Werbung

Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
flowi
Beiträge: 884
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 14:32
Hat sich bedankt: 578 Mal
Danksagung erhalten: 625 Mal

Re: Weisse Weihnachten?

Beitrag von flowi » Fr 21. Dez 2018, 06:34

Moin,
zum Abtauen gibt es hier auf halber Höhe im Schwarzwald zwar nicht viel.
Die erwarteten Niederschlagssummen bis zum 24. lassen trotzdem ein kleines Weihnachtshochwasser erwarten.
Schauen wir mal ...

Bild

https://hvz.lubw.baden-wuerttemberg.de/

Grüße,
Flowi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor flowi für den Beitrag:
Ricco (Koblenz AG) (Fr 21. Dez 2018, 08:40)

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7217
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2066 Mal
Danksagung erhalten: 1867 Mal
Kontaktdaten:

Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Beitrag von Willi » Fr 21. Dez 2018, 08:12

Bis Weihnachten ist eine milde Westwindlage angesagt. Klassisches Weihnachtstauwetter, wobei sich das Tauen schwerpunktsmässig auf die mittleren Höhenlagen bezieht. Für Meteorologen durchaus spannend, aber für Skifahrer in den niederen Voralpenregionen eher alptraumhaft. Insgesamt Wetter pur, ohne dass relevante Parameter (Temperatur, Wind, Niederschlag) extreme Werte erreichen dürften.

Eine schöne Warmfront macht heute den Auftakt, die nachfolgende Kaltfront zerfleddert und dürfte im Temperaturverlauf kaum spürbar sein. Bis Weihnachten bleibt's nass, bevor dann das Jahresend-(Alp)traumhoch das Szepter übernimmt.

Gruss Willi

Quelle: wetter3.de
Bild
Bild
Zuletzt geändert von Willi am Fr 21. Dez 2018, 11:10, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Schreibfehler korrigiert
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Willi für den Beitrag (Insgesamt 6):
Torro (Fr 21. Dez 2018, 08:19) • Wirbelwind (Fr 21. Dez 2018, 10:17) • Matthias_BL (Fr 21. Dez 2018, 10:56) • Matt (8800 Thalwil) (Fr 21. Dez 2018, 12:17) • Michael (Dietikon) (Sa 22. Dez 2018, 10:58) • zti (So 23. Dez 2018, 08:08)
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Benutzeravatar
Kaiko (Döttingen)
Moderator
Beiträge: 2165
Registriert: Sa 1. Sep 2001, 16:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: 5312 Döttingen
Hat sich bedankt: 766 Mal
Danksagung erhalten: 1058 Mal
Kontaktdaten:

Re: Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Beitrag von Kaiko (Döttingen) » Fr 21. Dez 2018, 14:02

Sali zäme

In den exponierten Lagen am Jura schon ordentliche max Böen:

Bild


Gruss Kaiko
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kaiko (Döttingen) für den Beitrag:
Ricco (Koblenz AG) (Fr 21. Dez 2018, 14:23)
Mitbetreiber des Sturmarchivs Schweiz und Wetterforscher aus Leidenschaft: http://www.sturmarchiv.ch/

Benutzeravatar
Rontaler
Beiträge: 2720
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 351 Mal
Kontaktdaten:

Re: Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Beitrag von Rontaler » Fr 21. Dez 2018, 15:18

Lehrbuchmässiges Westföhn-Loch um Luzern :up: :

Bild
Quelle: https://metradar.ch/2009/pc/getloop15.p ... s=1&wt=500 (kostenpflichtig)
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain/LU auf RontalWetter.ch: Live Wetterdaten oder AWEKAS

Matt (8800 Thalwil)
Beiträge: 463
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 15:11
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 1122 Mal

Re: Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Beitrag von Matt (8800 Thalwil) » Fr 21. Dez 2018, 15:46

Obwalden (Giswil) mit Temperatursprung bei Brünig- bzw. Westföhn.

