Werbung

Gewitter am Wochenende 06./07.07.2019

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Markus Pfister
Beiträge: 1867
Registriert: So 19. Aug 2001, 20:08
Geschlecht: männlich
Wohnort: 9056 Gais
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 759 Mal

Gewitter am Wochenende 06./07.07.2019

Beitrag von Markus Pfister » Do 4. Jul 2019, 12:44

Hallo,

zum Wochenende hin zeichnet sich nach heutigen Unterlagen eine interessante Gewitterlage ab.

Eine Hochdruckbrücke von Irland ins Mittelmeer schwächt sich ab, und ermöglicht dadurch ein wunderbares Zusammenspiel des Kaltlufttropfens vor der Küste von Portugal mit der Tiefdruckzone über Nordeuropa: Portugal schaufelt an der Vorderseite feuchtwarme Luft Richtung Frankreich, wo sie in die Nordwestströmung eingegliedert und beschleunigt wird. Wie eine Welle von aufgewölbten Isothermen führt dies in den unteren Schichten vorübergehend zu Baroklinität/WLA. Die schleifende Luftmassengrenze über der Schweiz wird reaktiviert, die Gegensätze nehmen wieder zu, und wir gelangen (hoffentlich sauber) auf die schwülwarme Seite.

Wenn alles positionsmässig so gut kommt, wie heute in den Modellen zu sehen, sind wir auch noch in einem aktiven "right entrance"-Bereich des Jets mit genug Hebung und eben auch Labilität, obwohl die Winde in der Höhe bereits auf West oder gar Nordwest gedreht haben. Unten drin fliesst für einmal nicht flache Kaltluft rein, sondern oben! Am Boden bleibt es warm aus Südwest oder windschwach. Und selbst wenn es unten drin nicht recht tut, könnte die zügige Strömung auf 700hPa noch für genügend "elevated" Gewitterspass sorgen. Soweit die Theorie. Morgen ist hoffentlich Zeit, das nochmals anzuschauen.

Gruss

Markus
Zuletzt geändert von Bernhard Oker am Fr 12. Jul 2019, 06:48, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Markus Pfister für den Beitrag (Insgesamt 8):
Bruno Amriswil (Do 4. Jul 2019, 12:57) • Severestorms (Do 4. Jul 2019, 13:28) • Willi (Do 4. Jul 2019, 13:37) • Krys (Do 4. Jul 2019, 13:50) • Christian Schlieren (Do 4. Jul 2019, 15:39) • Cyrill (Do 4. Jul 2019, 21:47) • Haene (Fr 5. Jul 2019, 00:10) • Maege81 (Fr 5. Jul 2019, 18:08)
Schwäbrig, Gais/AR, 1150m

Microwave
Beiträge: 915
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 22:31
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8004 Zürich
Hat sich bedankt: 1926 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Gewitter am Wochenende 6./7. Juli 2019

Beitrag von Microwave » Do 4. Jul 2019, 17:03

Am 06.07.2019 und 07.07.2019 ist Züri Fäscht!!!
Gewitter sind dann gesetzlich in und um Zürich unter hohen Strafen verboten!

Grüsse - Microwave :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Microwave für den Beitrag:
HB-EDY (Fr 5. Jul 2019, 16:01)
Successful corepunches during (GA) chasing:
8, 5, 0
5, 0

Markus Pfister
Beiträge: 1867
Registriert: So 19. Aug 2001, 20:08
Geschlecht: männlich
Wohnort: 9056 Gais
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 759 Mal

Re: Gewitter am Wochenende 6./7. Juli 2019

Beitrag von Markus Pfister » Fr 5. Jul 2019, 15:17

Hallo,

sieht immer noch gut aus für Gewitter am Wochenende. In den Alpen und Voralpen sowie im Süden könnte auch der Montag noch aktiv bleiben. Im Tessin aus heutiger Sicht sogar noch der Dienstag, während auf der Nordseite spätenstens dann trockenere Luft einfliesst.

Das genaue Gewitter-Timing, hahaha, next please: Es ist labil und die Strömung aus Sektor West lebhaft mit wiederholten kleinen oder grösseren Hebungszonen. Mehrere Phasen mit Schauern und Gewittern sind denkbar, wobei es auch vor dem Samstag Mittag bereits losgehen kann (dann vermutlich über der Grundschicht). Samstags tagsüber dürfte es zudem warm werden und somit aus der Grundschicht auslösen. Dann sind sofort die Scherungswerte und Helizität erhöht. Superzellen mit Hagel sowie Liniensegmente mit heftigen Böen sind möglich.

