Werbung

die NOAA erneuert das GFS Model bis etwa 2019

Grundlagen und Expertenwissen.
Antworten
221057Gino
Beiträge: 2225
Registriert: Di 1. Jan 2008, 02:49
Geschlecht: männlich
Wohnort: CH 6044 Udligenswil LU
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Kontaktdaten:

die NOAA erneuert das GFS Model bis etwa 2019

Beitrag von 221057Gino » Mo 8. Aug 2016, 20:25

Hallo zusammen

NOAA to develop new Global Weather Model ( ~2019 )

weiss jemand von euch mehr darüber ?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 221057Gino für den Beitrag:
Microwave (Di 9. Aug 2016, 00:16)

heat_wave
Beiträge: 3
Registriert: Di 9. Aug 2016, 07:18
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: die NOAA erneuert das GFS Model bis etwa 2019

Beitrag von heat_wave » Di 9. Aug 2016, 22:42

Hey Gino,

Hier zwei Berichte bzgl. GFS Modell Update:

https://weather.com/news/news/improved- ... curacy-gfs

http://www.forbes.com/sites/marshallshe ... 8677b25227

Mal schauen ob sie damit dem ECMWF auf den Zahn fühlen können;-)

221057Gino
Beiträge: 2225
Registriert: Di 1. Jan 2008, 02:49
Geschlecht: männlich
Wohnort: CH 6044 Udligenswil LU
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Kontaktdaten:

Re: die NOAA erneuert das GFS Model bis etwa 2019

Beitrag von 221057Gino » Di 9. Aug 2016, 22:50

Hallo zusammen

@User heat_wave
Danke für die nette Antwort ...

hatte es irgendwo irgendwann gelesen ...
wollte nur mal so Fragen ob hier im CHer SturmForum auch davon wussten

naja ... diese erneuerung wird sicher Teuer werden ( NOAA )
naja ... bis 2019 ist noch genug Zeit ... bin gespannt ...

heat_wave
Beiträge: 3
Registriert: Di 9. Aug 2016, 07:18
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: die NOAA erneuert das GFS Model bis etwa 2019

Beitrag von heat_wave » Di 9. Aug 2016, 23:06

Wie im Forbes Artikel steht läuft es wohl darauf hinaus, dass man mit Hilfe eines neuen Grid setups (kein lat-lon mehr) u.a. die Rechenzeit minimieren kann worauf man die Modellauflösung steigern kann. Solche Ideen mit unterschiedlichen Gitterprojektionen existieren aber schon länger und werden auch verwendet im ICON, FIM sowie dem ARPEGE (wenn ich mich nicht täusche).

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6821
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 854 Mal
Danksagung erhalten: 3813 Mal
Kontaktdaten:

Re: die NOAA erneuert das GFS Model bis etwa 2019

Beitrag von Federwolke » Do 10. Jan 2019, 22:43

Da mich soeben per PN eine entsprechende Frage erreicht hat, die aber bestimmt für viele andere User auch von Interesse sein dürfte:
In den Karten der Wetterzentrale (entsprechend auch z.B. bei Meteociel) läuft bei GFS seit einigen Wochen ein spezieller Lauf unter der Bezeichnung "PARA" (für parallel) mit: http://www.wetterzentrale.de/de/topkart ... r=3#mapref

Es ist dies der Testlauf des bereits in diesem Thread angesprochenen neuen GFS-Modells FV3 (=Finite Volume Cubed-Sphere). Seine operative Einführung war für Ende Januar 2019 vorgesehen, dürfte nun aber der Politiker wegen, die gerade drauf und dran sind, "America great again" zu machen, auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Siehe hierzu auch das gestrige Thema des Tages vom DWD: https://www.dwd.de/DE/wetter/thema_des_ ... 9/1/9.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag (Insgesamt 2):
Tobi (Rheintal, VBG) (Do 10. Jan 2019, 22:48) • Necronom (Fr 11. Jan 2019, 07:19)

Tobi (Rheintal, VBG)
Beiträge: 171
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 13:24
Geschlecht: männlich
Wohnort: Lustenau
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: die NOAA erneuert das GFS Model bis etwa 2019

Beitrag von Tobi (Rheintal, VBG) » Sa 12. Jan 2019, 15:12

Federwolke hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 22:43
Da mich soeben per PN eine entsprechende Frage erreicht hat, die aber bestimmt für viele andere User auch von Interesse sein dürfte:
In den Karten der Wetterzentrale (entsprechend auch z.B. bei Meteociel) läuft bei GFS seit einigen Wochen ein spezieller Lauf unter der Bezeichnung "PARA" (für parallel) mit: http://www.wetterzentrale.de/de/topkart ... r=3#mapref

Es ist dies der Testlauf des bereits in diesem Thread angesprochenen neuen GFS-Modells FV3 (=Finite Volume Cubed-Sphere). Seine operative Einführung war für Ende Januar 2019 vorgesehen, dürfte nun aber der Politiker wegen, die gerade drauf und dran sind, "America great again" zu machen, auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Siehe hierzu auch das gestrige Thema des Tages vom DWD: https://www.dwd.de/DE/wetter/thema_des_ ... 9/1/9.html
Danke für die Aufklärung. Und inwiefern soll dieses Modell eine Verbesserung bringen, bzw. was für eine Auflösung hat dieses?

Antworten