Werbung

03.-04.04.2019: Teils intensive Niederschläge bei sinkender Schneefallgrenze

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6916
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 873 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal
Kontaktdaten:

Re: 03.-04.04.2019: Teils intensive Niederschläge bei sinkender Schneefallgrenze

Beitrag von Federwolke » Fr 5. Apr 2019, 09:10

Willi hat geschrieben:
Fr 5. Apr 2019, 07:51
In La Brévine war es diese Nacht recht frisch (für April).
Ja, das ist beachtlich. Allerdings passiert dort oben nicht viel. Schlimmer sind die -2 bis -5 Grad im westlichen Mittelland und die -6 bis -8 Grad in den Tälern des westlichen Berner Oberlands. Der Kirschbaum vor meinem Fenster ist braun. Der Rest des Mittellands und die Nordwestschweiz hatten Glück, dass sich Hochnebel ausgebreitet hatte.

Gernot
Beiträge: 234
Registriert: Sa 17. Jul 2010, 10:03
Wohnort: D-78315 Möggingen
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: 03.-04.04.2019: Teils intensive Niederschläge bei sinkender Schneefallgrenze

Beitrag von Gernot » Fr 5. Apr 2019, 10:16

Ich kann mir gut vorstellen, dass die 5.5 Salen stimmen. Meine Station hat gerade mal 7.2 mm aufgezeichnet und heute morgen habe ich am Ufer des Bodensees im Windschatten von einigen größeren Weiden gar noch komplett trockenen Boden gefunden. Der westliche Bodensee ist damit weiterhin Trockenzone.....
Dafür hatten wir aufgrund des Hochnebels keinen Frost - und die Obstbäume sind erstmal davon gekommen.
Zuletzt geändert von Gernot am Fr 5. Apr 2019, 10:17, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gernot für den Beitrag:
Federwolke (Fr 5. Apr 2019, 11:40)

Mike, 4055 Basel
Beiträge: 227
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 13:33
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: 03.-04.04.2019: Teils intensive Niederschläge bei sinkender Schneefallgrenze

Beitrag von Mike, 4055 Basel » Fr 5. Apr 2019, 12:16

Dank Hochnebel wurde es letzte Nacht zum Glück nicht so kalt. Prognose von Meteoschweiz war demnach sehr gut.
Heute möchte es aber laut Prognose von Westen her nicht so richtig sonnig werden. Es hat sich hier stattdessen zum Mittag hin immer mehr zugezogen. Sieht momentan eher so aus, als ob es von Osten her sonniger werden würde. ;)
MeteoSchweiz:
Heute Freitag im Mittelland stellenweise tiefe Hochnebelfelder sowie in den östlichen Landesteilen noch etwas Restbewölkung. Im Tagesverlauf wie schon in den übrigen Regionen aus Westen Übergang zu ziemlich sonnigem Wetter mit flachen Quellwolken.

Jan (Zeiningen, AG)
Beiträge: 775
Registriert: Mo 13. Okt 2003, 10:22
Wohnort: Basel
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: 03.-04.04.2019: Teils intensive Niederschläge bei sinkender Schneefallgrenze

Beitrag von Jan (Zeiningen, AG) » Fr 5. Apr 2019, 16:58

...waren die gestriegen Werte für einen 4.4.19 eigentlich rekordverdächtig, z.B. Göschenen Neuschnee 1.5m in 2Tagen, Tmin Andermatt -16.1° oder die tiefen Tmax-Werten von gestern (0-3°C) :?:

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6916
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 873 Mal
Danksagung erhalten: 4001 Mal
Kontaktdaten:

Re: 03.-04.04.2019: Teils intensive Niederschläge bei sinkender Schneefallgrenze

Beitrag von Federwolke » Fr 5. Apr 2019, 17:24

Beides kann ohne lange zu überlegen mit Nein beantwortet werden. Ähnliche Temperaturen kommen immer wieder im April vor, auch zu noch späteren Terminen. Eines der extremsten Beispiele, an die ich mich noch erinnern kann, war Mitte April 1986. Da war es gleich mehrere Tage so kalt oder noch kälter (Tagesmittel um -2 Grad) als gestern, und selbst in Biel hielt sich eine geschlossene Schneedecke. Und die Jüngeren unter uns müssen sich nur bis 2003 zurückerinnern (vielleicht findet sich sogar noch was hier im Forum).