Am Sonntag nähert sich aus Norden eine Konvergenzzone. Die feuchtwarme Gewitter-Piste wird langsam in die Zange genommen. Da es tagsüber noch keinen klassischen Nordwestwind-Einbruch mit Kollision in den Voralpen geben dürfte, muss auch die Gewitteraktivität nicht sofort dorthin gehen. Das schleift eher alles länger über dem Mittelland rum. Noch unklar ist mir, ob und wie viel Sonne es gibt, und ob die Wolken konvektiv aufgelockert oder eher trüb geschlossen sind. Am Abend oder in der Nacht zum Sonntag kommt dann etwas Stau dazu. Stau mit lokaler konvektiver Verstärkung, das riecht nach viel Regen.

Sturmjagd-spezifische Verrenkungen plane ich im Moment nicht, denn die Gewitter ziehen rasch von West nach Ost, und wenn das eine nicht trifft, dann das andere. Wenn auf dem Radar ein Schub sichtbar wird, kann man sich vielleicht etwas positionieren. Nachrennen werde ich nicht.

Gruss

Markus
Zuletzt geändert von Markus Pfister am Fr 5. Jul 2019, 15:21, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Markus Pfister für den Beitrag (Insgesamt 4):
Severestorms (Fr 5. Jul 2019, 16:19) • Willi (Fr 5. Jul 2019, 16:33) • Michael (Dietikon) (Fr 5. Jul 2019, 21:27) • Cyrill (Sa 6. Jul 2019, 05:53)
Schwäbrig, Gais/AR, 1150m

sterntaler64
Beiträge: 6
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 09:08
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zofingen, AG
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Gewitter am Wochenende 6./7. Juli 2019

Beitrag von sterntaler64 » Fr 5. Jul 2019, 15:54

Estofex hat für morgen eine Warnung Level 2 draussen, die auch die Schweiz betrifft. Wird bis morgen sicher noch präzisiert.

Lieben Gruss
Barbara

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7226
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2070 Mal
Danksagung erhalten: 1884 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gewitter am Wochenende 6./7. Juli 2019

Beitrag von Willi » Fr 5. Jul 2019, 16:37

Zwei Snapshots der beiden Modellhirsche. Das kann - muss nicht - so eintreffen. Achtung, die Zeit unterscheidet sich um 1 Stunde. :-)

wxcharts.com (Arome)
Bild

search.ch (Cosmo)
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Willi für den Beitrag (Insgesamt 2):
Michael (Dietikon) (Fr 5. Jul 2019, 21:28) • Haene (Fr 5. Jul 2019, 22:56)
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Benutzeravatar
Maege81
Beiträge: 15
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 15:37
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Gewitter am Wochenende 6./7. Juli 2019

Beitrag von Maege81 » Fr 5. Jul 2019, 18:36

Hallo an alle hier auf dem Schweizer Sturmforum!

Bin neu hier und habe noch nicht ganz alle Begriffe des Wettergeschehens verinnerlicht.
Deshalb verzeiht mir im Voraus, wenn ich mal etwas von mir gebe, was vielleicht nicht zu 100% korrekt ist.

Werde Morgen Samstag ganztags bis zum erwarteten Beginn der "Hauptaktivität" bei einem Kollegen in der Nähe von Spiez, BE sein.
Hoffe somit natürlich, dass es am späteren Nachmittag im welschen Jura oder den Waadtländer Voralpen zündet und nicht zu schnell zieht...
Dann wäre ich ideal positioniert für einen kleinen Chase auf dem Weg nachhause (Aargau) entweder A1 oder Emmental oder Brünig :unschuldig:

Ich werde morgen auf jeden Fall immer mal wieder reinschauen hier und Euch hoffentlich mit einigen schönen Bildern bedienen können.

