Werbung

Westwind und abschliessende Kaltfront, 08.-11.05.2019

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Heiziger
Beiträge: 1419
Registriert: Di 18. Jun 2002, 23:30
Wohnort: 3054 Schüpfen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Westwind und abschliessende Kaltfront, 08.-11.05.2019

Beitrag von Heiziger » Sa 11. Mai 2019, 23:24

Heya zäme

Auch am Neuenburgersee kam die Kaltfront brachialer rein als auf dem Radar abgebildet.
Kleiner Graupel der den Camp mal schnell anzuckerte und bis zu 80km/h Böen die ordentlich an den Blachen rupften.

Bild
Aufzug der Front über den Jura


Bild



Bild



Bild


Eben, leicht angezuckert...

Bild

Der Drop kann sich sehen lassen :shock:

Gruess Pat
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Heiziger für den Beitrag (Insgesamt 2):
Necronom (So 12. Mai 2019, 08:20) • Haene (So 12. Mai 2019, 10:47)
Wetterstation Schüpfen - Hard: http://www.wetterschuepfen.ch
Wetterstation Camping VD8, Yvonand VD, südlicher Neuenburgersee: http://www.grenouille.ch/Weather

Einmal Gewitter mit viiiel Blitz und Donner bitte :mrgreen: :unschuldig: :-D

Benutzeravatar
Cyrill
Beiträge: 2405
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8494 Bauma
Hat sich bedankt: 1363 Mal
Danksagung erhalten: 1163 Mal
Kontaktdaten:

Re: Westwind und abschliessende Kaltfront, 08.-11.05.2019

Beitrag von Cyrill » So 12. Mai 2019, 13:16

Hoi zäme

Bei Horgen war für mehrere Minuten am Himmel eine Art "Cloud-Battle" zu beobachten....

Bild

Weiss der Geier was da rechts die Mammatus zu suchen hatten...; war die ankommende Gewitterlinie doch potentiell auch in diesem Gebiet konvektiv? Mammatus entstehen vorwiegend an alternden Cb-incus-Schirmen....


Bild



Die Rückseite von Hurden aus gesehen fand ich ziemlich fotogen...

Gruss Cyrill
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Cyrill für den Beitrag (Insgesamt 2):
Dominic Kurz (So 12. Mai 2019, 21:25) • Necronom (So 12. Mai 2019, 21:32)

Benutzeravatar
Dominic Kurz
Beiträge: 878
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 10:31
Geschlecht: männlich
Wohnort: 5079 Oberzeihen
Hat sich bedankt: 828 Mal
Danksagung erhalten: 982 Mal
Kontaktdaten:

Re: Westwind und abschliessende Kaltfront, 08.-11.05.2019

Beitrag von Dominic Kurz » So 12. Mai 2019, 21:25

Zuerst wollte ich in der Schweiz bleiben, habe mich aber dann für Italien entschieden. Ich weiss die genauen Ortschaften wo ich überall war nicht mehr genau, werde ich aber später in meinem fertigen Bericht schreiben. Ich war in der Po Ebene unterwegs und konnte eine prächtige und massive Superzelle von der Entstehung bis zum Schluss begleiten.

Die ersten Formationen und Andeutungen entstanden gegen 16:30 Uhr etwas südwestlich von Verona. Auch ein Funnel (sieht für mich jedenfalls so aus) bekam ich kurzzeitig zu sehen:

Bild


Bild


Die Zelle scheint sich zwischenzeitlich wieder etwas abzuschwächen ehe sie dann enorme Energie bekam und in die Höhe schoss.
Dabei war sie mit lediglich 35km/h unterwegs und blitze etwas vor sich hin. Ich entschloss mich auf der Südseite zu bleiben und die Zelle zu begleiten. Auf einer kleine Strasse hatte ich den optimalen Blick zur Zelle hin und schon da kamen erste USA Feelings bei mir auf. Die Basis entwickelte sich und sah sehr gesund aus:

