Werbung

Mittelfrist / Langfrist Sommer 2019

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Zumi (AR)
Beiträge: 374
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 16:13
Geschlecht: männlich
Wohnort: Schwellbrunn (AR)
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Mittelfrist / Langfrist Sommer 2019

Beitrag von Zumi (AR) » Mi 10. Jul 2019, 20:49

Auf jeden Fall ist es ein bitzeli kalt hier bei uns für Mitte Juli (5 Grad heute morgen) und ich bin mir nicht so sicher, ob sich das nächstens ändert oder ob ich die Heizperiode 19/20 eröffnen soll

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6914
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 873 Mal
Danksagung erhalten: 4000 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist Sommer 2019

Beitrag von Federwolke » Mi 10. Jul 2019, 22:58

Federwolke hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 17:02
Den Rekord der Dauer einer GWL hat auch WZ aufgestellt: Er dauerte 33 Tage vom 24.07.–25.08.1903 (muss ein toller Sommer gewesen sein...)
In der Tat. Und nicht nur der Sommer: https://www.meteoschweiz.admin.ch/produ ... 1903_G.pdf

Das nur so als "Goodie" - bevor noch mehr anfangen, über die aktuelle Kälte zu klönen ;)

DomE
Beiträge: 374
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 15:05
Wohnort: 5430 Wettingen, 408 m.ü.M
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Mittelfrist / Langfrist Sommer 2019

Beitrag von DomE » Do 11. Jul 2019, 06:37

Endlich mal wieder durchschnittliches Sommerwetter. Schon lange nicht mehr gehabt. Und schon jammern die Leute wieder es sei so kalt. Bern gestern 22.8 Grad, das ist höchstens 1 Grad unter dem Durchschnitt. Wenn es 10 Grad über dem Schnitt ist definieren die Leute als normales Sommerwetter und wenn es 1 Grad unter dem Schnitt ist schreiben die Leute wie unglaublich kalt ist. Dann gibt es dieses Jahr einen richtig kalten Juli der nur 1 bis 2 Grad über dem Schnitt ist, nicht die üblichen 3 - 5.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DomE für den Beitrag:
Necronom (Sa 13. Jul 2019, 10:27)

Mathias Uster
Beiträge: 57
Registriert: Fr 10. Apr 2009, 09:58
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 703 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Mittelfrist / Langfrist Sommer 2019

Beitrag von Mathias Uster » Do 11. Jul 2019, 08:10

Federwolke hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 22:58
In der Tat. Und nicht nur der Sommer: https://www.meteoschweiz.admin.ch/produ ... 1903_G.pdf
...man muss gar nicht soweit zurück, solche Sommer waren für uns etwas älteren Semester der Normalfall...
https://www.meteoschweiz.admin.ch/produ ... 1978_G.pdf
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mathias Uster für den Beitrag:
Necronom (Sa 13. Jul 2019, 10:28)

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6914
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 873 Mal
Danksagung erhalten: 4000 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist Sommer 2019

Beitrag von Federwolke » Do 11. Jul 2019, 08:35

Mathias Uster hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 08:10
...man muss gar nicht soweit zurück, solche Sommer waren für uns etwas älteren Semester der Normalfall...
Weiss ich doch :) 1980 war der erste richtige Gruselsommer, den ich in Erinnerung habe. Zwei Wochen Ferienlager im Eriz, geschifft hat es täglich und es war ein Wunder, dass nicht noch Schnee fiel. Und ausgerechnet am einzig richtig schönen und warmen Tag haben wir eine Glacefabrik in Thun besichtigen "dürfen". Das Trauma sitzt heute noch :lol:

1903 hat sich nur gerade als Beispiel angeboten wegen der vorausgegangenen Wetterlagen-Diskussion.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag (Insgesamt 3):
Matthias_BL (Do 11. Jul 2019, 08:48) • Mathias Uster (Do 11. Jul 2019, 13:36) • Necronom (Sa 13. Jul 2019, 10:28)

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6914
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 873 Mal
Danksagung erhalten: 4000 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist Sommer 2019

Beitrag von Federwolke » Do 11. Jul 2019, 08:56

Und hier noch ein weiteres Beispiel, wie toll der neue GFS-Hauptlauf ist. Also wenn das so kommt, dann ziehe ich den Hut. Im Moment sieht das aber eher nach einer Lachnummer aus:

Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag:
Mathias Uster (Do 11. Jul 2019, 13:37)

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6914
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 873 Mal
Danksagung erhalten: 4000 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist Sommer 2019

Beitrag von Federwolke » Sa 13. Jul 2019, 09:41

Der GFS-Hauptlauf hat in der erweiterten Mittelfrist >240 h höchstens noch Unterhaltungswert:

Bild

Mal so - mal so... Hauptsache extrem und das Gegenteil der meisten Ensembles. Um es mit dem Werbespruch eines grossen Detailhändlers zu sagen: Ein G schlechter gemacht :neinei:

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
Beiträge: 3391
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8708 Männedorf
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 800 Mal

Re: Mittelfrist / Langfrist Sommer 2019

Beitrag von Tinu (Männedorf) » Mo 15. Jul 2019, 09:21

Der Hauptlauf scheint an die Zügel genommen worden zu sein. Seit einigen Läufen verhält er sich zahm und durchschnittlich:

Bild

Das Gute daran: Bis in den Langfristbereich sieht es nach normalem mitteleuropäischen Sommerwetter aus. :up:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tinu (Männedorf) für den Beitrag:
Mathias Uster (Mo 15. Jul 2019, 13:18)
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6914
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 873 Mal
Danksagung erhalten: 4000 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist Sommer 2019

Beitrag von Federwolke » Mo 15. Jul 2019, 09:40

Tinu (Männedorf) hat geschrieben:
Mo 15. Jul 2019, 09:21
Das Gute daran: Bis in den Langfristbereich sieht es nach normalem mitteleuropäischen Sommerwetter aus.
Angesichts der enormen Streuung ab FT 10 eine etwas eigenartige Interpretation ;)

Nicht anhand der Ensembles, aber aufgrund der Erfahrung mit der Erhaltungsneigung im Siebenschläfer-Zeitraum würde ich hingegen zustimmen. Nach der NW-Phase dreht es nun auf West bis Südwest, das heisst allmählicher Anstieg der Temperatur zunächst in den leicht überdurchschnittlichen Bereich mit ein paar möglichen (moderaten) Hitzetagen. Immerhin scheint sich die Zirkulation so weit gefangen zu haben, dass ein Überdrehen auf Süd oder in die andere Richtung auf Nord bis auf weiteres nicht sehr wahrscheinlich ist. Also ein Pendeln zwischen Nordwest und Südwest. Find ich persönlich optimal, verspricht einen guten Mix zwischen spannender Arbeit und erholsamen Tagen mit Aussicht auf die eine oder andere Wetterstationstour :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag (Insgesamt 3):
Severestorms (Mo 15. Jul 2019, 09:54) • Tinu (Männedorf) (Mo 15. Jul 2019, 10:05) • Mathias Uster (Mo 15. Jul 2019, 13:18)

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7175
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2045 Mal
Danksagung erhalten: 1834 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mittelfrist / Langfrist Sommer 2019

Beitrag von Willi » Mo 15. Jul 2019, 09:42

Dafür will's ECMWF ziemlich warm. Leider kenne ich die Fortsetzung nicht (kann mir verschiedene Varianten vorstellen).

Quelle: ecmwf.int (Karte für den 25.7. 00 UTC)
Bild
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Antworten