Gruss Maege81
"Wetter ist eine Erfindung der Natur, Unwetter eine Erfindung der Menschen."
Zitat von Erhard Horst Bellermann (*1937), deutscher Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker

Michael (Dietikon)
Beiträge: 1007
Registriert: Mo 25. Feb 2002, 00:49
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8953 Dietikon
Hat sich bedankt: 436 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gewitter am Wochenende 6./7. Juli 2019

Beitrag von Michael (Dietikon) » Fr 5. Jul 2019, 21:21

Hallo zusammen

Auch WRF (2.8 km, 12z-Lauf) rechnet morgen Sa mit kräftigen Gewittern, sogar Superzellen sind demnach möglich (siehe Abb. unten). Offenbar wird im Laufe des Tages aus W feuchtere Luft herangeführt. Zudem erhöhen sich im Laufe des Nachmittags die SRH- und EHI-Werte auf der Alpennordseite, wodurch Superzellen ermöglicht werden. Labilität und CAPE hängen dabei stark von der Einstrahlung ab. Im Moment wird bereits am Sa Mittag mit Konvektion gerechnet. Sollte sich die Auslöse rauszögern bei hoher Einstrahlung über Mittag, könnte am späteren Nachmittag recht viel CAPE zur Verfügung stehen.

Kräftige Konvektion und Superzelle über der NW-Schweiz
Bild

Erhöhte EHI-Werte am Nachmittag
Bild

Weitere Karten
https://meteoprime.ch/wrf1/plots/20190705_12/ (WRF 3.3 km)
https://meteoprime.ch/wrf2/plots/20190705_12/ (WRF 2.8 km)

Gruss, Michael
Zuletzt geändert von Michael (Dietikon) am Fr 5. Jul 2019, 21:22, insgesamt 2-mal geändert.
Dietikon ZH 405 m ü. M.
www.meteoprime.ch

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6943
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 883 Mal
Danksagung erhalten: 4053 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gewitter am Wochenende 6./7. Juli 2019

Beitrag von Federwolke » Fr 5. Jul 2019, 22:22

Cosmo nach zufällig verteilten Zellen vom Nachmittagslauf jetzt im neuen Lauf mit einer schönen durchgängigen Squall-Line durchs ganze Mittelland am Abend. Würfeln bringt einen heute weiter als Modelle gucken.

Klar ist nur: Es kommt was. Aber was? Und noch vorher: Was bringt die vorlaufende Störung am Mittag? :help:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag:
Wetterfreund (Sa 6. Jul 2019, 07:27)

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
Beiträge: 6237
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 2460 Mal
Danksagung erhalten: 1053 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gewitter am Wochenende 6./7. Juli 2019

Beitrag von Severestorms » Sa 6. Jul 2019, 01:54

In der Tat steht uns dieses Wochenende eine spannende Wetterlage ins Haus! Dank hohen CAPE-Werten und einem über die Schweiz schwenkenden Ast des Jetstreams, sind auch (mehrere) Superzellen zu erwarten. :-D Damit einhergehend liegen sehr grosser Hagel und Orkanböen im Bereich des Möglichen. Wer weiss, vielleicht liegt ja noch ein Tornado drin, denn da und dort dürften die Helizitätswerte erhöht sein.

Der Supercell Composite Parameter schlägt insbesondere für den späten Nachmittag / frühen Abend an:

Bild
Quelle: https://unwetteralarm.com/superzellen-indx/

Et voilà, Estofex ist draussen (mit einem bestätigten Level 2 für die Schweiz):
Bild
Quelle: estofex.org

:shock: :shock: :shock:
Bild
Bild
Quelle: estofex.org

Gruss
Chris
Zuletzt geändert von Severestorms am Sa 6. Jul 2019, 02:22, insgesamt 3-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Severestorms für den Beitrag:
Cyrill (Sa 6. Jul 2019, 05:58)
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
Maege81
Beiträge: 15
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 15:37
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Gewitter am Wochenende 6./7. Juli 2019

Beitrag von Maege81 » Sa 6. Jul 2019, 07:21

Mittag wird das nicht bis eine erst alternde Zelle über die Schweiz zieht. Das Teil kommt gerade am Jura an und leicht nordwestlich des Genfer Sees köchelt es so langsam auf... Bewegungsrichtung scheint mir dann aber über den Jura ins Mittelland zu gehen. Jedoch noch nicht so viel Energie vorhanden. Fahre so um 10 Uhr ab Richtung Bern, mal sehen wie sich dann der Himmel präsentiert. Ich hoffe nur, das es nachher schön aufklärt und einheizt. Den Hauptgang dann bitte als Dessert hihi. :sturm:
"Wetter ist eine Erfindung der Natur, Unwetter eine Erfindung der Menschen."
Zitat von Erhard Horst Bellermann (*1937), deutscher Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker

Antworten