Das extremste Schnee-Ereignis im April in den Alpen war hingegen wohl jenes hier: http://www.gra-nat.ch/system/media/3032 ... _2_127.pdf

Christian Schlieren
Beiträge: 3305
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 18:53
Wohnort: 8952 Schlieren
Hat sich bedankt: 397 Mal
Danksagung erhalten: 354 Mal

Re: 03.-04.04.2019: Teils intensive Niederschläge bei sinkender Schneefallgrenze

Beitrag von Christian Schlieren » Fr 5. Apr 2019, 17:28

Hoi zäme
Christian Hunkeler ist offenbar auf dem Weg ins Tessin. Seine Bilder aus Göschenen sind spektakulär :shock: und machen momentan die Runde in den sozialen Medien:
Ja ich war gestern im Urnerland unterwegs :mrgreen:
Ich hatte die Super Schneelage schon seit Tagen auf dem Radar, da ich aber wieder einmal Nachtschicht am Flughafen habe wusste ich nicht ob ich Chasen gehen kann oder nicht, am Mittwoch morgen haben wir dann Entschieden die Nacht Mi/Do abzusagen da es zu diesem Zeitpunkt so aussah als ob die Niederschläge im Mittelland schon um Mitternacht einsetzen würden.
Ich verfolgte die Lage in der Nacht am Radar und ca. 4.00 machte ich mich dan auf den Weg Richtung Gotthard, da ich mit einem Chaos auf der Autobahn Rechnete wollte ich so früh wie möglich oben sein :lol:
4.45 etwa war ich dan in Flüelen wo der Regen in Intensiven Nassschneefall überging, Richtung Erstfeld hatte es dan schon ziemlich viel Nasschnee auf der Autobahn und es war schon recht mühsam zum fahren, Richtung Göschenen war es dan eher wieder besser zum fahren trotz mehr Schnee.
In Göschenen hatte es gegen 5.00 bereits ca. 30cm Neuschnee, ich machte einen kleinen Abstecher nach Airolo da ich die Schneesituation dort kontrollieren wollte.
Es hatte aber nur etwa 10cm dort, also war mein Ziel klar die Alpennordseite, Ich wollte noch schnell nach Andermatt um zu sehen ob es dort mehr Schnee hat als in Göschenen aber nach kurzer fahrt kam mir der Straßen Meister entgegen und meinte wen ich nicht in Andermatt bleiben möchte sollte ich besser drehen da sie die Strasse gerade schließen wollen :help: Natürlich drehte ich und Parkierte um ca. 6.30 in Göschenen am Bahnhof.
Danach war ich den ganzen morgen zu Fuss in Göschenen unterwegs und genoss den herrlich intensiven Schneefall mit einer Intensität von zum teil 10cm/h :shock:


Bild



Bild



Bild



Bild



Bild


Die Bilder sind um ca. 10.00 entstanden kurz nach der Intensivsten Schneephase es lagen zu dieser Zeit ca. 80cm

https://www.youtube.com/watch?v=4pXN4Dhi6rc&t=42s

Danach machte ich mich langsam auf den Heimweg da ich am Abend wieder Nacht Schicht hatte.
Von Göschenen bis Amsteg hatte war ich so gut wie alleine auf der Autobahn, ich musste einfach hinter 2 Schneepflügen fahren :lol: dadurch war der Straßenzustand durchaus Winterlich aber fahrbar.
In Amsteg Verliesen die Schneepflüge (warum auch immer? ) die Autobahn, danach bis Flüelen war die A2 in einem Katastrophalen zustand, Auf der linken spur hatte es schon viel Schnee und auch viel angepressten Schnee sodas es wie auf einer 4x4 Piste war zum fahren, ( zum glück habe ich ja ein SUV ) auf der Rechten Fahrspur hatte es teils 30cm Schnee :shock: ich sah noch nie eine derart verschneite Autobahn.
Schneehöhe war etwa 30cm
Da hat der Winter dienst eine blamable Leistung abgeliefert.
Richtung Süden war das reine Chaos überall querstehende lkws und Autos und kompletter stillstand.