Bild


Bild


Bild


Bild


Weiter Richtung Nordosten wollte ich mich vor der Zelle stationieren. Auf dem Weg dorthin beobachte ich immer wieder die starke Entwicklung und Verstärkung der Zelle. Auf einem weiteren Feldweg parkierte ich und habe die Zelle beobachtet. Rotation war von Auge bereits sehr gut zu erkennen. Zwischenzeitlich schossen einige CG's heraus (welche ich leider nicht fotografiert/gefilmt habe):

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Überwältigt von der Struktur und Rotation der Zelle fuhr ich noch näher ran. In Salizzole stand ich noch eine weile und wartete die weitere Entwicklung ab. Bevor die inzwischen starke Superzelle an Fahrt zunahm wollte ich unbedingt davor kommen. Deshalb noch zwei drei Fotos gemacht und weiter in Richtung Nordost gefahren:

Bild


Bild


Bild


Bild


Irgendwo kurz vor Montagnana war ich dann davor. In einem Industriegebiet habe ich kurz Halt gefunden um den kräftigen und grün-türkis farbenen Hagelschlot der Zelle zu fotografieren, während es im Sekundentakt blitzte. Atemberaubend :shock: :shock: :

Bild


Bild


Bild


Bild


Ich wollte noch weiter vor die Zelle gelangen und fuhr in Richtung Vicenza. Die erste Kreuzung leider falsch abgebogen kam ich direkt in die Höhle des Löwen. Whiteout, Sturmböen bis zu geschätzten 95km/h sowie Hagelkörner zwischen 4 und 6cm. Aussteigen war nicht, da der Hagel teilweise quer und von allen Seiten kam. Ich wünschte, ich hätte Ohropax dabei gehabt denn der Lärm war kaum auszuhalten. Bilder davon gibt es keine, aber ein Video (welches noch folgt).

Hinter einer Hausfassade fand ich dann zwar Schutz vor dem Hagel, als sich jedoch ein kleinerer Baum umgelegt hatte und dieser quer über das Feld "geschliffen" wurde drehte ich um und fuhr zurück zur anderen Kreuzung. Diesesmal die Richtige Abzweigung genommen und noch gerade vor die Zelle geschafft. Diese zog jedoch dann bald nördlicher hoch. Einen Feldweg fand ich nicht mehr und der Bus versperrte mir die Sicht nach vorne. Leider konnte ich nirgends halten und musste so meine Freundin bitten kurz nach Hinten und auf die Seite raus zu fotografieren. Als ich am Rotlicht stand habe ich auch kurz nach hinten fotografiert. Die Bilder sind deshalb etwas unscharf aber das was ich sah war gewaltig!:

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Auf einem endlich wieder zugänglichen Feldweg hab ich noch die rotierende Basis im Sonnenuntergangs-Licht fotografieren können.Auch die sich nun gebildete Shelf und sich inzwischen abschwächende Zelle mit einigen Blitzen waren sehr schön zu beobachten. Natürlich alles ohne irgendeinen Tropfen Regen abzubekommen:

Bild


Bild


Bild


Bild


Es war ein geniales und sehr erfolgreiches Chasing. Ich war froh an diesem Tag kurzfristig meine Schicht tauschen gekonnt zu haben. Mein Erlebtes nah im Kern der Zelle war krass. Ich hatte kurzzeitig etwas Angst um die Fensterscheiben am Auto. Mir ist nichts bekannt dass es ein Tornado gegeben haben könnte, Potential war aber sehr wohl da. Hier noch zwei Bilder aus den Videos (Das Video werde ich später verlinken, sobald fertig):

Bild


Bild


Vielleicht hat jemand noch Daten zu dieser Zelle?
Ich war ohne richtiges Internet unterwegs und habe grösstenteils nur von Auge und auf Sicht sozusagen gechast.
Die Zelle war bei Kachelmann zb. nicht mal auf dem Tracking drauf, andere mögliche Quellen um nachzusehen hatte ich derzeit leider nicht.

