Werbung

Mittelfrist / Langfrist Frühling 2019

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6930
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 877 Mal
Danksagung erhalten: 4022 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist Frühling 2019

Beitrag von Federwolke » Mi 3. Apr 2019, 20:19

Nach schwierigem Start ins Jahr wieder mal eine richtig gelungene Monatsprognose, und das völlig entgegen den Vorgaben des Langfristmodells. Es gibt Gesetzmässigkeiten, da wundert man sich schon, wieso die Modelle das nicht packen. Dazu gehört, dass wenn Anfang März eine Westlage aufkommt, diese voll durchzieht und dann plötzlich abbricht, als würde jemand den Hahn zudrehen (ausführlich erklärt im letzten Meteoradar-Blog). Die ausführliche Analyse: https://www.fotometeo.ch/monat-mit-gesp ... aerz-2019/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag (Insgesamt 4):
Mathias Uster (Mi 3. Apr 2019, 21:03) • Matthias_BL (Mi 3. Apr 2019, 23:03) • Simu (Do 4. Apr 2019, 10:45) • Torro (Mo 8. Apr 2019, 06:03)

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7204
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2057 Mal
Danksagung erhalten: 1859 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist Frühling 2019

Beitrag von Willi » So 7. Apr 2019, 23:19

Die beiden "grossen" Modelle haben je eine allgemein bekannte Schwäche in der Mittelfrist. EZ den so genannten Skandihoch-Bias und ...
Für einmal hat zur Zeit das GFS-Modell in seinen Vorhersageläufen einen ausgeprägten, um nicht zu sagen extremen Hang zu einem sich laufend regenerierenden Skandinavien-Hoch. Aber das EZ mischelt kräftig mit. Ein typischer Snapshot des GFS-Modells für Mitte April zeigt die folgende Nordhemisphären Karte. Der polare Kältepool hält sich immer mehr von Europa fern. Die Warmluft reicht des öftern bis Spitzbergen oder auch darüber hinaus bis in die Nähe des Nordpols. Keine guten Aussichten für das Polareis, dessen Fläche zur Zeit so klein ist wie nie in den Jahren zuvor (siehe Grafik Nr. 2). Da fragt sich, wer triggert wen, das Skandinavien-Hoch die Meereisfläche oder umgekehrt? So oder so eine unselige Konstellation, welche die polare Meereisausdehnung in den kommenden Wochen weiter überdurchschnittlich reduzieren dürfte. Es scheint fast unvermeidbar, dass die Auswirkungen auf unser Wetter bis weit in den Sommer andauern dürften.

Ja unser Wetter? Naja, Fettaugenwetter, manchmal auch röhrender Bisenmotor, Prognose auf längere Sicht unmöglich.

Quelle: wetter3.de
Bild

Quelle: meereisportal.de
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Willi für den Beitrag:
Torro (Mo 8. Apr 2019, 06:03)
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Furion
Beiträge: 410
Registriert: Di 23. Jan 2007, 20:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: 5607 Hägglingen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Mittelfrist / Langfrist Frühling 2019

Beitrag von Furion » So 7. Apr 2019, 23:39

Ja mal sehen wie es kommt, dass Meereisvolumen ist allerdings nicht so schlecht wie es auch schon war.

http://ocean.dmi.dk/arctic/icethickness ... 190406.png

Natürlich hoffe ich das die von dir beschriebene Lage doch nicht so eintrifft, damit es dem Meereis nicht zu arg an den Kragen geht.

Gruss Furion

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6930
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 877 Mal
Danksagung erhalten: 4022 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist Frühling 2019

Beitrag von Federwolke » Di 30. Apr 2019, 19:36

Federwolke hat geschrieben:
Mo 25. Mär 2019, 20:50
...vielleicht müssen wir uns daran gewöhnen, dass in jedem zweiten Frühling alles erfriert, weil der Winter keiner mehr ist und die richtig kalten Luftmassen erst im April zu uns finden.
Oder auch erst im Mai. Der letzte kümmerliche Rest echter arktischer Kaltluft muss natürlich genau bei uns runterkommen, wie bereits vor zwei Jahren :fluchen:

Was der Mai sonst noch alles drauf hat: https://www.orniwetter.info/monatsprognose-mai-2019/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag (Insgesamt 4):
Mathias Uster (Di 30. Apr 2019, 23:58) • Matthias_BL (Mi 1. Mai 2019, 04:36) • knight (Mi 1. Mai 2019, 07:54) • Haene (Fr 3. Mai 2019, 23:00)

