Werbung

Föhn/Kaltfront/Südstau 15.10.2019 und 20.10.2019

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Benutzeravatar
Marco (Oberfrick)
Beiträge: 2710
Registriert: So 16. Jun 2002, 11:29
Geschlecht: männlich
Wohnort: W 5073 Gipf-Oberfrick / A 4051 Basel
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal
Kontaktdaten:

Föhn/Kaltfront/Südstau 15.10.2019 und 20.10.2019

Beitrag von Marco (Oberfrick) » Di 15. Okt 2019, 07:38

Hallo Zusammen

Ich denke zum heutigen Ereignis lohnt sich ein Thema auf zumachen.

Die gerechneten Niederschläge im Süden sind doch nicht ganz zu vernachlässigen, mit Blick auf Gondo oder einige Tessinertäler.

Was macht der Föhn im Vorfeld? Und wie sieht es bei uns dann aus?
Zuletzt geändert von Kaiko (Döttingen) am Sa 19. Okt 2019, 10:14, insgesamt 2-mal geändert.
Aus dem Schönen WINTERthur-Seen 480m.ü.M.
Seit 2017 im Frickital Zuhause ;-)

Benutzeravatar
Rontaler
Beiträge: 2722
Registriert: Do 17. Jan 2008, 18:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: ZH Oberland (800 m ü.M.)
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 353 Mal
Kontaktdaten:

Re: Föhn/Kaltfront/Südstau 15.10.2019

Beitrag von Rontaler » Di 15. Okt 2019, 20:53

Hallo zusammen

Die Kaltfront hatte ordentlich Zupf drauf, vor etwa einer Stunde ging sie am Zürichsee durch, ich fuhr mit der Front von Pfäffikon nach Rapperswil. Auf dem Seedamm blies es kräftig, der starke Regen prasselte nicht auf meine Frontscheibe, sondern auf die linken Fenster, dazu wirbelten die Blätter wie grosse Schneeflocken durch die Luft, war schon cool. Windspitzen in Wädenswil und Lachen/Galgenen homogen 60.5 resp. 60.8 km/h.

Gestern ab dem späten Abend und heute Morgen gab es kleinräumige Temperaturunterschiedein, da der Föhn über den herbstlichen Kaltluftsee nach Norden vorankam. Gestern Abend um 22:30 Uhr kam der Föhn hier im ZH Oberland auf 800 m an und war durchgehend da bis heute Vormittag um 10 Uhr. Die Temperatur lag dabei durchgehend bei 15-19 °C, die relative Luftfeuchtigkeit bei 33-40 %. Naturgemäss war die Föhnluft nicht so warm wie in den klassischen Föhntälern.

So startete ich bei uns bei 17 °C. Im Tal unten (640 m) und in Bäretswil war es nur noch 9 °C. In Ringwil oberhalb Hinwil (700 m) war es auf einmal wieder 15 °C. Gleichzeitig sah ich den tiefen Nebel über dem Glatttal. Diese Stimmung bekommt man nur im Herbst und Spätherbst so zu sehen. :up:

Gruss
Zuletzt geändert von Rontaler am Di 15. Okt 2019, 20:54, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rontaler für den Beitrag:
Marco (Oberfrick) (Di 15. Okt 2019, 21:33)
Wetterfanatisch mit Leib und Seele. :) Aktuelle Wetterdaten aus Buchrain/LU auf RontalWetter.ch: Live Wetterdaten oder AWEKAS

martinhotz
Beiträge: 89
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 00:13
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Föhn/Kaltfront/Südstau 15.10.2019

Beitrag von martinhotz » Di 15. Okt 2019, 22:10

Hallo zäme

Wirklich sehr nasse Angelegenheit hier im Süden. In Orselina (ca. 1-2 km östlich von Locarno-Monti) zudem seit ca. 30 Minuten ein stürmischer NE-Wind, mit Böen von bislang 85 km/h. Da fliegt so einiges von den Terrassen. Bin geapannt was die Nacht noch bringt, wenn dann die eigentliche Front noch durchrauscht.

edit: Böen nun gegen 100 km/h :shock:

Gruss
Martin
Zuletzt geändert von martinhotz am Di 15. Okt 2019, 22:15, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor martinhotz für den Beitrag (Insgesamt 2):
Mathias Uster (Di 15. Okt 2019, 23:17) • Severestorms (Mi 16. Okt 2019, 09:41)

Benutzeravatar
Kaiko (Döttingen)
Moderator
Beiträge: 2166
Registriert: Sa 1. Sep 2001, 16:23
Geschlecht: männlich
Wohnort: 5312 Döttingen
Hat sich bedankt: 767 Mal
Danksagung erhalten: 1060 Mal
Kontaktdaten:

Re: Föhn/Kaltfront/Südstau 15.10.2019 und 20.10.2019

Beitrag von Kaiko (Döttingen) » Sa 19. Okt 2019, 10:13

Sali zäme

Ich füge mal den Südstau von morgen mit diesem Thema zusammen.
Von Sonntag auf Montag werden im Tessin wieder Mengen von 150-200mm innert 24h möglich.

Ich bin gespannt auf die gemessenen Regenmengen von Mosogno und Bosco-Gurin am Montagmittag.

Aktuell auch über dem Jurabogen 24h-Summen von ca. 50mm

Gruss Kaiko
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kaiko (Döttingen) für den Beitrag:
Mathias Uster (Sa 19. Okt 2019, 15:04)
Mitbetreiber des Sturmarchivs Schweiz und Wetterforscher aus Leidenschaft: http://www.sturmarchiv.ch/

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7221
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2068 Mal
Danksagung erhalten: 1874 Mal
Kontaktdaten:

Re: Föhn/Kaltfront/Südstau 15.10.2019 und 20.10.2019

Beitrag von Willi » Sa 19. Okt 2019, 10:28

Westlich von Genf kam es in den letzten 24 Std. wiederholt zu Gewittern.

Quelle: 3D-Radar
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Willi für den Beitrag (Insgesamt 2):
Michael (Dietikon) (Sa 19. Okt 2019, 17:02) • zti (So 20. Okt 2019, 00:47)
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Michael (Dietikon)
Beiträge: 1007
Registriert: Mo 25. Feb 2002, 00:49
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8953 Dietikon
Hat sich bedankt: 435 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal
Kontaktdaten:

Re: Föhn/Kaltfront/Südstau 15.10.2019 und 20.10.2019

Beitrag von Michael (Dietikon) » Sa 19. Okt 2019, 17:02

Hallo zusammen,

Auch WRF rechnet mit viel Niederschlag im Tessin. Bis am Di (00z) sollen verbreitet über 150 mm fallen, lokal werden sogar über 200 mm gerechnet. Zudem setzt nun in den Alpentälern der Alpennordseite der Föhn ein. Dieser erreicht sein Maximum gemäss WRF im Laufe des Sonntags.

Gruss, Michael

Bild
Bild

Weitere Vorhersagekarten findet man hier: https://www.meteoprime.ch/wrf1/plots/20191019_00/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Michael (Dietikon) für den Beitrag (Insgesamt 2):
Mathias Uster (Sa 19. Okt 2019, 17:14) • Kaiko (Döttingen) (So 20. Okt 2019, 09:41)
Dietikon ZH 405 m ü. M.
www.meteoprime.ch

Thundersnow
Beiträge: 303
Registriert: Di 26. Jan 2016, 21:28
Geschlecht: männlich
Wohnort: 9402 Mörschwil
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Föhn/Kaltfront/Südstau 15.10.2019 und 20.10.2019

Beitrag von Thundersnow » So 20. Okt 2019, 02:36

Hallo zusammen

Bin ich der einzige, der in der Ostschweiz vom Regen um den Mittag etwas überrascht wurde? Ich hätte erwartet, dass es nur im Thurgau mal nass wird und schwacher Föhn die restliche Ostschweiz trocken hält. Stattdessen zog ein Niederschlagsgebiet seelenruhig bis übers Appenzellerland. Es scheint mir, dass in der Höhe kräftiger Südwind herrschte, aber der Druckgradient am Boden zu schwach war.
Morgen wird es im Rheintal wieder einmal etwas stürmen, denke ich.

