Werbung

Extremwetter ab 2018 in Australien

Alles zu (Un)wetter und Klima, übriges Europa und weltweit
Antworten
Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
Beiträge: 6257
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 2510 Mal
Danksagung erhalten: 1097 Mal
Kontaktdaten:

Extremwetter ab 2018 in Australien

Beitrag von Severestorms » Fr 1. Mär 2019, 13:49

Hallo zusammen

Das BoM (Bureau of Meteorology) der australischen Regierung hat heute ihren Klimabericht zum Extremsommer 2018/2019 vorgestellt. Lesenswert!

http://www.bom.gov.au/climate/current/s ... content=Br

Bild

Bild

Bild

Gruss Chris
Zuletzt geändert von Willi am So 5. Jan 2020, 15:26, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Titel angepasst
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Severestorms für den Beitrag (Insgesamt 6):
Willi (Fr 1. Mär 2019, 13:51) • Matthias_BL (Fr 1. Mär 2019, 16:27) • flowi (Sa 2. Mär 2019, 06:05) • Haene (Do 14. Mär 2019, 10:28) • Wetterfreund (Do 14. Mär 2019, 20:08) • Michael (Dietikon) (Sa 16. Mär 2019, 09:58)
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7272
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2117 Mal
Danksagung erhalten: 1925 Mal
Kontaktdaten:

Re: Extremsommer 2018/2019 in Australien

Beitrag von Willi » So 5. Jan 2020, 14:13

Das Jahr 2019 in Australien hat die Vergangenheit nochmals deutlich getoppt, es war das wärmste und zugleich das trockenste Jahr seit Beginn der Messreihen vor 110-120 Jahren.
https://www.weatherzone.com.au/news/aus ... ord/530813

Der Temperaturanstieg über die letzten 50 Jahre ist unverkennbar, die Diagramme unterscheiden sich kaum von hierzulande publizierten Temperaturreihen.
https://news-images.weatherzone.com.au/ ... 202019.png

Etwas anders präsentiert sich das Diagramm der Anomalie des mittleren Jahresniederschlags. Das vergangene Jahr ist ein extremer Ausreisser in einer Reihe, in welcher über die vergangenen 120 Jahre kaum ein Trend auf die eine oder andere Seite auszumachen ist. Mit viel Bauchgefühl kann man einen Trend zu eher nässeren Jahren herauslesen, es scheint auch eher mehr extrem nasse Jahre zu geben als vor 1950, aber ob dieser Trend statistisch belastbar ist sei dahingestellt.
https://news-images.weatherzone.com.au/ ... 202019.png

Somit lässt sich über die Zukunft des Jahresniederschlages in Australien aus dieser Reihe nichts herauslesen. Aber die Diagramme stimmen nachdenklich, auch in Anbetracht der wütenden Brände im Südosten des Landes.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Willi für den Beitrag:
Necronom (Mi 8. Jan 2020, 15:57)
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
Beiträge: 6257
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 2510 Mal
Danksagung erhalten: 1097 Mal
Kontaktdaten:

Re: Extremwetter ab 2018 in Australien

Beitrag von Severestorms » Do 9. Jan 2020, 13:24

Im Annual climate statement 2019 des australischen Bureau of Meteorology (BoM) wird etwas näher darauf eingegangen, was bedeutend dazu beigetragen hat, weshalb Australien im letzten Jahr eine derart aussergewöhnliche Dürre erleiden musste:

http://www.bom.gov.au/climate/current/a ... estatement

Demnach hatten vor allem folgende zwei Faktoren resp. Wetterphänomene ihre Finger im Spiel:

- stark positiver IOD (Indian Ocean Dipole)
- negativer SAM (Southern Annular Mode)

Mehr darüber in den unten angefügten Erklärvideos.

IOD:
https://www.youtube.com/watch?v=J6hOVatamYs

SAM:
https://www.youtube.com/watch?v=KrhWsXCB3u8

Gruss Chris
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Severestorms für den Beitrag:
Matthias_BL (Do 9. Jan 2020, 16:04)
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Antworten