Werbung

Gewitter 25.07.2019 (+ Nacht auf den 26.7.2019)

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7226
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2070 Mal
Danksagung erhalten: 1884 Mal
Kontaktdaten:

Gewitter 25.07.2019 (+ Nacht auf den 26.7.2019)

Beitrag von Willi » Do 25. Jul 2019, 20:48

Eben Brückenschlag über Genf, sehr wahrscheinlich mit Hagel vermischt.
Off Topic
(Vorbild für Italo-Genua)
Guter Vorhersage-Treffer des Cosmo-Modells (search.ch)

Quelle: 3D-Radar
Bild
Zuletzt geändert von Willi am Fr 26. Jul 2019, 09:54, insgesamt 3-mal geändert.
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

B3rgl3r
Beiträge: 569
Registriert: Mo 12. Jul 2010, 14:40
Geschlecht: männlich
Wohnort: 7408
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Gewitter ab 25.07.2019

Beitrag von B3rgl3r » Do 25. Jul 2019, 20:53

Also die Seite vom berühmtesten Schweizer Wetterfrosch zeigt Steine von 1-3cm... im Gebiet Genf (Onex/Vernier). Im angrenzenden Frankreich sogar bis zu 4cm. Da ich nicht weiss ob ich hier dessen Bildli verlinken darf... --> ihr wisst wo schaun :-D

//PS: Irgendwie könnte es morgen übel Kacheln. Gewisse Modelle machen Radau... und das oben ist nur ein Vorgeschmack im kleinen... :-?
//Edit2: Gew. Gebiete (um Lancy) mit 50mm/30min...
Zuletzt geändert von B3rgl3r am Do 25. Jul 2019, 21:02, insgesamt 2-mal geändert.

{{ Viele Grüsse, Andy @ 7408 Cazis > Davis Vantage VUE im Garten > Messwerte }}

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7226
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2070 Mal
Danksagung erhalten: 1884 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gewitter ab 25.07.2019

Beitrag von Willi » Do 25. Jul 2019, 20:55

Und noch der Loop zum Brückenschlag
Quelle: 3D-Radar
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Willi für den Beitrag (Insgesamt 2):
B3rgl3r (Do 25. Jul 2019, 20:59) • Bruno Amriswil (Do 25. Jul 2019, 21:02)
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Markus Pfister
Beiträge: 1867
Registriert: So 19. Aug 2001, 20:08
Geschlecht: männlich
Wohnort: 9056 Gais
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 759 Mal

Re: Gewitter ab 25.07.2019

Beitrag von Markus Pfister » Do 25. Jul 2019, 22:19

Hallo,

interessant, die Westschweiz kommt im Moment nicht zur Ruhe, und gleichzeitig sinkt der Druck in allen Höhen stetig ab. Die Wahrscheinlichkeit für Gewitter nimmt daher sowohl im Laufe der Nacht als auch morgen tagsüber stetig zu. Schwache aber zunehmend konvergente Strömung könnte zu ziemlich bösen lokalen Überflutungen führen, sobald es in der Höhe genug abgekühlt hat, und sich damit beständige Aufwinde und/oder grosse Cluster bilden. Dies war heute bereits eindrücklich links und rechts von uns.

Gruss

Markus
Schwäbrig, Gais/AR, 1150m

Benutzeravatar
Maege81
Beiträge: 15
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 15:37
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Gewitter ab 25.07.2019

Beitrag von Maege81 » Do 25. Jul 2019, 22:32

Hätte mir gewünscht, dass das Gebiet im Osten, welches im Tirol recht anständig Blitze und wahrscheinlich auch Hagel brachte mit Hilfe des Ostwindes zumindest in der Ostschweiz noch zu Gewittern führen würde. Hätt aber leider den Sprung über den Arlberf nicht geschafft. Das Cosmo sieht schon wieder weniger schlimm aus, aber die 14 Grad Temperaturrückgang, welche das Modell momentan bei mir für morgen zwischen 1600 und 2000 rausgibt lässt hoffen...
"Wetter ist eine Erfindung der Natur, Unwetter eine Erfindung der Menschen."
Zitat von Erhard Horst Bellermann (*1937), deutscher Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker

Noob
Beiträge: 41
Registriert: Do 31. Mai 2018, 19:36
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Gewitter ab 25.07.2019

Beitrag von Noob » Do 25. Jul 2019, 22:51

Da bin ich morgen gespannt. Nachdem Meteocentrale für unsere Region eine Vorwarnung der Stufe Violett für Gewitter rausgegeben hat, zieht DWD für Baden-Württemberg nach.

