Werbung

Verwellte Westwindlage, 04.03.2019 - 18.03.2019

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
flowi
Beiträge: 800
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 14:32
Hat sich bedankt: 451 Mal
Danksagung erhalten: 521 Mal

Re: Verwellte Westwindlage, ab 04.03.2019

Beitrag von flowi » Mo 4. Mär 2019, 15:39

Hoi,

die erste Schauerstaffel ist hier gerade durch ...

Bild


Grüße,
Flowi

Tobi (Rheintal, VBG)
Beiträge: 118
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 13:24
Geschlecht: männlich
Wohnort: Lustenau
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Verwellte Westwindlage, ab 04.03.2019

Beitrag von Tobi (Rheintal, VBG) » Mo 4. Mär 2019, 16:27

Jetzt nachdem die Sonne rausgekommen ist wieder deutlich windiger, geschätzt um 60km/h. :up:
Wenn man die vielen cumulus humilis beobachtet, muss die Scherung da oben doch ziemlich gut sein. Könnte das nicht postfrontal für ne gute Entwicklung sorgen? :?:

Tobi (Rheintal, VBG)
Beiträge: 118
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 13:24
Geschlecht: männlich
Wohnort: Lustenau
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Verwellte Westwindlage, ab 04.03.2019

Beitrag von Tobi (Rheintal, VBG) » Mo 4. Mär 2019, 18:14

Update: Soeben ist eine Schauerstaffel durchgezogen. In Oberriet knapp 110km/h!!
Sowas habe ich bisher noch nicht t erlebt hier. Hier in Lustenau wahrscheinlich etwas drunter, aber 90-100km/h habe ich auch noch nie erlebt (vor allem nicht im 6. Stock!). War teils schon beängstigend aber dennoch interessant.
Auch der Müll auf dem Balkon (war eigentlich in einem Kasten) hat sich vertschüsst. :warm: :neinei: :shock:

edit: mir scheint, als hätte MeteoSchweiz die heutige Sturmlage leicht unterschätzt?
Zuletzt geändert von Tobi (Rheintal, VBG) am Mo 4. Mär 2019, 18:16, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Joachim
Beiträge: 2790
Registriert: Do 16. Aug 2001, 10:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8330 Pfäffikon/ZH
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verwellte Westwindlage, ab 04.03.2019

Beitrag von Joachim » Mo 4. Mär 2019, 18:22

Hoi zäme

Der Sturm am Montagmorgen im Jura war planmässig (vor allem ICON)...doch die gewaltigen Böen zwischen 07 und 08 Uhr MEZ im Kt. Bern doch etwas überraschend.
Dry down-burst?
Hatte auf dem Radar Signaturen, aber kein Bodenniederschlag, webcam's zeigten Fallstreifen ebenso Profiler Zimmerwald.

Niederschlagsverdunstung brachte wohl den starken Höhenwind "herunter"... starker Druckanstieg im Raum Bern liess dann den starken Wind wie als Druckwelle durchs Mittelland beschleunigt weiter nach Nordosten rauschen ... wie immer Egolzwil (hat es dort überhaupt noch Wald?) ,.. und auch am Flughafen ZH schon VOR 10 Uhr satte 80 km/h.

Joachim
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Joachim für den Beitrag (Insgesamt 4):
Tobi (Rheintal, VBG) (Mo 4. Mär 2019, 18:24) • Severestorms (Mo 4. Mär 2019, 20:25) • Willi (Mo 4. Mär 2019, 21:50) • Silas (Mo 4. Mär 2019, 22:16)

Benutzeravatar
Wetterfreund
Beiträge: 9
Registriert: Sa 2. Mär 2019, 19:33
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Verwellte Westwindlage, ab 04.03.2019

Beitrag von Wetterfreund » Mo 4. Mär 2019, 21:12

Am späteren Nachmittag, so um die 16:00 gab es nochmals richtig starke Böen hier in Buchs. Ich musst sogar alle meine Latärndi vom Balkon nehmen. Jetzt scheint es zu grössten Teil vorbei zu sein.

