Januar 2019 von Zürich-Affoltern und der Lägern hier einstellen damit der Unterschied ersichtlich ist.
Durchschnittliche TMin/TMax/Tagesgang Januar 2019 (vorbehalten Ungenauigkeit aufgrund von Meldeausfällen):
Lägern: -3.7/-1.0/2.7
ZH-Affoltern: -1.9/2.8/4.7

Vielleicht habe ich meinen Wetterstations-Atlas noch zu wenig beworben ;) oder zu wenig deutlich gemacht, wozu der so alles nützlich sein kann, jedenfalls beinhaltet er wesentlich mehr als nur Stationsbilder. So z.B. von allen erfassten Synop-Stationen einen Link zu meteomanz mit allen möglichen Statistiken zurück bis ins Jahr 2000:
http://www.meteomanz.com/sy4?l=1&ind=06669&y1=2000

Diese Werte kann man sich für Jahre, einzelne Monate und Tage abrufen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag (Insgesamt 2):
Haene (Fr 1. Feb 2019, 12:39) • Severestorms (Fr 1. Feb 2019, 22:29)

Antworten