EXTREME GEWITTER (UNWETTER):
Ab Freitagnachmittag bilden sich sporadisch einzelne, dafür aber meist schwere Gewitter. Diese können mit heftigem Starkregen bis 40 l/qm in einer Stunde, Hagel um 2 cm Korndurchmesser und schweren Sturmböen bis 100 km/h einhergehen. Vor allem bis in die erste Nachthälfte besteht punktuell die Gefahr vor extrem heftigem Starkregen von rund 80 l/qm in einer Stunde, Hagel mit Korngrößen um 5 cm (inklusive größerer Hagelansammlungen) und Orkanböen um 120 km/h. Am Samstag ist vor allem ab dem Mittag erneut mit kräftigen Gewittern zu rechnen. Die Auswirkungen sind: Starkregen bis 40 l/qm in kurzer Zeit, kleinkörniger Hagel (Hagelansammlungen) und lokal Sturmböen um 80 km/h.

Weiss jemand mehr?

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7226
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2070 Mal
Danksagung erhalten: 1884 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gewitter ab 25.07.2019

Beitrag von Willi » Do 25. Jul 2019, 22:56

Es ist schon erstaunlich, wie die Gewitter im Genferseegebiet sich nach Osten vorkämpfen. Diese kommen in eine höchst gewitterfeindliche Luftmasse. Unten kühlt es ab und stabilisiert. Die Luftschicht auf 2000m ist warm und trocken.

Ein Schlüssel zum Geschehen liefert vielleicht dieses Höhenprofil, welches die Region Moudon-Romont repräsentieren soll. Dieses sieht nämlich durchaus gewitterfördernd aus. Was ist passiert? Die Temperatur der Station Moléson, knapp 2000m, fiel von 20 Grad um 2145h auf 14 Grad um 2215 Uhr. Dies bei noch absolut trockener Witterung. Im Tiefland (500m) ist es mit über 25 Grad noch warm, und damit wird die Schichtung in den untersten 2 km plötzlich instabil. Der Messpunkt auf 3.5 km stammt vom Jungfraujoch, dieser Wert dürfte kaum repräsentativ für die Westschweiz sein.

Und weshalb wird es auf dem Moléson plötzlich um 6 Grad kälter? Ich vermute ein Kälteeinschub des nahen Gewitters auf dieser Höhe, aber ehrlich gesagt, weiss ich es nicht.

Die klassischen Hebungstrigger auf 300 hPa sind günstig: absolute Vorticityadvektion und Divergenz. Aber die fortschreitende Nacht hält wohl zunehmend dagegen.

Wie auch immer. es gewittert jetzt auch im westlichen BO, und es guslet immer wieder bei Interlaken, am Napf, auch schon über Bern etc.

Quelle: Zoomradar Pro
Bild
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6943
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 883 Mal
Danksagung erhalten: 4053 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gewitter ab 25.07.2019

Beitrag von Federwolke » Do 25. Jul 2019, 23:07

Jedenfalls ist der Outflow aus der Westschweiz hier höchst willkommen. Wenn man drinnen 30 Grad hat und draussen 25 Lufttemperatur, aber einen von der Sonne immer noch Kachelofen-warmen Balkon, nützt alles Fenster aufreissen nix, wenn keine Bewegung in der Luft ist. Und Thunerseespiele zum wiederholten Mal mit Glück heute. Hätte auch 2-3 Stunden früher losgehen können nach einzelnen Modellen. Morgen Schwerarbeitstag garantiert.

Benutzeravatar
pasischuan
Beiträge: 579
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 07:03
Geschlecht: männlich
Wohnort: 3600 Thun
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Gewitter ab 25.07.2019

Beitrag von pasischuan » Do 25. Jul 2019, 23:33

Die Zelle im Oberland entwickelt sich krass.. Dauerstrobo geblitze im Sekundentakt, einfach nur schön anzuschauen.

Bin gespannt ob das Ding bis Thun kommt. Aktuell immer noch warme 26.2 Grad (thunerwetter.ch)

Gruess Stefan

Edit: Wind hat bereits angezogen, Donnergrollen nun auch im Sekundentakt
Zuletzt geändert von pasischuan am Do 25. Jul 2019, 23:34, insgesamt 1-mal geändert.
Thun (BE), 560 m.ü.M.

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7226
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2070 Mal
Danksagung erhalten: 1884 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gewitter ab 25.07.2019

Beitrag von Willi » Do 25. Jul 2019, 23:36

Hagelschlauch von 10 km Höhe jetzt über Frutigen.
Quelle: 3D-Radar
Bild
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Antworten