Werbung

FCST / NCST Gewitter 26./27.07.2019

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Noob
Beiträge: 41
Registriert: Do 31. Mai 2018, 19:36
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: FCST / NCST Gewitter 26./27.07.2019

Beitrag von Noob » So 28. Jul 2019, 13:18

flowi hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 11:24
Endlich!!! :-D
Nachdem wir die letzen beiden Tage komplett leer ausgegangen gab es hier gerade eine schöne Schütte aus der Neubildung westl. von SH.
Ohne Blitz und Donner, egal. Hauptsache Regen.
Und östlich von Schaffhausen --> Innert 1,5 Stunden 24mm Regen, die Regenspitze lag bei 50mm/h. Zwar ohne Blitz und Donner. Das ergibt ein tolles Tagestotal von 32mm. Die restlichen 5mm aus den letzten Tagen sind ja bereits am Samstag verdunstet.

Mike (Jura, Basel)
Beiträge: 159
Registriert: Do 16. Dez 2010, 17:36
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 287 Mal

Re: FCST / NCST Gewitter 26./27.07.2019

Beitrag von Mike (Jura, Basel) » So 28. Jul 2019, 18:11

Hallo
Hier noch drei Bilder von 2 Gewitterzellen, die gestern Samstag über die Region Basel zogen.
Die erste um ca 15:30h, die zweite folgte um ca. 17:00h. Der Standort ist fast identisch, oberhalb von Arisdorf BL.
Bei der zweiten Aufnahme erkennt man im Hintergrund über der Stadt eine ausgeprägte Böenwalze, die von meinem Standort aus
später hinter dem Regen nicht mehr sichtbar war.
Auf dem letzten Bild von der Roundshotcam auf dem Bäumlihof sieht man die Walze sehr schön.
Gruss Mike

Bild



Bild



Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mike (Jura, Basel) für den Beitrag (Insgesamt 5):
flowi (So 28. Jul 2019, 19:25) • Haene (So 28. Jul 2019, 22:08) • Cyrill (Mo 29. Jul 2019, 07:14) • David BS (Mo 29. Jul 2019, 18:35) • Hublina (Mo 29. Jul 2019, 23:49)

Benutzeravatar
Haene
Beiträge: 218
Registriert: Sa 8. Aug 2009, 16:51
Hat sich bedankt: 379 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal

Re: FCST / NCST Gewitter 26./27.07.2019

Beitrag von Haene » So 28. Jul 2019, 22:07

Sali zäme

Hier noch mein Bericht zum gestrigen Ausflug den ich gemacht habe. Gestern war ich auf der Suche nach einer Flutwelle. Dabei fand ich die Gewitterzellen um den Napf interessant. Es gab gleich mehrere Möglichkeiten. Zuerst fielen die intensivsten Niederschläge auf der Südseite des Napfs. Da wären die Bäche im Fankhusgrabe interessant. Ich befürchte aber, bis ich dort bin sind die Fluten schon in der Ilfis. Die Emme bietet sich auch noch an, da war ich aber kürzlich schon mal. Auch die Kleine Emme könnte was bieten. Ich entschied mich dann für die Luthern. Dort regnete es nach 15h in den Oberlauf hinein und die Prognose auf Serach.ch sagt ein Weiterziehen der Gewitterzelle nach NNE Richtung Willisau voraus. Ich fuhr um halb vier los über Sursee, Zell nach Luthern. Ich fand das einsetzende Hochwasser etwas unterhalb von Luthern. Zuerst war es noch recht zahm, dass Wasser war bei den ersten Metern sogar noch klar.

Bild

Hier eine Aufnahme um 16:42 bei Hofstatt


Bild

Um 16:47 beim Entenbach

Bild

Etwas später.

Mit der Zeit nahm die Flutwelle immer mehr Fahrt auf.

Bild

Hier um 17:19 Uhr bei der Brücke in Unterrufswil.

Weiter unten entwickelte sich eine beeindruckende Flutwelle. Sie erreichte eine mittlere Geschwindigkeit von ca. 2m/s (im Video ab ca. 0:40).