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6930
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 877 Mal
Danksagung erhalten: 4022 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist Frühling 2019

Beitrag von Federwolke » Fr 3. Mai 2019, 22:33

orniwetter.info Monatsprognose hat geschrieben:Erfahrungsgemäss (nun wechseln wir in den Spekulationsmodus) folgt eine kurze Phase mit Westlagen, bevor – wir haben ja immer noch Frühling, in dem Westlagen statistisch eher selten auftreten – sich eine neue blockierende Lage einstellt: entweder Hoch über Mitteleuropa oder östlich davon, also tendenziell eher wieder südliche Anströmungen.
Läuft. Vielleicht sogar etwas rascher als erwartet:
Bild

Nun gut, muss erst mal so kommen. Aber GFS sieht ähnlich aus mit anschliessender Ostverlagerung des Hochs und Südlage. Sollte es wirklich so schnell gehen, wird's dann doch wieder nix mit dem unterkühlten Monat. Auf den müssen wir wohl warten, bis die Klimanormperiode 1991-2020 offiziell wird.

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6930
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 877 Mal
Danksagung erhalten: 4022 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist Frühling 2019

Beitrag von Federwolke » Sa 4. Mai 2019, 11:12

Auch wenn sich Monat für Monat ein Kuriosum ans andere reiht: Zu prognostizieren sind diese Extremfälle relativ einfach. Der Hund liegt dann aber oft im Detail begraben, so auch im vergangenen April: https://www.fotometeo.ch/ost-mit-variat ... pril-2019/

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7204
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2057 Mal
Danksagung erhalten: 1859 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist Frühling 2019

Beitrag von Willi » Sa 4. Mai 2019, 11:41

sich eine neue blockierende Lage einstellt: entweder Hoch über Mitteleuropa oder östlich davon, also tendenziell eher wieder südliche Anströmungen.
Oder statt Hoch/Süd auch so. Wie auch immer, ich freue mich erstmal auf ein paar Tage mit turbulentem Westgebläse.

Quelle: wetter3.de
Bild

Quelle: ecmwf.int, Vorhersage für den 13.5.00 UTC
Bild
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Tobi (Rheintal, VBG)
Beiträge: 205
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 13:24
Geschlecht: männlich
Wohnort: Lustenau
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Mittelfrist / Langfrist Frühling 2019

Beitrag von Tobi (Rheintal, VBG) » Sa 4. Mai 2019, 12:03

Federwolke hat geschrieben:
Fr 3. Mai 2019, 22:33
Nun gut, muss erst mal so kommen. Aber GFS sieht ähnlich aus mit anschliessender Ostverlagerung des Hochs und Südlage. Sollte es wirklich so schnell gehen, wird's dann doch wieder nix mit dem unterkühlten Monat. Auf den müssen wir wohl warten, bis die Klimanormperiode 1991-2020 offiziell wird.
Naja, so schlecht stehen die Chancen auf einen unterkühlten Monat doch gar nicht. Der Ensemble Mittelwert von GFS bleibt zumindest mal bis ans Ende des Vorhersagezeitraums unter dem Mittel und zudem waren und werden die ersten Tage deutlich unter dem Durchschnitt liegen.
Bild


Quelle: http://www.wetterzentrale.de/de/show_di ... NS&bw=true

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6930
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 877 Mal
Danksagung erhalten: 4022 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist Frühling 2019

Beitrag von Federwolke » Sa 4. Mai 2019, 12:08

Sieht ja auch jeder Lauf wieder anders aus. Wundertüte Mai :roll: Aber ich habe in den letzten Jahren gelernt, geduldig zu sein. Oft sah es kurz nach Erstellung einer Monatsprognose aus, als würde sich etwas komplett anderes entwickeln, und ein paar Tage später hat es sich doch wieder eingerenkt.

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6930
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 877 Mal
Danksagung erhalten: 4022 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist Frühling 2019

Beitrag von Federwolke » Sa 4. Mai 2019, 19:43

Federwolke hat geschrieben:
Sa 4. Mai 2019, 12:08
Sieht ja auch jeder Lauf wieder anders aus. Wundertüte Mai
*lol* ...was zu beweisen war. GEM nun mit möglicher Hitzewelle Mitte Mai:
Bild

Wird noch ein paar Mal auf- und ab hüpfen. Man darf wirklich gespannt sein, was am Ende hinten rausplumpst. Derweil fetzt hier am Fenster der Schnee vorbei wie nur selten im vergangenen Winter :roll:

Antworten