Werbung

Hitzewelle ab 24.06.2019

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
mr_bike
Beiträge: 289
Registriert: Do 17. Apr 2008, 11:38
Geschlecht: männlich
Wohnort: 4513 Langendorf
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von mr_bike » Mo 1. Jul 2019, 08:59

Guten Morgen
Die Nacht von Sonntag auf Montag war wohl sehr speziell auf der Alpennordseite. Ich gehe davon aus, dass es eine der wärmsten, wenn nicht wärmste seit Messbeginn war (ohne Föhn-Nächte) :warm: . Meine Station hatte um 0600 Uhr 24.3 Grad. Ich wäre sehr gespannt und dankbar über eine TMin-Uebersicht der Schweiz.

Gruss
Chrigu aus Langendorf/SO 500 M.ü.M

Benutzeravatar
slowfood
Beiträge: 27
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 10:37
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8155 Niederhasli
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von slowfood » Mo 1. Jul 2019, 10:57

Vorgestern auf dem Rückflug von Alicante nach Zürich wunderschöner Amboss über den Pyrenäen. Im Landeanflug auf Zürich um 22:30 meldet das Thermometer der Maschine +1 Grad auf 4100 m :cry:

Bild
Zuletzt geändert von slowfood am Mo 1. Jul 2019, 10:57, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor slowfood für den Beitrag (Insgesamt 2):
Bernhard Oker (Mo 1. Jul 2019, 10:58) • HB-EDY (Mo 1. Jul 2019, 14:55)
Je grösser die Insel des Wissens,
desto länger die Küste der Verzweiflung

Matthias_BL
Beiträge: 738
Registriert: Do 20. Jun 2002, 09:47
Wohnort: 4434 Hölstein
Hat sich bedankt: 857 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von Matthias_BL » Mo 1. Jul 2019, 11:42

mr_bike hat geschrieben:
Mo 1. Jul 2019, 08:59
[…] wenn nicht wärmste seit Messbeginn war[...] - Ich wäre sehr gespannt und dankbar über eine TMin-Uebersicht der Schweiz.
Ja, ich auch. Habe es noch nie erlebt, morgens um 04:30h auf meinem Sitzplatz meinen Kaffee bei 27.4°C trinken zu dürfen :warm: . Nachher wurde es etwas kühler und um 5:15°C, waren es dann noch 25.6°C - Tmin hier in BL auf 480üNN war dann heute um 07:10 mit 23.3°C.

Selten sowas.

Grüsse
Matthias

Benutzeravatar
Rontaler
Beiträge: 2729
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 359 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von Rontaler » Mo 1. Jul 2019, 11:58

Hallo zusammen

In der Tat war der heutige Morgen speziell. Die minimale Temperatur lag in Buchrain/LU bis 6:30 Uhr bei sagenhaften 24.7 °C. :warm: Danach ging es bis 7:30 Uhr runter auf minimal 23.8 °C, was die weitaus höchste Tmin seit Messbeginn an meinem Standort darstellt (August 2010 - heute):

Bild
Quelle: Eigene Wetterstation

Temperaturverlauf 30.06. 20 Uhr bis 01.07. 08 Uhr:

Bild
Quelle: Eigene Wetterstation + Aufbereitung

Tmin 01.07.19 > 22.5 °C:
Bild
Quelle: http://www.meteocentrale.ch/de/wetter/h ... turen.html

Tmax 30.06.19 > 35.0 °C:
Bild
Quelle: http://www.meteocentrale.ch/de/wetter/h ... turen.html

Gruess
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rontaler für den Beitrag (Insgesamt 5):
mr_bike (Mo 1. Jul 2019, 12:19) • Matthias_BL (Mo 1. Jul 2019, 12:21) • HB-EDY (Mo 1. Jul 2019, 14:57) • Gernot (Mo 1. Jul 2019, 18:16) • Haene (Di 9. Jul 2019, 19:46)
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain/LU auf RontalWetter.ch: Live Wetterdaten oder AWEKAS

Benutzeravatar
Rontaler
Beiträge: 2729
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 359 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von Rontaler » Mo 1. Jul 2019, 17:12

Sali zäme

Nachfolgend die Hitliste der Meteonews-/SMA-Stationen:

Bild
Quelle: http://meteonews.ch/de/News/N8115/Sehr-laue-Nacht

Gruss
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rontaler für den Beitrag (Insgesamt 3):
Matthias_BL (Mo 1. Jul 2019, 17:38) • Necronom (Mo 1. Jul 2019, 22:20) • Haene (Di 9. Jul 2019, 19:46)
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain/LU auf RontalWetter.ch: Live Wetterdaten oder AWEKAS

flowi
Beiträge: 886
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 14:32
Hat sich bedankt: 581 Mal
Danksagung erhalten: 628 Mal

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von flowi » Mi 3. Jul 2019, 19:35

Off Topic
Die Hitzewelle spielt dem Borkenkäfer in die Karten.