https://www.youtube.com/watch?v=2vP2lF5mE_U&t=14s

Zum Schluss noch ein Video vom schönen starkschneefall in Schwyz :)

https://www.youtube.com/watch?v=egnueK2l0YQ

Wieder einmal ein super Schneechasing gewesen :mrgreen:

Grüsse Christian
Zuletzt geändert von Christian Schlieren am Fr 5. Apr 2019, 17:32, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Christian Schlieren für den Beitrag (Insgesamt 11):
Necronom (Fr 5. Apr 2019, 18:19) • Mathias Uster (Fr 5. Apr 2019, 18:56) • Willi (Fr 5. Apr 2019, 19:16) • Jan (Muri BE) (Fr 5. Apr 2019, 19:20) • Kaiko (Döttingen) (Fr 5. Apr 2019, 20:40) • Haene (Sa 6. Apr 2019, 01:39) • Bernhard Oker (Sa 6. Apr 2019, 04:48) • Severestorms (Sa 6. Apr 2019, 10:19) • Dominic Kurz (Mo 8. Apr 2019, 12:43) • Marco (Oberfrick) (Mo 8. Apr 2019, 20:50) und ein weiterer Benutzer
Christian Schlieren bei Zürich 393 M.ü.M

Furion
Beiträge: 410
Registriert: Di 23. Jan 2007, 20:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: 5607 Hägglingen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: 03.-04.04.2019: Teils intensive Niederschläge bei sinkender Schneefallgrenze

Beitrag von Furion » Fr 5. Apr 2019, 18:12

Jan (Basel) hat geschrieben:
Fr 5. Apr 2019, 16:58
...waren die gestriegen Werte für einen 4.4.19 eigentlich rekordverdächtig, z.B. Göschenen Neuschnee 1.5m in 2Tagen, Tmin Andermatt -16.1° oder die tiefen Tmax-Werten von gestern (0-3°C) :?:
Doch doch da gabe es schon Rekorde in Sachen Neuschnee.

Bitte: https://www.srf.ch/meteo/meteo-news/bil ... e-im-april

Benutzeravatar
Silas
Beiträge: 2203
Registriert: Di 29. Mär 2005, 19:10
Geschlecht: männlich
Wohnort: Oberthal i.E.
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Kontaktdaten:

Re: 03.-04.04.2019: Teils intensive Niederschläge bei sinkender Schneefallgrenze

Beitrag von Silas » Sa 6. Apr 2019, 08:48

Hallo zämä

Endlich einmal eine Schneelage, die eine Woche zum Voraus angekündigt wurde und dann keinesfalls abgeschwächt tatsächlich eingetroffen ist :unschuldig: . Wie von einem Hobbymeteorologen, der nicht alleine den automatisch generierten Prognosebildli à la Cosmo vertraut, erwartet, schneite es auch im Walliser Haupttal bis an den Talgrund.

Vorhin habe ich von der Wetterstation Oberthal kurz die Annalen angeschaut (Messbeginn 2005):
Die vorgestrigen 36 mm fielen durchgehend in fester Form und führten zu rund 25 cm Schnee im Oberthal.
Schnee um diese Jahreszeit ist nichts Aussergewöhnliches: Am 13. April 2005 lagen 30 cm und am 11. April 2006 ebenfalls 30 cm Schnee. Selbst Ende April wurden bereits zweistellige Schneehöhen registriert: So am 28. April 2017 18 cm. Im Mai lag hingegen nur in vier von 14 Jahren Schnee: Am 1. Mai 2016 und 2017 je 2 cm, am 15. Mai 2015 2 cm und am 31. Mai 2006 5 cm. Von letzterem erlebten 2 cm sogar noch den Junianfang.
Speziell am vorgestrigen Donnerstag war hingegen, dass es mit einer Maximaltemperatur von -0,1 °C für einen Eistag reichte (kleine Freude eines Hobbymeteorologen: Im Oberthal wurde am Donnerstag der tiefstgelegene Eistag in der Schweiz registriert (Datengrundlage: Alle Meteocentrale Stationen) :unschuldig: )! Der bislang späteste Eistag wurde am 25. März 2008 registriert.
In der klaren zweiten Nachthälfte auf Freitag sank das Thermometer gegen -5 °C ab. So spät im Jahr so kalt war es erst zwei Mal: -5,6 °C am 7. April 2008 und die -4,8 °C am 20. April 2017, welche einen Grossteil der Obstblüte zerstörten.

