Werbung

Inversionslage/Temperaturgegensätze 06.02.2019/07.02.2019

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Markus Pfister
Beiträge: 1785
Registriert: So 19. Aug 2001, 20:08
Geschlecht: männlich
Wohnort: 9056 Gais
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 505 Mal

Re: Inversionslage 6. Februar 2019 / Markante Temperaturgegensätze

Beitrag von Markus Pfister » Do 7. Feb 2019, 11:01

Hallo,

gestern Abend um 23 Uhr meldete zudem Gäbris +4.5 und Gais -15.7 Grad.

In Gais beim Kreisel/Tankstelle hat es öfters ein dichtes lokales Nebelfeld. Danach ist bei Strahlholz wieder offen und erst ab St.Gallen Lustmühle wieder neblig. Montag bis Mittwoch waren alle sonnig und mild. Der Schnee ist von der Sonne ein wenig wegsublimiert worden, Schmelzwasser kam hingegen kaum zum Vorschein. Und wie lange wohl dieser Lawinenhaufen auf der Schwägalp im Frühling/Sommer überleben wird?


Bild


Gruss

Markus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Markus Pfister für den Beitrag:
Zumi (AR) (Do 7. Feb 2019, 11:16)
Schwäbrig, Gais/AR, 1150m

Zumi (AR)
Beiträge: 355
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 16:13
Geschlecht: männlich
Wohnort: Schwellbrunn (AR)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Inversionslage 6. Februar 2019 / Markante Temperaturgegensätze

Beitrag von Zumi (AR) » Do 7. Feb 2019, 12:40

Das ging jetzt aber ziemlich rassig von -7 Grad auf + 7 Grad !

Benutzeravatar
Uwe/Eschlikon
Beiträge: 3037
Registriert: Mi 4. Jun 2003, 14:35
Wohnort: 8360 Eschlikon/TG
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 322 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inversionslage 6. Februar 2019 / Markante Temperaturgegensätze

Beitrag von Uwe/Eschlikon » Do 7. Feb 2019, 12:45

Jetzt hast du mich gwunderig gemacht. ;) Wie viel Schnee lag denn bei Allenwinden?
@Rontaler: Ich bin nicht ausgestiegen und habe gemessen...kann "nur" schätzen :-D
Die Schneemauern entlang der Strasse zw. Gfell und Allenwinden sind teils höher als 1m (gefräst), auf den Wiesen liegt geschätzt 40-80cm, je nach Exposition halt. Der Wind hat teils mächtige Verwehungen entlang der Strassen angehäuft. Kann mit vorstellen, dass auf dem Hörnligipfel weniger liegt, weil der Wind alles verfrachtet hat...

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
Beiträge: 3307
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8708 Männedorf
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 699 Mal

Re: Inversionslage 6. Februar 2019 / Markante Temperaturgegensätze

Beitrag von Tinu (Männedorf) » Do 7. Feb 2019, 16:06

Federwolke hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 10:56
Gemäss Webcams derzeit in der Nordwestschweiz verbreitet Regen bei teils noch deutlichen Minusgraden sowohl in 2 m wie in 5 cm. Auch in Basel Regen (Radar zeigt Schneefall an). Wo nicht genügend Salz auf der Strasse liegt, wahrscheinlich eine ordentliche Rutschpartie.
Interessanterweise war das nicht der Fall. Ich war mit dem Auto unterwegs (Wädenswil) und zwar genau in dem Moment, wo der Niederschlag einsetzte. Ich überlegte mir tatsächlich kurz, ob ich nicht einfach rechts ranfahren und abwarten sollte, weil am Boden noch Minusgrade herrschten, das Autothermometer zeigte 2 Grad an. Allerdings ist gar nichts passiert. Es bildete sich keine Eisschicht und zwar durchs Band. Entweder war einfach extrem gut gesalzen oder das hat so rasch aufgewärmt, dass kein Blitzeis entstehen konnte.... :?:
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6636
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 789 Mal
Danksagung erhalten: 3454 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inversionslage/Temperaturgegensätze 06.02.2019/07.02.2019

Beitrag von Federwolke » Do 7. Feb 2019, 17:22

Wädenswil ist ja auch nicht Jura/Nordwestschweiz, oder ist mir etwas entgangen? ;)

Delémont bei einsetzendem Regen um 10:00 -5 °C
Wädenswil bei einsetzendem Regen um 13:00 Uhr -0.2 °C

Nicht nur die Bodentemperatur spielt eine Rolle, sondern auch wie kalt und wie dick die Luftschicht ist, durch die der Regen fällt. Dein so genanntes "Blitzeis" (ich finde diesen Begriff auch heute noch blödsinnig, sorry) entsteht nur bei unterkühlten Wassertröpfchen. Dabei gefriert das Wasser sofort bei Kontakt mit festen Gegenständen, diese müssen selbst nicht mal gefroren sein. Hat das Wasser mehr als 0 °C, kann es eine Weile dauern bis es auf gefrorenen Böden zu Eis wird, oder - wenn es stark genug regnet und die Böden nur ganz wenig unter 0 °C sind - gefriert gar nicht, weil die Wärme des Regens ausreicht um den Boden aufzutauen. Wädenswil hatte heute Vormittag ja sogar noch Globalstrahlung bis 156 W (in unseren Nachbarländern hätte das ausgereicht, um Sonnenscheindauer zu registrieren, nur in der Schweiz kommt ein Nuller raus, weil unser Grenzwert bei 200 W statt bei 120 liegt). Das kann ausreichen, um die Böden (v.a. dunklen Asphalt) zu erwärmen. Dies auch als Erklärung, weshalb ich die Warnung auf den Jura und die Nordschweiz beschränkt hatte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag (Insgesamt 3):
Tinu (Männedorf) (Do 7. Feb 2019, 17:37) • Severestorms (Do 7. Feb 2019, 18:40) • Matthias_BL (Fr 8. Feb 2019, 20:02)

Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 124
Registriert: Do 20. Jun 2002, 15:01
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8053 Zürich
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inversionslage/Temperaturgegensätze 06.02.2019/07.02.2019

Beitrag von Stephan » Sa 9. Feb 2019, 01:14

Kleiner Nachtrag zu den Temperaturgegensätzen in der zu Ende gehenden Woche. In der Senke von Hintergräppelen gab es ein paar schöne Features zu beobachten:

Bild

Zum einen gab es am Morgen des 6. Februar Tag Nr. 5 in diesem Winter mit einem Minimum von <-30 °C (wenn auch nur knapp). Zieht man das Hörnli für eine Abschätzung der Inversionsstärke heran (Daten vom Hörnli von MeteoSchweiz via Ogimet, daher nur 1h-Auflösung), dann ergeben sich Temperaturunterschiede von gegen 30 Grad, auch tagsüber hat sich die Inversion nicht aufgelöst. Spektakulär dann das Ausräumen der Kaltluft am 7. Februar am Morgen, innerhalb von 12 Minuten stieg die Temperatur um 17.6 Grad an:

Code: Alles auswählen

07.02.2019 06:07	-17.4
07.02.2019 06:09	-14.9
07.02.2019 06:11	-14.2
07.02.2019 06:13	-10.2
07.02.2019 06:15	-6.6 
07.02.2019 06:17	-2.7 
07.02.2019 06:19	+0.2 
Gruss, Stephan
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stephan für den Beitrag (Insgesamt 4):
Severestorms (Sa 9. Feb 2019, 02:46) • Willi (Sa 9. Feb 2019, 07:21) • Haene (Sa 9. Feb 2019, 12:39) • Michael (Dietikon) (So 10. Feb 2019, 11:39)

Antworten