SWR Beitrag zur Situation unserer Wälder hier im Südschwarwald:
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wue ... r-128.html

Der Forstamtsleiter dazu:
"Die Landschaft ist durchbrochen wie ein Schweizer Käse von absterbenden Bäumen. Das ist ein Flächenfraß der hier stattfindet und das heißt: Wir haben hier wirklich eine Landschaftsveränderung, das ganze Ökosystem kippt."
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor flowi für den Beitrag:
Mathias Uster (Do 4. Jul 2019, 07:29)

Furion
Beiträge: 413
Registriert: Di 23. Jan 2007, 20:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: 5607 Hägglingen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von Furion » Mi 3. Jul 2019, 22:59

@Flowi

Ja seis drum, es ist ja nicht so als ob der Wald nur aus Fichten bestehen würde, der Mensch hat es halt so mit Monokulturen. Die Förster reden ja schon lange um den heissen Brei mit "wir müssen den Wald diverser machen!" Das Ganze sollte die Sache noch etwas beschleunigen. Es wird sich viel verändern mit dem Klimawandel ob wir wollen oder nicht. Am besten packt man zu und beginnt seine Kräfte in die Natur zu investieren, diese bezahlt einem dafür zwar nichts, kann uns aber unter Umständen das Leben mit dem Klimawandel deutlich erleichtern. Was sicher nicht geht ist die Monokultur Strategie von früher.

Gruss Furion

flowi
Beiträge: 886
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 14:32
Hat sich bedankt: 581 Mal
Danksagung erhalten: 628 Mal

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von flowi » Mi 3. Jul 2019, 23:17

Ja von wegen nur Monokultur.
Dass Fichtenwälder labil sind und der Buchdrucker dort leichtes Spiel hat, ist ja hinreichend bekannt.

Neu ist, dass es uns auch die naturnahen Tanne-Buche Mischwälder dahinrafft.
Bei den auf Tannen spezialisierten Borkenkäfern ging man bisher davon aus, dass sie es lediglich auf max. zwei Generationen pro Jahr bringen und deshalb für die Tanne keine ernsthafte Gefahr darstellen.
Die lokal sehr heftige Dürre 2018 und der hohe Fruchtansatz aufgrund des bereits vorangegangenen vergleichsweise trockenen Jahres haben den Bäumen jedoch scheinbar extrem zugesetzt, ws den Boden für eine einzigartige Massenvermehrung der Tannenborkenkäfer bereitet haben muss.
So was gab es noch nie, sagen uns jedenfalls die Förster und Forstexperten. Die sind jetzt alle ratlos. Und der Käfer frisst sich weiter durch die Mischbestände.

Werde dort morgen mal noch ein paar Fotos davon machen...

.

Furion
Beiträge: 413
Registriert: Di 23. Jan 2007, 20:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: 5607 Hägglingen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von Furion » Mi 3. Jul 2019, 23:54

Aha Tanne-Buche ist naturnah? So so aber natürlich vorkommen würden eigentlich mehr als 30 verschiedene Baumarten im Flachland. Die heutigen Wälder im Flachland sind nun wirklich nicht extrem naturnah, es gibt Projekte um Habsburg wo man es wachsen lässt wie die Natur das halt so macht, dort ist naturnah. Aber die sterilen Wälder sonst?! Wurde alles vom Menschen so hergerichtet, alles nach seinen Bedürfnissen. Das rächt sich halt einfach. Mit Aussagen wie "das gabs noch nie" kann ich auch nichts anfangen, denn der Mensch lebt bei weitem zu kurz um "das gabs noch nie" auch nur in den Mund zu nehmen.

Gruss Furion

Simon 8542
Beiträge: 66
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 17:48
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von Simon 8542 » Do 4. Jul 2019, 07:38

Was mich zudem befremdet: Der Borkenkäfer hat auch natürliche Feinde, zB der Specht. Die müssten sich eigentlich mit dem riesigen Nahrungsangebot massiv vermehren. Aber dazu bräuchten sie geeignete Nistplätze, also stehendes Totholz. Dieses entsteht zwar gerade in grossen Mengen, aber was macht der Mensch damit? Fällen, abtransportieren... Kann so ein natürliches Gleichgewicht entstehen?

Antworten