Werbung

Sommerende in Raten, 30.08.2019 - 04.09.2019

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6940
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 878 Mal
Danksagung erhalten: 4044 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sommerende mit Gewittern, 30.08.2019 - 01.09.2019

Beitrag von Federwolke » So 1. Sep 2019, 11:17

Ich frage mich, was dieses Modell heute wohl gefrühstückt hat - gesund kann's nicht gewesen sein :lol:
Bild

Markus Pfister
Beiträge: 1867
Registriert: So 19. Aug 2001, 20:08
Geschlecht: männlich
Wohnort: 9056 Gais
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 759 Mal

Re: Sommerende mit Gewittern, 30.08.2019 - 01.09.2019

Beitrag von Markus Pfister » So 1. Sep 2019, 12:34

Das COSMO-Modell hat es gut gemeint und versucht, noch etwas aus der Lage rauszuholen für uns. Aber da ist nichts mehr. Die Kaltfront ist schon drin, Theta-E runter auf knapp über 50, selbst das Rheintal hinauf wird die kühle Luft bereits befördert. Mit Glück passiert am Pilatus oder am Säntis noch ein mesoskaliger Unfall und es kommt zu einem Donner ;-) Weiter östlich sieht es interessanter aus mit Unwetter- bzw. Superzellenpotential, zB. ennet dem Arlberg oder im Südosten Bayerns sowie in Sachsen.

Gruss

Markus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Markus Pfister für den Beitrag:
Dominic Kurz (So 1. Sep 2019, 13:07)
Schwäbrig, Gais/AR, 1150m

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6940
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 878 Mal
Danksagung erhalten: 4044 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sommerende mit Gewittern, 30.08.2019 - 01.09.2019

Beitrag von Federwolke » So 1. Sep 2019, 13:00

Yep. Ein Spätsommer bleibt eben auch ein Spätsommer, wenn er mit hochsommerlichen Temperaturen blufft. OK, ich hör schon wieder auf ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag:
Dominic Kurz (So 1. Sep 2019, 13:07)

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7217
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2066 Mal
Danksagung erhalten: 1867 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sommerende mit Gewittern, 30.08.2019 - 01.09.2019

Beitrag von Willi » So 1. Sep 2019, 14:51

Rumpler im Waadtland, Quelle: Zoomradar Pro, 14:45 Uhr
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Willi für den Beitrag:
Dominic Kurz (So 1. Sep 2019, 15:32)
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

DomE
Beiträge: 374
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 15:05
Wohnort: 5430 Wettingen, 408 m.ü.M
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Sommerende mit Gewittern, 30.08.2019 - 01.09.2019

Beitrag von DomE » So 1. Sep 2019, 17:18

Fällt da bei mir überhaupt nur 1 Tropfen Regen. Im Ganzen Norden Unwetterwarnung bei SRF. Lol.

Tobi (Rheintal, VBG)
Beiträge: 205
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 13:24
Geschlecht: männlich
Wohnort: Lustenau
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Sommerende mit Gewittern, 30.08.2019 - 01.09.2019

Beitrag von Tobi (Rheintal, VBG) » So 1. Sep 2019, 18:16

Ich sag's ja nur ungern, aber da wurde zu früh geurteilt. Sieht doch gar nicht schlecht aus Richtung Zentralschweiz?...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tobi (Rheintal, VBG) für den Beitrag:
zti (So 1. Sep 2019, 18:18)

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
Beiträge: 6235
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 2457 Mal
Danksagung erhalten: 1048 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sommerende mit Gewittern, 30.08.2019 - 01.09.2019

Beitrag von Severestorms » So 1. Sep 2019, 19:32

In der Radaranimation zwischen 16.15 Uhr und 18.10 Uhr kann man im Westschweizer Mittelland gleich vier gleichzeitige Rightmover erkennen:
https://kachelmannwetter.com/ch/regenra ... 1610z.html (und dann die Animation der letzten 24 Bilder laden):


Bild

Quelle: https://meteo.search.ch/prognosis

Fürs Archiv noch der nördlichste, welcher scheinbar am stärksten war:
Bild
Quelle: https://www.metradar.ch/de/loop_aktuell_klein.php

Gruss Chris
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Severestorms für den Beitrag (Insgesamt 2):
Willi (So 1. Sep 2019, 19:56) • Dominic Kurz (So 1. Sep 2019, 20:45)
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

zti
Beiträge: 227
Registriert: So 19. Jul 2009, 09:31
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8038 Zürich
Hat sich bedankt: 1916 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Sommerende mit Gewittern, 30.08.2019 - 01.09.2019

Beitrag von zti » So 1. Sep 2019, 19:52

Severestorms hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 19:32
In der Radaranimation zwischen 16.15 Uhr und 18.10 Uhr kann man im Westschweizer Mittelland gleich vier gleichzeitige Rightmover erkennen:
https://kachelmannwetter.com/ch/regenra ... 1610z.html (und dann die Animation der letzten 24 Bilder laden):


Bild

Quelle: https://meteo.search.ch/prognosis

Fürs Archiv noch der nördlichste, welcher scheinbar am stärksten war:
Bild
Quelle: https://www.metradar.ch/de/loop_aktuell_klein.php

Gruss Chris

Spielt da nicht der Joran oder zumindest der NW Wind eine wichtige Rolle?

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7217
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2066 Mal
Danksagung erhalten: 1867 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sommerende mit Gewittern, 30.08.2019 - 01.09.2019

Beitrag von Willi » So 1. Sep 2019, 20:01

Spielt da nicht der Joran oder zumindest der NW Wind eine wichtige Rolle?
Möglich, aber dagegen spricht, dass auch die beiden Zellen nördlich des Bodensees aktuell nach rechts ausscheren.

Quelle: Zoomradar Pro (alte Version)
Bild
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Markus Pfister
Beiträge: 1867
Registriert: So 19. Aug 2001, 20:08
Geschlecht: männlich
Wohnort: 9056 Gais
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 759 Mal

Re: Sommerende mit Gewittern, 30.08.2019 - 01.09.2019

Beitrag von Markus Pfister » So 1. Sep 2019, 21:45

Hallo,

es hat doch noch zu einem Gewitter gereicht hier oben. Die Blitze waren zwar alle in den Wolken oder im Nebel versteckt, aber es waren immerhin einige lautere dabei. Die Gegend hier hat ziemlich gut gepunktet in den letzten paar Wochen, klagen kann man in der Region Appenzell verglichen mit anderen Orten sicher nicht. Bin gespannt wie es im September weitergeht, das eine oder andere Gewitter ist schon noch möglich, vor allem bei West-/Nordwest in tieferen Lagen bis etwa 3km Höhe und Südwind darüber.

Gruss

Markus
Schwäbrig, Gais/AR, 1150m

Antworten