Werbung

Kaltluftvorstoss Mitteleuropa 02.01.2019-05.01.2019

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
pepe14
Beiträge: 96
Registriert: So 28. Dez 2014, 11:01
Geschlecht: männlich
Wohnort: Waldstatt AR 900m
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Kaltluftvorstoss Mitteleuropa 02.01.2019-05.01.2019

Beitrag von pepe14 » Sa 5. Jan 2019, 13:09

Bei uns schneit es quer, ziemlich Wind im Spiel Temp Aktuel -2,5Grad :schneemann:

url=/forum_uploads/incoming/20190105_130837_pepe14.jpg]
Bild[/url]

Bild

Gernot
Beiträge: 213
Registriert: Sa 17. Jul 2010, 10:03
Wohnort: D-78315 Möggingen
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Kaltluftvorstoss Mitteleuropa 02.01.2019-05.01.2019

Beitrag von Gernot » Sa 5. Jan 2019, 13:09

der westliche Bodensee hat um 13:00 immerhin ca 7cm abgekriegt und jetzt bin ich gespannt, ob es anfängt noch zu regnen oder der niederschlag vorher nachlässt, dem Niederschlagsradar nach dürfte es doch bald aufhören.... interessant, dass sich im Schwarzwald doch weniger abspielt.

Markus Pfister
Beiträge: 1785
Registriert: So 19. Aug 2001, 20:08
Geschlecht: männlich
Wohnort: 9056 Gais
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 505 Mal

Re: Kaltluftvorstoss Mitteleuropa 02.01.2019-05.01.2019

Beitrag von Markus Pfister » Sa 5. Jan 2019, 13:27

Hallo,

Schwäbrig AR (1150m) seit etwa 11 Uhr durchgehend mässiger Schneefall, bis zu 0.5 mm pro 10 Minuten, also etwa 3cm pro Stunde. Wenn es so weitermacht bis Morgen Nachmittag, ist ungefähr ein halber Meter Gesamtschneehöhe möglich.

Der Blick etwas grossräumiger zeigt, was los ist. Animation GFS ausfällbares Wasser seit vorletzter Nacht bis Nacht zum Montag:

http://westwind.ch/pwat20190105/

Nicht etwa Polarluft sondern um das omegafärmige Hoch herumgeführte feuchte Subtropenluft zieht zügig von Norden her gegen die Alpen. Daher auch "Probleme" mit ansteigender Schneefallgrenze weiter unten.

Die nächste Lage am Dienstag/Mittwoch könnte wegen höherer Labilität und Windgeschwindigkeit zu Schwardwald-Lee-Effekten führen. Ausserdem zieht dann die feuchtmilde Subtropenluft nicht mehr zu uns, sondern via Irland Richtung Spanien:


Bild


Daher dürfte es zumindest hier in der Gegend etwas weniger Schnee geben. Trotzdem wird die Schneedecke natürlich weiter anwachsen. Irgendwas Richtung 60cm bis 80cm ist hier bis Mittwoch denkbar, in den Alpen wohl noch mehr.

Gruss

Markus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Markus Pfister für den Beitrag:
Joachim (Sa 5. Jan 2019, 14:27)
Schwäbrig, Gais/AR, 1150m

Furion
Beiträge: 382
Registriert: Di 23. Jan 2007, 20:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: 5607 Hägglingen
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Kaltluftvorstoss Mitteleuropa 02.01.2019-05.01.2019

Beitrag von Furion » Sa 5. Jan 2019, 13:36

Ja Hallo

Geht ja mit dem Schnee bis jetzt.
Hägglingen (AG) 470 müm bis jetzt 5cm Schnee in der Wiese auf gut gekühlten Oberflächen wie Autos und Steine auch knapp 7 cm.

Mal sehen hoffe mal es Regnet nicht noch gross rein. Habe schonmal einen Schamanen angestellt, der bereits Vollgas am Schneetanz machen ist, wird schon schief gehen. :lol: :lol:

Gruss Furion

Benutzeravatar
Bruno Amriswil
Beiträge: 529
Registriert: Do 16. Jul 2009, 10:14
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8580 Amriswil / TG
Hat sich bedankt: 615 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Kaltluftvorstoss Mitteleuropa 02.01.2019-05.01.2019

Beitrag von Bruno Amriswil » Sa 5. Jan 2019, 14:11

Amriswil aktuell unter einer 10 cm dicken Schneedecke. Ein Blick auf den Radar zeigt zwar ein nahendes Ende, jedoch zeigen sämtliche Modelle weiterer Nachschub aus Norden. Sollte sich die SFG auf 300 - 400 m halten können (I Hope so), dürfte es doch mehr geben als angenommen. Wenn das wenn nicht wäre...


Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bruno Amriswil für den Beitrag:
Joachim (Sa 5. Jan 2019, 14:25)
Cheers
Bruno
http://www.amriswilerwetter.ch
Messstationen in: Amriswil / Uttwil TG

Benutzeravatar
Joachim
Beiträge: 2790
Registriert: Do 16. Aug 2001, 10:53
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8330 Pfäffikon/ZH
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 609 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaltluftvorstoss Mitteleuropa 02.01.2019-05.01.2019

Beitrag von Joachim » Sa 5. Jan 2019, 14:12

Hoi zäme

Zentrales und östliches MiLa die letzten 6 h 4-5 cm...mehr (handgemessen) in Sargans mit 7 und in Appenzell sowie Landquart mit je 12 mm.

Grono/GR jetzt Nordföhndurchbruch und +15K/30 min.

Wallis jetzt auch nicht mehr schön...

Grüsslis

Joachim

Necronom
Beiträge: 546
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 14:54
Geschlecht: männlich
Wohnort: Winterthur
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: Kaltluftvorstoss Mitteleuropa 02.01.2019-05.01.2019

Beitrag von Necronom » Sa 5. Jan 2019, 14:31

Hallo zäme

Ein paar simple Winterbilder aus der Stadt Winterthur.

Der Schnee klebt (noch) an den Sträuchern, Hecken und Gebüschen:

Bild


Blick in Richtung Stadion Schützenwiese:

Bild


Überbleibsel von Silvester oder gestern Abend? Der Schnee klebt auch daran.

Bild


Umgebung Kesselhausplatz (westliche Seite Bahnhof):

Bild



Bild



Bild


Salzhausplatz (andere Bahnhofseite):

Bild


Allgemein sehr spannendes Wetter dieses Wochenende und die kommende Woche. Spannend bezüglich Schneefall auch fürs Flachland und super für die Skigebiete zwischen 800-2000m bezüglich Neuschnee so wie es momentan ausschaut. :-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Necronom für den Beitrag:
Slep (Sa 5. Jan 2019, 17:12)

Benutzeravatar
Marco (Oberfrick)
Beiträge: 2683
Registriert: So 16. Jun 2002, 11:29
Geschlecht: männlich
Wohnort: W 5073 Gipf-Oberfrick / A 4051 Basel
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kaltluftvorstoss Mitteleuropa 02.01.2019-05.01.2019

Beitrag von Marco (Oberfrick) » Sa 5. Jan 2019, 15:46

Danke für die Fotos von Winterthur.

Im oberen Fricktal gab es so 3-4cm oberhalb von 500-600m 5cm

Auf der Schafmatt 846m hatte es aber auch nicht viel mehr da fehlt definitiv der Stau der Alpen oder höheren Hügel wie im Tösstal :(


Aktuell trocken bei 1°C und so solls doch auch bleiben auf Regen hab ich jetzt nicht wirklich Bock.


Gruss Marco
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Marco (Oberfrick) für den Beitrag:
Necronom (Sa 5. Jan 2019, 18:56)
Aus dem Schönen WINTERthur-Seen 480m.ü.M.
Seit 2017 im Frickital Zuhause ;-)

Tobi (Rheintal, VBG)
Beiträge: 99
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 13:24
Geschlecht: männlich
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Kaltluftvorstoss Mitteleuropa 02.01.2019-05.01.2019

Beitrag von Tobi (Rheintal, VBG) » Sa 5. Jan 2019, 16:27

Hier seit 9Uhr durchgehend Schneefall ohne Unterbrechung. Temp. pendelt in Lustenau von - 0,5° bis +0,5°.
Locker 10cm Schnee, in Bregenz Süd angeblich schon über 17cm. (400m!)

Wetterfreak_VBG
Beiträge: 28
Registriert: Do 1. Jun 2017, 00:15
Geschlecht: männlich
Wohnort: Vorarlberg, Dornbirn 413m
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Kaltluftvorstoss Mitteleuropa 02.01.2019-05.01.2019

Beitrag von Wetterfreak_VBG » Sa 5. Jan 2019, 16:32

Tobi (Rheintal, VBG) hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 16:27
Hier seit 9Uhr durchgehend Schneefall ohne Unterbrechung. Temp. pendelt in Lustenau von - 0,5° bis +0,5°.
Locker 10cm Schnee, in Bregenz Süd angeblich schon über 17cm. (400m!)
In Dornbirn im Garten (ohne Wiese) liegen bereits 17 cm Schnee, in der Wiese mit Gras sinds 20 cm ;) . Die ZAMG hat in Bregenz bereits 22 mm gemessen. D.h. mind. 20 cm Schnee.
Nach der kurzen Pause jetzt wieder stärkerer Schneefall. Mit dem Stau sind die 40 cm durchaus plausibel, in Bregenz wahrscheinlich sogar 50 cm.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wetterfreak_VBG für den Beitrag:
Tobi (Rheintal, VBG) (Sa 5. Jan 2019, 17:26)
Gewitter, Schnee und Sturm, alles was Dornbirn ned hot, hon i am liabsta :roll:

lg. Michael

Antworten