Furion
Beiträge: 389
Registriert: Di 23. Jan 2007, 20:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: 5607 Hägglingen
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Verwellte Westwindlage, ab 04.03.2019

Beitrag von Furion » Mo 4. Mär 2019, 22:15

Joa in Bremgarten AG spielten sich heute super Szenen ab. Es war von der Fasnacht alles voller Müll und zwar viel Müll. Konfetti war das einte, aber Bierflaschen und Folien und alles mögliche gesellte sich dazu. Als dann der Sturm kam gab es einfach einen riesen Müllsturm der durch die ganze Stadt zog. Sehr geil, die Leute bekamen das richtig in die Fresse, so nach dem Motto "da fresst euren Abfall."

Einige waren auch am lüften und der ganze Müll ging halt einfach in die Wohnung. :lol: :lol:

Leider landete auch ein enormer Anteil in der Reuss, was natürlich wunderbar für die Natur ist. :down:

Gruss Furion
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Furion für den Beitrag:
Tobi (Rheintal, VBG) (Di 5. Mär 2019, 06:37)

Benutzeravatar
Silas
Beiträge: 2199
Registriert: Di 29. Mär 2005, 19:10
Geschlecht: männlich
Wohnort: Oberthal i.E.
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verwellte Westwindlage, ab 04.03.2019

Beitrag von Silas » Mo 4. Mär 2019, 22:15

Hallo zämä

Dies war wettermässig zumindest in der Region Bern ein fantastischer Wochenstart! Um 7 Uhr leuchtete die Sonne in die Schneefahnen an der Stockhornkette, kurz darauf wurde es dunkel und setzten erstaundlich kräftige Böen ein. Eindrücklich der Temperaturanstieg um ca. 11 Grad in 10 Minuten. In den klassischen Föhngebieten nichts Aussergewöhnliches, wird dies in Thun doch nicht aller Tage beobachtet.

Trickig bleibt nach wie vor die Ergründung, weshalb die Böen derart rasch durchzugreifen vermochten. Joachim, dein Erklärungsvorschlag erscheint mir recht plausibel. Kräftige Verdunstung dank relativ trockener Grundschicht könnte gebirgsnah die Fallprozesse verstärkt haben. Geschätzte 0 bis -2 °C @ 2100 m um 7:00 Uhr (dies war etwa die Höhe, auf welche die Fallstreifen hinabreichten, also Feuchte dort = 100 %) ergeben bei Absinken auf 500 m die 15 °C bei einer relativen Feuchtigkeit von rund 30 %. Wobei die Absinkprozesse bei diesen Windstärken gut und gerne auf 3000 bis 4000 m begonnen haben mögen.

Fantastisch der Tagesverlauf von Thunerwetter:
Bild
http://thunerwetter.ch/temp.html

Liebe Grüsse Silas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Silas für den Beitrag:
Kaiko (Döttingen) (Di 5. Mär 2019, 16:16)
Wetterstation Oberthal 850 m.ü.M.: http://silas.emmewetter.ch

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
Beiträge: 6117
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 2257 Mal
Danksagung erhalten: 920 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verwellte Westwindlage, ab 04.03.2019

Beitrag von Severestorms » Mo 4. Mär 2019, 22:21

Aktuell gerade ein kleiner Graupelschauer in Zürich West. :unschuldig: :up:
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Matt (8800 Thalwil)
Beiträge: 463
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 15:11
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 1122 Mal

Re: Verwellte Westwindlage, ab 04.03.2019

Beitrag von Matt (8800 Thalwil) » Di 5. Mär 2019, 15:14

Die Kaltfront mit ihren Begleiterscheinungen war schön anzusehen am Zürichsee. Ein kleiner Wasserteufel (Rotation sichtbar) zog über den halben (links im unteren Bild).

Bild

Bild

Gruess, Matt
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Matt (8800 Thalwil) für den Beitrag:
Kaiko (Döttingen) (Di 5. Mär 2019, 16:15)

Zumi (AR)
Beiträge: 358
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 16:13
Geschlecht: männlich
Wohnort: Schwellbrunn (AR)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Verwellte Westwindlage, ab 04.03.2019

Beitrag von Zumi (AR) » Di 5. Mär 2019, 17:00

Bild[/url]
Ich hatte im November einmal ein Foto vom Monte Moro Pass (beim Monte Rosa Grenze CH-I) gepostet, das einen Skilift zeigte, der nach 5m Schneefall ausgegraben wurde. Nach der langen trockenen Periode (im Süden noch länger) war ich heute zum Skifahren dort : 250cm feinster Pulverschnee haben überlebt! Temperatur auch heute immer im negativen Bereich.
Im Bild das zugewehte Bergrestaurant.

Antworten