Anbei einige Bilder aus dem Emmental (850 m.ü.M.) von gestern Freitag:

Bild


Bild


Bild


Liebe Grüsse Silas
Zuletzt geändert von Silas am Sa 6. Apr 2019, 15:15, insgesamt 4-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Silas für den Beitrag (Insgesamt 8):
Severestorms (Sa 6. Apr 2019, 10:21) • Necronom (Sa 6. Apr 2019, 16:08) • Willi (Sa 6. Apr 2019, 20:47) • Mathias Uster (Sa 6. Apr 2019, 21:16) • Dominic Kurz (Mo 8. Apr 2019, 12:44) • Marco (Oberfrick) (Mo 8. Apr 2019, 20:50) • Haene (Mo 8. Apr 2019, 23:48) • Christian Schlieren (Di 9. Apr 2019, 15:18)
Wetterstation Oberthal 850 m.ü.M.: http://silas.emmewetter.ch

Benutzeravatar
Dr. Funnel
Beiträge: 678
Registriert: Di 4. Nov 2003, 22:20
Wohnort: 5705 Hallwil
Hat sich bedankt: 298 Mal
Danksagung erhalten: 1018 Mal
Kontaktdaten:

Re: 03.-04.04.2019: Teils intensive Niederschläge bei sinkender Schneefallgrenze

Beitrag von Dr. Funnel » Sa 6. Apr 2019, 20:29

Ich war gestern noch in Göschenen und habe dort noch Andreas Hostettler getroffen. Beide haben wir die Schneemassen fotografiert.
Hier einige Bilder


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dr. Funnel für den Beitrag (Insgesamt 10):
Willi (Sa 6. Apr 2019, 20:48) • Mathias Uster (Sa 6. Apr 2019, 21:15) • Christian Schlieren (So 7. Apr 2019, 01:08) • Necronom (So 7. Apr 2019, 08:16) • Tobi (Rheintal, VBG) (So 7. Apr 2019, 11:12) • Matthias_BL (So 7. Apr 2019, 12:24) • Reto. (Mo 8. Apr 2019, 09:06) • Dominic Kurz (Mo 8. Apr 2019, 12:44) • Marco (Oberfrick) (Mo 8. Apr 2019, 20:50) • Haene (Mo 8. Apr 2019, 23:49)
Ein Gewitter kommt selten allein!

Andreas, Hallwil

http://www.meteobild.ch

Benutzeravatar
Dominic Kurz
Beiträge: 878
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 10:31
Geschlecht: männlich
Wohnort: 5079 Oberzeihen
Hat sich bedankt: 828 Mal
Danksagung erhalten: 981 Mal
Kontaktdaten:

Re: 03.-04.04.2019: Teils intensive Niederschläge bei sinkender Schneefallgrenze

Beitrag von Dominic Kurz » Mo 8. Apr 2019, 12:28

Hallo Zusammen

Hier noch mein Bericht zum Schneefall vom 4. April. Ich hätte an diesem Tag Spätschicht gehabt von 15:00 bis 01:00 Uhr und wollte am Morgen noch kurz ein paar Bilder machen in Göschenen. Also habe ich mich frühzeitig auf den Weg gemacht. Kaum in Altdorf auf die A2 gefahren wurde diese auch bereits schon gesperrt. Mehrere Stunden stand ich an Ort und Stelle, hatte allerdings dann das Glück doch noch ab der Autobahn zu kommen ehe der Verkehr komplett zum erliegen gekommen ist.