Gruss
Dominic
Zuletzt geändert von Dominic Kurz am So 12. Mai 2019, 21:27, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dominic Kurz für den Beitrag (Insgesamt 12):
flowi (So 12. Mai 2019, 21:31) • Necronom (So 12. Mai 2019, 21:35) • Tobi (Rheintal, VBG) (So 12. Mai 2019, 22:05) • Dr. Funnel (So 12. Mai 2019, 22:37) • Bernhard Oker (So 12. Mai 2019, 22:40) • Willi (So 12. Mai 2019, 23:06) • Cyrill (Mo 13. Mai 2019, 01:10) • Matthias_BL (Mo 13. Mai 2019, 07:11) • Haene (Mo 13. Mai 2019, 13:13) • martinhotz (Mo 13. Mai 2019, 14:15) und 2 weitere Benutzer
Gewitter und Fotografie aus Leidenschaft / Skywarn Adanced Spotter (D01491)
https://thechaser.online | https://www.unwetterbeobachtung.ch | https://www.facebook.com/UwBeobachtung

Jan (Zeiningen, AG)
Beiträge: 775
Registriert: Mo 13. Okt 2003, 10:22
Wohnort: Basel
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Westwind und abschliessende Kaltfront, 08.-11.05.2019

Beitrag von Jan (Zeiningen, AG) » So 12. Mai 2019, 22:49

...obwohl die möglichen Schauer im Nordwesten gestern von Cosmo schön gezeigt wurden und es bei solchen nordöstlichen Anströmungen auch immer wieder vorkommt wurde es seltsamerweise im Meteoschweiz-Wetterbericht von gestern ignoriert (Prognose von gestern: heute teilweise,im Westen recht sonnig :roll: )


Bild

Benutzeravatar
Cyrill
Beiträge: 2405
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8494 Bauma
Hat sich bedankt: 1363 Mal
Danksagung erhalten: 1163 Mal
Kontaktdaten:

Re: Westwind und abschliessende Kaltfront, 08.-11.05.2019

Beitrag von Cyrill » Mo 13. Mai 2019, 02:17

Dominic Kurz hat geschrieben:
So 12. Mai 2019, 21:25

Bild


Ich wollte noch weiter vor die Zelle gelangen und fuhr in Richtung Vicenza.
Vielleicht hat jemand noch Daten zu dieser Zelle?
Ich war ohne richtiges Internet unterwegs und habe grösstenteils nur von Auge und auf Sicht sozusagen gechast.
Die Zelle war bei Kachelmann zb. nicht mal auf dem Tracking drauf, andere mögliche Quellen um nachzusehen hatte ich derzeit leider nicht.

Gruss
Dominic

Ich habe die Zelle auf dem Radar nicht mehr lange verfolgt. Jedenfalls staunte ich nicht schlecht, dass die Linie früher als geprogt von NW her in die Po-Ebene zog.... Seit 2008 war ich viele Male in dieser interessanten Chasinggegend; letztmals mit Andreas (Winterthur) von MeteoSchweiz in der Nähe von Venedig. Am 09.05.2019 (Donnerstag) habe ich mal das Kartenmaterial (grob ohne fein abgestimmte Synoptik) studiert, selbst als ich wusste, dass ich einen Termin am Samstag hatte und nicht hätte chasen können. Der bevorstehende Event war ein Klassiker, fast wie aus dem Bilderbuch, so richtig schön!