Gruss Thundersnow
Aktuelle Wetterdaten (Neu), Bilder und Berichte http://meteomoerschwil.zangl.ch

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7221
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2068 Mal
Danksagung erhalten: 1874 Mal
Kontaktdaten:

Re: Föhn/Kaltfront/Südstau 15.10.2019 und 20.10.2019

Beitrag von Willi » So 20. Okt 2019, 08:32

In den letzten 24 Std. gab es im Tessin zwei räumlich sehr eng begrenzte "hot spots" mit besonders hohen Niederschlagssummen deutlich über 100 mm, vielleicht auch über 200 oder 300 mm. Die Farbe im Zentrum der beiden Zentren ist etwas verschmiert, so dass die Zuordnung zu der Farbskala nicht eindeutig ist.

Die 3D-Radarbilder (mit den Seitenrissen) zeigen hin und wieder ebenfalls lokal begrenzte Maximalwerte auf der Höhe des sog. "Hellen Bandes", also der Schmelzzone. Es bleibt unklar, ob diese Maxima die reellen Niederschlagsstärken wiedergeben oder nicht. Die Umgebung zeigt jedenfalls stratiformen Niederschlag mässiger Intensität. Von konvektiven Zellen ist in den Seitenrissen (vertikale Struktur anschauen) nichts zu erkennen. Somit könnten besonders grosse, schmelzende Schneeflocken die Ursache sein für die lokal hohen Radarintensitäten, evtl. auch eine Wechselwirkung des Radarsignals mit der gebirgigen Umgebung, also eine in diesem Fall schlecht funktionierende Clutterfilterung.

Quelle: www.meteoradar.ch/regenkarten
Bild
Quelle: 3D-Radar
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Willi für den Beitrag (Insgesamt 4):
Federwolke (So 20. Okt 2019, 08:44) • Michael (Dietikon) (So 20. Okt 2019, 08:52) • Kaiko (Döttingen) (So 20. Okt 2019, 09:41) • Microwave (Di 22. Okt 2019, 08:22)
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6943
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 881 Mal
Danksagung erhalten: 4052 Mal
Kontaktdaten:

Re: Föhn/Kaltfront/Südstau 15.10.2019 und 20.10.2019

Beitrag von Federwolke » So 20. Okt 2019, 08:48

Willi hat geschrieben:
So 20. Okt 2019, 08:32
evtl. auch eine Wechselwirkung des Radarsignals mit der gebirgigen Umgebung, also eine in diesem Fall schlecht funktionierende Clutterfilterung.
Das ist auch meine Vermutung, denn letzten Dienstag gab es ähnliche Flecken. Wenn du die Karten archiviert hast, kannst sie mal ja übereinanderlegen. Wenn die Flecken stets am selben Ort auftreten, dann hast du Gewissheit.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag:
Willi (So 20. Okt 2019, 09:21)

Michael (Dietikon)
Beiträge: 1007
Registriert: Mo 25. Feb 2002, 00:49
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8953 Dietikon
Hat sich bedankt: 435 Mal
Danksagung erhalten: 343 Mal
Kontaktdaten:

Re: Föhn/Kaltfront/Südstau 15.10.2019 und 20.10.2019

Beitrag von Michael (Dietikon) » So 20. Okt 2019, 09:01

Hallo zusammen

Der neuste WRF-Lauf (12z) rechnet nun fürs Tessin noch mehr Niederschlag. Bis Di Mittag sollen lokal über 300 mm fallen. Dabei muss berücksichtigt werden, dass das aktuell verwendete Mikrophysikschema Niederschlagssummen durchschnittlich um 10%-30% überschätzt.

Gruss, Michael

Bild
Weitere Karten: https://meteoprime.ch/wrf1/plots/20191019_12/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Michael (Dietikon) für den Beitrag (Insgesamt 2):
Willi (So 20. Okt 2019, 09:21) • Kaiko (Döttingen) (So 20. Okt 2019, 09:41)
Dietikon ZH 405 m ü. M.
www.meteoprime.ch

Antworten