Werbung

Schauer und Gewitter 12.07.2019 (Tornado Bronschhofen -> Wil)

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Cyrill
Beiträge: 2405
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8494 Bauma
Hat sich bedankt: 1363 Mal
Danksagung erhalten: 1163 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schauer und Gewitter 12.07.2019

Beitrag von Cyrill » Mi 17. Jul 2019, 02:39

Severestorms hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 17:44
Hallo zusammen

Cyrill, ich mag mich auch gerade nicht an eine erinnern, ausser an die Superzellen (mit Tornados) vom 13.05.2015 im Südschwarzwald, welche ebenfalls von WNW nach ESE zogen. Die in beiden Fällen vorliegende Lage des Jetstreams kombiniert mit bedeutender Feuchtekonvektion ist hierzulande jedenfalls nicht typisch.

Apropos Medienärger. Folgende Schlagzeile habe ich heute Morgen im St. Galler Tagblatt (Online) gelesen:
«Gefahren durch heftige Unwetter und Windböen in Wil: Es wird immer schlimmer. Die Klimaerwärmung führt auch in der Region Wil vermehrt zu schweren Windböen, heftigen Gewittern, Starkregen und Hagel.»
Hoi Chris
ja die(se) vom 13.05.2015 sind von der Verlagerungsrichtung her vergleichbar, wenn auch die SZ im Südschwarzwald sich am Randen (SH) teilte und an Kraft deutlich einbüsste.

Klimaerwärmung, Rinderwahnsinn, Borkenkäfer. Ein Geschäft mit der Angst! Liest man Wetteraufzeichnungen während des Maunderminimums, bzw. in der Periode zuvor, liess es auch mich manchmal kalt den Rücken hinunter laufen, als ich über diese interessante klimatische Periode las und eine Arbeit schrieb. Da gab es Singularitätssituationen um die Weihnachtszeit, in denen z.B. im Osten Deutschlands zwischen dem 29. und 31. Dezember 1555 schwerste Gewitterstürme immende Verwüstungen verursachten. Im Schlossturm von Melniz schmolz durch einen Blitzeinschlag die Uhr und die grössten Glocken.
https://books.google.ch/books?id=11lfAA ... tz&f=false

2 Tage zuvor brannten bis zu 21 Kirchen, ganze Dörfer fackelten ab. In der selben Periode wurd berichtet, dass immense Wassermassen über eine Stadtmauer von 10 Metern schwappten, in denen Bäume, tote Viehherden und dutzende menschliche Leichen schwammen.

Fahre ich im Zürcher Oberland herum, auf dem Weg zum Arzt, oder am chasen, dann erkenne ich geschockt tausende vom Borkenkäfer zerstörte Nadelbäume. War vor 30 Jahren DAS Thema in den Medien. Heute kräht kein Hahn danach, weil's ein "ausgelutschtes" Thema ist; dabei ist die derzeitige Situation, wie es klingt beunruhigend :shock: :
https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/der- ... ld.1116247

Und was les' ich da? Kleine, oder sogar grosse Eiszeit kommt? Müssen wir uns nach 2021 richtig warm anziehen?
https://www.focus.de/wissen/klima/klima ... 87796.html


Oder doch nicht, oder Ja, oder vielleicht Nein....... oder (Ironie ein) müssten wir einen Flatulenz-Grenzwert einführen, der zur Verminderung des CO2 Ausstosses beiträgt? Der ja dann hinfällig würde, wenn die Klimaerwärmung sich als nützlich erweisen würde, um die vor der Türe stehenden Eiszeit abzuwenden? Ein "Pupsometer" für Nutztiere für die Berechnung der Klimasteuer? (Ironie aus)

https://www.focus.de/wissen/klima/klima ... 87796.html

Ich kaufe mir vorsorglich schon mal eine Zipfelmütze, die jetzt zehn Mal billiger ist, als wenn beim kälter werden Panik ausbricht.....