Bild


Bild


Bild


Bild


Aussenrum bin ich zwischen Amsteg und Erstfeld "gependelt" um die Lage abzuchecken und zu dokumentieren. Mir blieb nichts anderes übrig da auch die Kantonsstrassen inzwischen gesperrt waren. Als dann die Kantonspolizei Uri mich von Amsteg her auf die A2 in Richtung Gotthard fahren liessen, war ich meinem Ziel Göschenen schon näher. Die schneebedeckte Autobahn hat zu mehreren Rutschpartien bei den mit Sommerpneu ausgerüsteten Verkehrsteilnehmern geführt. Wir wurden beispielsweise von einem Jaguar mit überhöhter Geschwindigkeit überholt, dieser erlag allerdings 2 Kurven weiter auf der Rechten Seite im Schnee.


Bild


Bild


Die Autobahnausfahrt nach Göschenen war speziell, da diese nicht geräumt war. Bis zu 25cm Schnee oder noch mehr lagen teilweise auf dem Ausfahrtsstreifen und lokal noch mehr. Es war abenteuerlich, doch mit einem 4x4 SUV kein Problem, auch wenn ein 4x4 bei diesen Verhältnissen ebenfalls seine Probleme bekommt.


Bild


Bild


Bild


Bild


In Göschenen angekommen war die Ortschaft wie ausgestorben. Nur wir und der Schnee, es war ein unheimliches Gefühl, jedoch genoss ich wie Christian auch den Schneefall und die ruhige Stimmung. Es war ein guter Vergleich zu Christian's Fotos am frühen Morgen und jetzt zum Nachmittag/Abend hin, bezüglich des Schnees. Bereits erneute 10-15cm kamen dazu. Es war traumhaft und sehr speziell. Ganz cool fanden wir auch wie gelassen die Einheimischen die Situation nahmen, sie freuten sich über den Schnee, waren aber aufgrund der Menge nicht sonderlich begeistert.


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Da die A2 noch immer gesperrt und ich inzwischen meinem Chef abgesagt habe, entschlossen wir uns auf der Südseite etwas zu essen um später nach Norden zurückkehren zu können. Ich habe mich schon gewundert warum wir die einzigen auf der Autobahn waren und auch keiner mehr von Airolo entgegen gekommen ist. Nach dem Essen haben wir den Grund schnell bemerkt: Die A2 war in beiden Richtungen komplett gesperrt worden. Wir mussten also den Rückweg via San Bernardino antreten. Auch dort gab es ein Schneechaos und viele Autos blieben auf dem Weg nach oben stecken oder kamen nicht mehr vom Fleck.


Bild


Bild


Nach nun mehr als 22 Stunden waren wir endlich wieder zu Hause. :)
Für mich war es ein super Schnneechasing und es war eindrücklich.

Ein Video folgt zu einem späteren Zeitpunkt, wer bereits jetzt bewegte Bilder von mir sehen möchte, RadioPilatus sowie Tele1 verwenden diese in den Nachrichten zum Schneeereignis.

Gruss
Dominic
Zuletzt geändert von Dominic Kurz am Mo 8. Apr 2019, 12:29, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dominic Kurz für den Beitrag (Insgesamt 6):
Necronom (Mo 8. Apr 2019, 12:54) • Mathias Uster (Mo 8. Apr 2019, 18:34) • Willi (Mo 8. Apr 2019, 20:22) • Marco (Oberfrick) (Mo 8. Apr 2019, 20:50) • Haene (Mo 8. Apr 2019, 23:55) • Christian Schlieren (Di 9. Apr 2019, 15:18)
Gewitter und Fotografie aus Leidenschaft / Skywarn Adanced Spotter (D01491)
https://thechaser.online | https://www.unwetterbeobachtung.ch | https://www.facebook.com/UwBeobachtung

Antworten