Werbung

FCST/NCST Starkniederschläge und Gewitter 09.-12.06.2019

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
Beiträge: 6221
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 2446 Mal
Danksagung erhalten: 1043 Mal
Kontaktdaten:

Re: FCST/NCST Starkniederschläge und Gewitter 09.-10.06.2019

Beitrag von Severestorms » Mi 12. Jun 2019, 11:35

Fabian Bodensee hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 09:54
Beim Hinterrhein wurde soeben der höchste je gemessene Wert (seit 1974) registriert!!

https://www.hydrodaten.admin.ch/de/2387.html
Kann es sein, dass diese Messstation seit einer Stunde keine Werte mehr liefert?


Bild

Quelle: https://www.hydrodaten.admin.ch/de/mess ... ahren.html


Bild

Quelle: https://www.hydrodaten.admin.ch/de/2387.html

Gruss Chris
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Tobi (Rheintal, VBG)
Beiträge: 204
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 13:24
Geschlecht: männlich
Wohnort: Lustenau
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: FCST/NCST Starkniederschläge und Gewitter 09.-12.06.2019

Beitrag von Tobi (Rheintal, VBG) » Mi 12. Jun 2019, 13:07

Also ich muss sagen, die Situation hier ist leicht angespannt. Die Nachricht, dass der höchste Abflusswert am Hinterrhein gemessen wurde, sorgt hier wenn man sich so umhört schon fast für ein bisschen Besorgnis. Falls es hier wirklich noch brenzlig wird, ist das ein weiteres Signal an Vorarlberger und Schweizer das Hochwasserschutzprojekt am Rhein schnellstmöglich umzusetzen.

Fabian Bodensee
Beiträge: 514
Registriert: So 7. Sep 2008, 10:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: Tübach SG
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: FCST/NCST Starkniederschläge und Gewitter 09.-12.06.2019

Beitrag von Fabian Bodensee » Mi 12. Jun 2019, 13:18

Da würde ich mir nicht all zu grosse Sorgen machen... Gemäss Prognose sollen es ca 1800-2200m3 werden. Das sollte keine grossen Schäden anrichten

Tobi (Rheintal, VBG)
Beiträge: 204
Registriert: Fr 20. Jul 2018, 13:24
Geschlecht: männlich
Wohnort: Lustenau
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: FCST/NCST Starkniederschläge und Gewitter 09.-12.06.2019

Beitrag von Tobi (Rheintal, VBG) » Mi 12. Jun 2019, 15:49

Am Mittag war hier noch trocken im Rheinvorland. Jetzt 15:48 sind beide Becken auf Schweizer sowie Österreichischer Seite zu gut 50% (wenn nicht sogar mehr) gefüllt. Und er wird noch deutlich steigen (da er weiter oben in Bangs etwa ebenfalls immer noch stark am steigen ist.). Am Abend wird schätzungsweise der Höhepunkt sein.

Benutzeravatar
Haene
Beiträge: 218
Registriert: Sa 8. Aug 2009, 16:51
Hat sich bedankt: 378 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal

Re: FCST/NCST Starkniederschläge und Gewitter 09.-12.06.2019

Beitrag von Haene » Mi 12. Jun 2019, 17:27

Sali zäme

Hier der Link zum Video über das Hochwasser in der Reuss gestern.

https://youtu.be/pUJYvoWTtfo

Dieses Hochwasser und noch andere Zuflüsse haben den Pegel des Vierwaldstättersees vom 10.06.19 auf den 11.06.19 um 24cm in 24h steigen lassen. Aktuell sind es jetzt 434.18m nur noch 7cm non GS2 entfernt.

Liebe Grüsse vom Hans-Jörg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Haene für den Beitrag:
Christian Schlieren (Mi 12. Jun 2019, 19:51)
Häne, Küssnacht am Rigi, 453 m.ü.M.

Christian Schlieren
Beiträge: 3305
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 18:53
Wohnort: 8952 Schlieren
Hat sich bedankt: 397 Mal
Danksagung erhalten: 354 Mal

Re: FCST/NCST Starkniederschläge und Gewitter 09.-12.06.2019

Beitrag von Christian Schlieren » Mi 12. Jun 2019, 18:16

Hoi zäme

Ich war mit Filippe in der Nacht vom 10/11.06 in der Region Andermatt am chasen, es war ein ziemlich anspruchsvolles Chasing da wir in der Nacht unterwegs waren und es immer wieder Gehagelt hatte, insgesamt erwischten wir gefühlte 10 Hagelgewitter ( habe es aber nicht genau gezählt ;) )
und die Straßenverhältnisse waren dadurch ziemlich prekär da oft mit Hagel bedeckt.
Wir Pendelten zwischen dem Oberalp Pass und Realp wo wir die Zellen die aus dem Tessin kamen jeweils abfingen.
Wir hatten an beiden Orten Coole Spotterplätze mit Dach und Stühlen zum sitzen :lol: ziemlich gemütlich, es hätte aber ein bisschen wärmer sein dürfen, Temperatur war in der Nacht oft nur zwischen 1°und etwa 4° :frost:
Besonders Gefallen hat mir die 2te starke Zelle am Oberalp wo wir beobachten konnten wie die CGs in die verschneiten Berge einschlugen
( auf Video :mrgreen: ) dazu Hagelte es noch, Körner waren aber nie grösser als 1cm, und gegen Schluss lag in Realp eine Geschlossene Hageldecke von etwa 5cm :shock:

https://www.youtube.com/watch?v=3uCHxKeyDgE&t=13s

PS: @ Hansjörg Coles Video :up: in der Nacht spritzte Das Wasser bei der Teufelsbrücke sogar bis auf den Parkplatz hoch :shock:

Grüsse Christian
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Christian Schlieren für den Beitrag (Insgesamt 6):
Bernhard Oker (Mi 12. Jun 2019, 18:31) • David BS (Mi 12. Jun 2019, 19:03) • Markus Pfister (Mi 12. Jun 2019, 19:35) • Willi (Mi 12. Jun 2019, 19:53) • zti (Mi 12. Jun 2019, 20:15) • Haene (Do 13. Jun 2019, 00:16)
Christian Schlieren bei Zürich 393 M.ü.M

Markus Pfister
Beiträge: 1860
Registriert: So 19. Aug 2001, 20:08
Geschlecht: männlich
Wohnort: 9056 Gais
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 755 Mal

Re: FCST/NCST Starkniederschläge und Gewitter 09.-12.06.2019

Beitrag von Markus Pfister » Mi 12. Jun 2019, 19:38

Hallo,

noch für das Archiv der Rhein heute Nachmittag gegen 18 Uhr ungefähr zur Zeit des Höchststandes bei Diepoldsau:


Bild



Bild



Bild



Bild



Bild



Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Markus Pfister für den Beitrag (Insgesamt 6):
Christian Schlieren (Mi 12. Jun 2019, 19:51) • Willi (Mi 12. Jun 2019, 19:53) • flowi (Mi 12. Jun 2019, 21:39) • Cyrill (Mi 12. Jun 2019, 21:57) • Haene (Do 13. Jun 2019, 00:21) • Mathias Uster (Do 13. Jun 2019, 09:22)
Schwäbrig, Gais/AR, 1150m

Antworten