Bild

Michi, Uster, 455 m
Beiträge: 2773
Registriert: Fr 17. Aug 2001, 21:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8610 Uster
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 274 Mal
Kontaktdaten:

Re: Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Beitrag von Michi, Uster, 455 m » Fr 21. Dez 2018, 22:18

Es steht uns defintiv ein 36 Stunden-Starkniederschlagsereignis bevor. Am Alpennordhang flächig 70-100 mm. Auch Cosmo7 und Cosmo-e ist ähnlich. Die Nullgradgrenze befindet sich auf 2000-2500 m und kommt erst in der Schlussphase darunter zu liegen.
Des einen Leid (mittlere Berglagen) des anderen Freud (See- und Grundwasserpegelstände):

Bild
Quelle: meteoswiss
Zuletzt geändert von Michi, Uster, 455 m am Fr 21. Dez 2018, 22:23, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Michi, Uster, 455 m für den Beitrag (Insgesamt 3):
Mathias Uster (Fr 21. Dez 2018, 22:27) • lukasm (Fr 21. Dez 2018, 22:41) • Michael (Dietikon) (Sa 22. Dez 2018, 10:40)

Benutzeravatar
LukasIBK
Beiträge: 64
Registriert: Mi 16. Sep 2009, 20:54
Geschlecht: männlich
Wohnort: Widnau(SG) - Innsbruck(Tirol)
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Kontaktdaten:

Re: Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Beitrag von LukasIBK » Fr 21. Dez 2018, 22:38

während die Nullgradgrenze heute Nachmittag am Säntis (2500m) war, schneit es im Oberwallis aktuell noch immer bei 5 bis 10mm (Summe 18 bis 21z) bis zum Talboden. Scheint schönes Aufgleiten auf den Kaltluftkörper zu sein, ist ja nichts neues bei Warmfronten...
Ulrichen hat 20cm Neuschnee seit Beginn des Schneefalls, im Oberwallis flächig 20 bis 30mm Wasseräquivalent.
https://www.profiwetter.ch/ MOS-Diagramme weltweit

Benutzeravatar
pharmazeut
Beiträge: 176
Registriert: Do 15. Dez 2011, 14:46
Wohnort: 3715 Adelboden (1350 m)
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Beitrag von pharmazeut » Sa 22. Dez 2018, 10:11

Weihnachtstauwetter nach Fahrplan.
"Im Westen nichts Neues"
Niederschlag (Fr 21.12.18) 35 mm, SFG >1900m, Westwind-Düse bis zum Abwinken

Michael (Dietikon)
Beiträge: 1006
Registriert: Mo 25. Feb 2002, 00:49
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8953 Dietikon
Hat sich bedankt: 433 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal
Kontaktdaten:

Re: Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Beitrag von Michael (Dietikon) » Sa 22. Dez 2018, 10:56

Auch WRF-ARW macht in den typischen W/NW-Staugebieten viel Niederschlag bis Mo Abend (18z). Ob es lokal wirklich für >150 mm (z. B. in der Region Glärnisch) reicht? Ich habe da noch Zweifel. Was sagt COSMO für diesen Zeitraum voraus?

UPDATE: Gerade eben (ca. 11 Uhr) waren in Dietikon kurz nacheinander mehrere Donner hörbar. Zudem fällt immer wieder kräftiger Regen.

Bild

Gruss, Michael
Zuletzt geändert von Michael (Dietikon) am Sa 22. Dez 2018, 11:31, insgesamt 5-mal geändert.
Dietikon ZH 405 m ü. M.
www.meteoprime.ch

Benutzeravatar
Slep
Beiträge: 1346
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 20:34
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8404 Oberwinterthur
Hat sich bedankt: 536 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: Milde, windige und nasse Vorweihnachtstage, ab 21.12.2018

Beitrag von Slep » Sa 22. Dez 2018, 13:36

"Gerade eben (ca. 11 Uhr) waren in Dietikon kurz nacheinander mehrere Donner hörbar. Zudem fällt immer wieder kräftiger Regen."

Da ich Kopfhörer trug, habe ich die Donner nicht gehört (schon wieder diesen Monat :-? ).
Was mir aber gerade auffällt ist dass die lang gezogene Starkregenband ungefähr genau am selben Ort nördlich von ZH war als vor ca.2 Wochen. Könnte es sein, dass bei solchen Wetterlagen strömt der starke Wind über dem Schwarzwald und macht Konvergenz mit dem SW Wind immer wieder in dieser Gegend?

Gestern sammelten 19mm Regen in meinem Plastikding, heute bisher 8.2mm.
Spekulativer Gruss, Simon.
Zuletzt geändert von Slep am Sa 22. Dez 2018, 13:37, insgesamt 1-mal geändert.
You don`t have to be a total nutter of a weather freak to be on this forum - but it helps.

Antworten