Bild

17:25 beim Schachenhof

Bild

Beim Schachenhof Flussabwärts.


Bild

17:32 bei Hüswil

In Zell machte ich noch letzte Aufnahmen. Dort war es wieder ein schnell anschwellendes Hochwasser. Die Flutwelle habe ich genauer analysiert und folgenden ‚Fahrplan‘ zusammengestellt.

Bild

Die Lokalnamen habe ich aus der Swisstopo-Karte entnommen. Die sieht man meistens erst wenn man auf der Karte nah genug heran zoomt. Und hier eine Übersichtskarte dazu. Darin seht ihr das Gebiet mit >40mm Niederschlag innerhalb 2 Stunden und die Positionen aus der Tabelle oben mit den Zeitangaben.

Bild

Quelle: Swisstopo

So das war’s.

Liebe Grüsse von Hans-Jörg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Haene für den Beitrag (Insgesamt 5):
Bernhard Oker (So 28. Jul 2019, 22:07) • Willi (So 28. Jul 2019, 22:39) • zti (Mo 29. Jul 2019, 06:14) • Cyrill (Mo 29. Jul 2019, 07:15) • The_Phill (Mo 29. Jul 2019, 07:25)
Häne, Küssnacht am Rigi, 453 m.ü.M.

Benutzeravatar
Cyrill
Beiträge: 2398
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8494 Bauma
Hat sich bedankt: 1359 Mal
Danksagung erhalten: 1158 Mal
Kontaktdaten:

Re: FCST / NCST Gewitter 26./27.07.2019

Beitrag von Cyrill » Mo 29. Jul 2019, 07:52

Hoi zäme

rund herum hat's gewittert. Vor allem im Südschwarzwald u.a. waren kräftige Zellen unterwegs. Viel Zeit hatte ich leider nicht und fuhr zu einem Ausguck bei Brütten. Unspektakulär mit immerhin einem Blitz gleich nebenan.....


Bild


Gruss Cyrill
Zuletzt geändert von Cyrill am Mo 29. Jul 2019, 07:52, insgesamt 1-mal geändert.

Brösmeli
Beiträge: 61
Registriert: So 14. Apr 2013, 09:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Nahe D-78333 Stockach auf 650m
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: FCST / NCST Gewitter 26./27.07.2019

Beitrag von Brösmeli » Mo 29. Jul 2019, 09:02

Hoi zusammen,
flowi hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 23:18
Hier noch die nicht unbeträchtlichen Downburst Schäden der gestrigen Bonndorfer Zelle,
im Steinatal, zwischen Bonndorf und Bonndorf Ebnet.
Hat dort eine ziemliche Schneise in den Wald geschlagen.

Bild
Der Stadtförster Steffen Wolf informiert: "Das war ein kleiner Tornado, der durchs Steinatal gefegt ist".
Quelle in der Lokalzeitung Südkurier: https://www.suedkurier.de/region/hochrh ... 9,10229604
:schirm: - erwartende Grüße,
Jas

flowi
Beiträge: 878
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 14:32
Hat sich bedankt: 574 Mal
Danksagung erhalten: 624 Mal

Re: FCST / NCST Gewitter 26./27.07.2019

Beitrag von flowi » Mo 29. Jul 2019, 11:33

Brösmeli hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 09:02
Der Stadtförster Steffen Wolf informiert: "Das war ein kleiner Tornado, der durchs Steinatal gefegt ist".
Quelle in der Lokalzeitung Südkurier: https://www.suedkurier.de/region/hochrh ... 9,10229604
Den Artikel hat der Südkurier von der Badischen Zeitung kopiert.
Hier der BZ Artikel mit Fotos: https://www.badische-zeitung.de/bonndor ... -steinatal

Auf den Fotos zum BZ Artikel ist gut zu erkennen, dass die Bäume in einheitlicher Richtung zu Fall gekommen sind.
War am Samstag ja vor Ort und hab mir das angesehen.
Hier eine Skizze zur Gesamtsituation der Fallrichtungen.
Auf dem Luftbild ist auch gut der Verlauf der Topographie des Steinatales zu erkennen.
Die Zelle näherte sich von Norden, Fallwinde sausen das Steinatal hinab, prallen auf den Gegenhang und werden nach Süden abgelenkt.
Sozusagen ein downburst Klassiker.