Höhentrogpassage, spitz, langwellig, weit ausgreifend und abtropfend. Parallel zum Alpenbogen einfliessende Kaltluft in die Po-Ebene infolge Duchgang einer KF. Absinkprozesse im Lee kaskadierend in einer langgestreckten Frontalzone mit grossem Hebungspotential während dem Tagesgang von feuchtwarmer Mittelmeerluft. Stark fallender Luftdruck und Bildung eines Vb-Tiefs im Bereich der Genueser Bucht (Genuatief / Leetief) auf der Trogvorderseite. Gutes Timing. Spread gering. Grössere, markante Höhendivergenzfelder im Left Exit des Höhenjets, vt 18z. Tornadoparameter gab die Stufe 1 etwas grossräumiger, als den kleinen Kringel Stufe 2 an. Grenzfall, da der Superzellenparameter nicht berauschend war, wenn auch die LI-Werte beachtlich waren und der relativ neue Parameter von Janek (einer meiner Lieblingsparameter!) ersstaunliche Werte bei "Increasing CAPE with height" modellierte, was natürlich wieder mit der Hagelmenge und der zu erwartenden -grösse korrespondiert.
Immerhin etwa 1'250 J/kg CAPE um 15z, mit Null Gegenwehr ab Brescia/Verona in Richtung Osten, also Null CIN. Bodenkonvergenz (10 Meter Wind) auf der Linie Verona-Padua, davon die Ostkomponente direkt aus der nördlichen Adria kommend. SMR-Parameter mit rd. 57 dBz in diesem Bereich, wodurch man mit konvektiven Niederschlägen rechnen kann:
Bild


Mich dünkte im Vorfeld, die Gewitterlinie sei nicht überragend superzellulär. Vor allem, wenn der Parameter nicht voll anspricht. Egal: Deine Bilder sprechen eine andere Sprache; da war doch mehr als erwartet.

Ich beobachte die Wetterlage aus zwei weiteren Gründen. Das Bodentief zuckelt über die Adria in Richtung Südosten, nach der alten van Bebber-Klassifikation also auf der Vd-Route. Spannend, wie selten! Das begünstigt am Montagmorgen ab 6z entlang der kroatischen Küste ab Rijeka eine starke Bora. Druckdifferenz Baden-Würtemberg / Insel Rab, südlich von Istrien von 18 hPa..... Es entstehen gemäss der Modelle Windböen bis über 100 km/h.

Fotogene Nebenerscheinung einer starken Bora: zwei-, sogar dreistöckige Lenticularis, die wirklich manchmall wie UFO's aussehen....

Gruss Cyrill


Erwähnte Kärtchen (init 09.05.19, 15z) bei mir im Archiv.
Zuletzt geändert von Cyrill am Mo 13. Mai 2019, 02:56, insgesamt 4-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Cyrill für den Beitrag (Insgesamt 3):
Willi (Mo 13. Mai 2019, 07:12) • nordspot (Mo 13. Mai 2019, 18:04) • Dominic Kurz (Mo 13. Mai 2019, 21:44)

nordspot
Beiträge: 2169
Registriert: So 18. Mär 2007, 16:32
Geschlecht: männlich
Wohnort: D-78464 Konstanz
Hat sich bedankt: 554 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal
Kontaktdaten:

Re: Westwind und abschliessende Kaltfront, 08.-11.05.2019

Beitrag von nordspot » Mo 13. Mai 2019, 18:15

Nabend
Super Bilder@ Dominik, zum Glück warst du auch dort unten, guter Riecher. Eben; hab ich doch am Samstag anhand der Radarsignaturen geahnt dass in Norditalien was tolles vor die Linse kommen würde. Naja für unsere Breiten zeichnet sich ja am Wochenende ein erneuter Versuch in Punkto Start in die Gewittersaison ab. Bin gespannt, vielleicht kommts besser diesmal..

Abendliche Grüsse

Ralph
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor nordspot für den Beitrag:
Dominic Kurz (Mo 13. Mai 2019, 21:44)
nordspot Konstanz

Benutzeravatar
Cyrill
Beiträge: 2405
Registriert: Do 27. Mär 2008, 07:01
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8494 Bauma
Hat sich bedankt: 1363 Mal
Danksagung erhalten: 1163 Mal
Kontaktdaten:

Re: Westwind und abschliessende Kaltfront, 08.-11.05.2019

Beitrag von Cyrill » Sa 12. Okt 2019, 02:58

Beim Durchforsten meiner 2019er-Chasingbilder kam mir ein Video von einer Funnelcloud in die Hände, das ich noch nicht gepostet hatte....

https://xtremeweather-tours.ch/blog/201 ... 1-05-2019/
Zuletzt geändert von Cyrill am Sa 12. Okt 2019, 03:01, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten