Werbung

Hagelflieger Schweiz

Grundlagen und Expertenwissen.
Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6913
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 872 Mal
Danksagung erhalten: 3996 Mal
Kontaktdaten:

Hagelflieger Schweiz

Beitrag von Federwolke » Do 23. Aug 2018, 14:35

Wahrscheinlich habt ihr es in den Medien mitbekommen, dass nun auch in der Schweiz Hagelbekämpfung mittels Flieger stattfindet. Vielleicht interessieren sich ja einige dafür, was der Flieger wann wo genau macht und womöglich auch, wie sich das auf die Gewitter auswirkt. Ich fand es jedenfalls gestern spannend zu sehen, wie sich Radarechos 20-30 Min nach einem Einsatz zeigten, wenn noch niederschlagsfreie Quellwolken geimpft wurden. Keine dieser (rechtzeitig) geimpften Wolken konnte sich zu einer Hagelzelle entwickeln. Muss man natürlich über einen längeren Zeitraum beobachten, auch unter verschiedenen Umständen, um sich ein umfassendes Bild machen zu können. Ich bin mir sicher, jene die lautstark auf allen möglichen Kanälen gegen Hagelflieger poltern, nehmen sich diese Zeit gar nicht erst - man könnte ja vielleicht etwas lernen dabei ;)

Hier der Link zur Postion des Hagelfliegers (natürlich nur aktiv, wenn der Flieger gerade Einsätze fliegt): https://www.flightradar24.com/HBTOP
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag (Insgesamt 3):
Willi (Do 23. Aug 2018, 15:02) • flowi (Do 23. Aug 2018, 17:26) • Microwave (Do 23. Aug 2018, 18:40)

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7174
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2044 Mal
Danksagung erhalten: 1829 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hagelflieger Schweiz

Beitrag von Willi » Do 23. Aug 2018, 15:02

Keine dieser (rechtzeitig) geimpften Wolken konnte sich zu einer Hagelzelle entwickeln.
Wie steht es um diese Zelle da? Der Hagelflieger scheint da herumzukurven, aber ich hab's nicht genau geprüft.
Gruss Willi

Bild
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6913
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 872 Mal
Danksagung erhalten: 3996 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hagelflieger Schweiz

Beitrag von Federwolke » Do 23. Aug 2018, 15:08

Hoi Willi

Der grosse Zapfen war schon überreif und wurde daher gar nicht mehr bearbeitet. Dort wo er herumgekurvt ist, war eine Neuentwicklung etwas östlich der bestehenden Zelle. Diese ist dann über Aarau nach Lenzburg gezogen und hat sich abgeschwächt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag:
Willi (Do 23. Aug 2018, 15:10)

Matthias_BL
Beiträge: 734
Registriert: Do 20. Jun 2002, 09:47
Wohnort: 4434 Hölstein
Hat sich bedankt: 825 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hagelflieger Schweiz

Beitrag von Matthias_BL » Do 23. Aug 2018, 15:11

Hello zäme,

Ich sehe gerade dass der heut herumgurkt:

Bild

Was ich mich aber auch gefragt habe: Ist das so in Sachen Umwelt wirklich so cool und so völlig unbedenklich, wenn man Silberjodid herum sprüht?
Silber ist ja doch ein Schwermetall.

Gruss
Matthias

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7174
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2044 Mal
Danksagung erhalten: 1829 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hagelflieger Schweiz

Beitrag von Willi » Do 23. Aug 2018, 16:39

Was ich mich aber auch gefragt habe: Ist das so in Sachen Umwelt wirklich so cool und so völlig unbedenklich, wenn man Silberjodid herum sprüht?
Der Einsatz von AgI in der Hagelbekämpfung gilt gemeinhin als kaum umweltrelevant. Der Hauptgrund dürfte darin liegen, dass das AgI durch die Prozesse in der Wolke so stark verteilt wird, dass das Silber am Boden nur schwer nachweisbar ist. Es gibt immer eine Hintergrundkonzentration, zu welcher andere Quellen beitragen. Eine der ältesten Messkampagnen hierzu liegt aus der Grossversuch-Zeit vor, lang ist's her. Wer sich vertiefen mag, kann das gerne machen.

https://journals.ametsoc.org/doi/pdf/10 ... 2.0.CO%3B2

Gruss Willi
Zuletzt geändert von Willi am Do 23. Aug 2018, 16:41, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Willi für den Beitrag (Insgesamt 2):
Matthias_BL (Do 23. Aug 2018, 16:44) • Federwolke (Do 23. Aug 2018, 16:49)
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Microwave
Beiträge: 914
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 22:31
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8004 Zürich
Hat sich bedankt: 1913 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Hagelflieger Schweiz

Beitrag von Microwave » Do 23. Aug 2018, 18:39

Kurven die schon den ganzen Sommer herum? :unschuldig:

Naja. Ich finde es etwas gewagt, in diesem verkorksten Sommer und angesichts einer vorhergehenden(?), kräftigeren Zelle (falls die überreife Zelle wirklich schon da war, bevor sie die Impfung der anderen Zellen durchgeführt haben) eine Aussage zu probieren...

Ich brenne darauf, mich belehren zu lassen. :)
Btw, danke für den Thread übrigens.

Grüsse - Microwave
Successful corepunches during (GA) chasing:
8, 5, 0
5, 0

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6913
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 872 Mal
Danksagung erhalten: 3996 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hagelflieger Schweiz

Beitrag von Federwolke » Do 23. Aug 2018, 18:49

Microwave hat geschrieben:Kurven die schon den ganzen Sommer herum? :unschuldig:
Hätte er sollen. Flugzeugbeschaffung war aber wohl schwieriger als gedacht und dann kam das BAZL: "Was ist das denn?" Hat dann schlussendlich bis Anfang August gedauert, bis er abheben durfte :roll:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag:
Microwave (Do 23. Aug 2018, 19:01)

Christian Schlieren
Beiträge: 3305
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 18:53
Wohnort: 8952 Schlieren
Hat sich bedankt: 396 Mal
Danksagung erhalten: 354 Mal

Re: Hagelflieger Schweiz

Beitrag von Christian Schlieren » Fr 24. Aug 2018, 12:38

Hoi zäme

Dan hat der also mein Zelle gestern versaut :-X :lol:
Ich war genau an der dran genau dort wo seine Route zu ende ist, aber gehagelt hat es trotzdem ;) :lol: Körner 1-2cm aber nicht sonderlich viel, die Zelle war aber auch nicht besonders stark, ob das die schuld vom Flieger war oder nicht ist natürlich schwer zu sagen.
Dan muss ich in Zukunft beim Chasen also darauf achten nicht die Zellen anzusteuern wo der hinfliegt :neinei: :lol: , würd mich noch interessieren wie viele Zellen der auf s mal "Impfen" kann

Grüsse
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Christian Schlieren für den Beitrag:
Microwave (Fr 24. Aug 2018, 17:29)
Christian Schlieren bei Zürich 393 M.ü.M

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7174
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2044 Mal
Danksagung erhalten: 1829 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hagelflieger Schweiz

Beitrag von Willi » Fr 24. Aug 2018, 12:49

aber gehagelt hat es trotzdem ;) :lol: Körner 1-2cm aber nicht sonderlich viel,
Hoi Christian

Könntest du angeben wo und um welche Uhrzeit das war?

Vielen Dank und Gruss
Willi
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Christian Schlieren
Beiträge: 3305
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 18:53
Wohnort: 8952 Schlieren
Hat sich bedankt: 396 Mal
Danksagung erhalten: 354 Mal

Re: Hagelflieger Schweiz

Beitrag von Christian Schlieren » Fr 24. Aug 2018, 14:46

Hoi Willi

Das war zwischen 15.30 und 15.40 bei Birrhard AG
Körner 1-2cm geschätzt sind von der Wiese ca. 20-50cm aufgesprungen.
Hab auch ein Video gemacht ist aber nicht Youtube würdig :neinei: :lol:

Grüsse Christian
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Christian Schlieren für den Beitrag:
Willi (Fr 24. Aug 2018, 14:53)
Christian Schlieren bei Zürich 393 M.ü.M

Antworten