Bild

Außerdem ist das Schadensgebiet großflächig, einzelne Sturmwürfe auch weitab vom Hauptschadensgebiet.

Was den Förster zu Feststellung "Tornado" bewogen hat?
Womöglich sein Trauma aus 2015? viewtopic.php?f=2&t=9427
Zuletzt geändert von flowi am Mo 29. Jul 2019, 11:34, insgesamt 1-mal geändert.

flowi
Beiträge: 878
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 14:32
Hat sich bedankt: 574 Mal
Danksagung erhalten: 624 Mal

Re: FCST / NCST Gewitter 26./27.07.2019

Beitrag von flowi » Mo 29. Jul 2019, 12:30

Freitag Abend waren wir beim ZMF in Freiburg.
Von Westen her näher kommende lightshow.
Sind deswegen rechtzeitig los (bevor das Gelände geräumt wurde ;) )und dann auf der Autobahn Richtung Süden gefahren.
Bei der Auswertung des Videos hab ich jetzt noch eine interessante Absenkung entdeckt,
war etwa auf Höhe der Autobahnabfahrt Freiburg Süd, nach 22.00 Uhr.

Bild


Bild


Bild

Benutzeravatar
David BS
Beiträge: 871
Registriert: Di 20. Jul 2004, 18:38
Geschlecht: männlich
Wohnort: Basel
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: FCST / NCST Gewitter 26./27.07.2019

Beitrag von David BS » Mo 29. Jul 2019, 18:40

Hallo zusammmen

Als Nachtrag hier noch ein Foto der von Mike bereits angesprochenen Böenfront über Basel, aufgenommen am vergangenen Samstag, um 16:36 Uhr:


Bild


Liebe Grüsse David
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor David BS für den Beitrag (Insgesamt 2):
Necronom (Mo 29. Jul 2019, 20:44) • flowi (Di 30. Jul 2019, 09:57)

flowi
Beiträge: 878
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 14:32
Hat sich bedankt: 574 Mal
Danksagung erhalten: 624 Mal

Re: FCST / NCST Gewitter 26./27.07.2019

Beitrag von flowi » Do 1. Aug 2019, 23:49

Und noch ein Nachtrag, dieses Mal zu Samstag, 27.07.
War in der Nähe von D-Löffingen-Reiselfingen unterwegs.
Ein Gewitterchen war vermeintlich bereits abgezogen.
Steige gerade aus dem Auto.
Da blitzt es unvermittelt und nahezu gleichzeitig ein fetter Knaller.
Bin davon ausgegangen, dass es in die nahe gelegenen Hochspannungsmasten rein gebrezelt hat.
Heute hab ich gesehen, dass es der Blitz statt dessen eine stattliche Fichte (Durchmesser ca. 60-70 cm.) am Waldrand zerlegt hatte.
Die Blitzortung liegt übrigens ganz leicht daneben...

Bild


Bild


Grüße,
Flowi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor flowi für den Beitrag (Insgesamt 3):
Federwolke (Fr 2. Aug 2019, 00:20) • Willi (Fr 2. Aug 2019, 07:40) • Slep (Fr 2. Aug 2019, 11:24)

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6916
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 873 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal
Kontaktdaten:

Re: FCST / NCST Gewitter 26./27.07.2019

Beitrag von Federwolke » Fr 2. Aug 2019, 00:23

Damit wäre auch der Irrglaube widerlegt, dass man bei Gewitter in einem Wald sicher ist, wenn in nicht allzu grosser Entfernung eine Hochspannungsleitung durchführt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag:
flowi (Fr 2. Aug 2019, 21:16)

Antworten