Gruss Cyrill

B3rgl3r
Beiträge: 569
Registriert: Mo 12. Jul 2010, 14:40
Geschlecht: männlich
Wohnort: 7408
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Schauer und Gewitter 12.07.2019

Beitrag von B3rgl3r » Mi 17. Jul 2019, 11:41

Keine Ahnung ob die Seite schon verlinkt wurde, oder die Fotos schon auf anderen Links identisch sind. (Bin@Work)

Aber auf die Schnelle eine andere Quelle:
https://wil24.ch/die-spuren-des-wiler-t ... -schaeden/

{{ Viele Grüsse, Andy @ 7408 Cazis > Davis Vantage VUE im Garten > Messwerte }}

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
Beiträge: 6237
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 2460 Mal
Danksagung erhalten: 1053 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schauer und Gewitter 12.07.2019

Beitrag von Severestorms » Mi 17. Jul 2019, 12:39

B3rgl3r hat geschrieben:
Mi 17. Jul 2019, 11:41
Keine Ahnung ob die Seite schon verlinkt wurde, oder die Fotos schon auf anderen Links identisch sind. (Bin@Work)

Aber auf die Schnelle eine andere Quelle:
https://wil24.ch/die-spuren-des-wiler-t ... -schaeden/
Nein, die Seite wil24 und den Artikel mit den Bildern kannte ich noch nicht. Vielen Dank!

Gruss Chris
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
Beiträge: 6237
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 2460 Mal
Danksagung erhalten: 1053 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schauer und Gewitter 12.07.2019

Beitrag von Severestorms » Mi 17. Jul 2019, 16:08

Severestorms hat geschrieben:
Di 16. Jul 2019, 17:44
Apropos Mutterwolke – es fällt auf, dass in diesem Fall (wie auch in anderen Fällen in der Schweiz, bspw. beim Tornado von Brot-Plamboz) offenbar keine klassische Wallcloud im Sinne von tiefhängend und kompakt auszumachen ist. Zumindest nicht zum Zeitpunkt des Tornados und aus dem Blickwinkel des Beobachters im diskutierten Video. Ob das Foto von Cyrill (um 17:32 Uhr von Winterthur Hegi aus) eine Wallcloud oder Shelfcloud zeigt, ist schwer zu beurteilen. Das Webcambild von Sirnach TG (von Kai weiter oben gepostet) zeigt m.E. noch am ehesten eine Wallcloud.
Um 17.50 Uhr erkennt man aus Sicht der Roundshot auf dem Wilerturm mutmasslich einen Teil der Wallcloud. Für mehr reichen die ungünstigen Lichtverhältnisse leider nicht.


Bild

Quelle: https://wilerturm.roundshot.com/

Gruss Chris
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Severestorms für den Beitrag:
Kaiko (Döttingen) (Mi 17. Jul 2019, 20:36)
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
Beiträge: 3394
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8708 Männedorf
Hat sich bedankt: 290 Mal
Danksagung erhalten: 809 Mal

Re: Schauer und Gewitter 12.07.2019

Beitrag von Tinu (Männedorf) » Mi 17. Jul 2019, 17:48

@Chris

Merci für die tollen Analysen und Zusammenfassungen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tinu (Männedorf) für den Beitrag:
Severestorms (Mi 17. Jul 2019, 18:40)
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Benutzeravatar
Cyrill
Beiträge: 2405
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8494 Bauma
Hat sich bedankt: 1363 Mal
Danksagung erhalten: 1163 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schauer und Gewitter 12.07.2019

Beitrag von Cyrill » Fr 19. Jul 2019, 16:56

Cyrill hat geschrieben:
Mi 17. Jul 2019, 02:39
Fahre ich im Zürcher Oberland herum....erkenne ich geschockt tausende vom Borkenkäfer zerstörte Nadelbäume.
…. dabei ist die derzeitige Situation, wie es klingt beunruhigend :shock: :
https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/der- ... ld.1116247
Gruss Cyrill
Update, heute vor rd. 45 Min.: dramatischer Bericht

Deutsche Wälder stehen kurz vor dem Kollaps

https://www.t-online.de/leben/familie/i ... laps-.html

:shock:

Antworten