Werbung

Zugriff Hagelsensoren

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Apala
 
Beiträge: 1
Registriert: So 21. Mai 2017, 21:17

Re: Zugriff Hagelsensoren

Beitragvon Apala » Mo 22. Mai 2017, 07:04

Hallo Mario
Bin neu in diesem Forum!!! Bin auf dein Angebot gestossen, bin natürlich auch sehr interessiert auf deine SMS-Benachrichtigungen! Bitte Dich um mehr Infos mit ihren zugehörigen Kosten???? LG Angelo

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 6031
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

Re: Zugriff Hagelsensoren

Beitragvon Severestorms » Mo 9. Jul 2018, 17:11

Hallo zusammen

Die Hagelsensoren sind nun seit Kurzem offenbar für das Mobiliar Labs für Naturrisiken im Einsatz.

"Das Schweizer Hagelmessnetz ist ein vollautomatisches Messnetz bestehend aus 80 Sensoren. Diese werden in den drei Regionen mit der höchsten Hagel-Auftretenswahrscheinlichkeit der Schweiz installiert. Das Ziel ist es, möglichst viele Hagelereignisse zu erfassen. Das Hagelmessnetz wird über einen Zeitraum von 8 Jahren betrieben.

Eine Forschungsarbeit des Mobiliar Labs für Naturrisiken und der MeteoSchweiz hat anhand von Radardaten bestätigt, dass es in der Napfregion, dem Jura und dem Südtessin am häufigsten hagelt. Die Hagelsensoren werden deshalb in diesen drei Regionen aufgestellt: Im Frühling 2018 werden zunächst 25 Sensoren im Napfgebiet installiert, anschliessend folgen weitere 15 Sensoren in dieser Region, 25 im Jura und 15 Sensoren im Südtessin bis Frühling 2020.

Das Schweizer Hagelmessnetz wird von der Mobiliar im Rahmen ihres Gesellschaftsengagements mit einem Betrag von 1 Million Franken finanziert. Die Mobiliar stellt die Daten dem Mobiliar Lab für Naturrisiken an der Universität Bern und dem Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz kostenlos zur Verfügung. Der neue Datensatz wird in die laufende Hagelforschung am Mobiliar Lab für Naturrisiken an der Universität Bern einfliessen und die Wissenschaft einen grossen Schritt voranbringen."


Quelle und weitere Informationen: http://www.mobiliarlab.unibe.ch/forschu ... x_ger.html


Na, dann bin ich mal gespannt auf die Ergebnisse und hoffe, dass diese auch bald bis zu uns Otto Normalverbraucher durchdringen. :)

Gruss Chris
Zuletzt geändert von Severestorms am Di 10. Jul 2018, 12:49, insgesamt 1-mal geändert.
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Microwave
 
Beiträge: 859
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 22:31
Wohnort: 8640 Rapperswil

Re: Zugriff Hagelsensoren

Beitragvon Microwave » Mi 11. Jul 2018, 20:05

Off Topic
Rein subjektiv: Welchen Hagel im Emmental meinen die?

Bin ja mal gespannt...das Sturmarchiv scheint beim kurzen Überfliegen seit Jahren eine wenig "überzeugende" Sprache bzgl. Innerschweiz zu sprechen :unschuldig:

Grüsse - Microwave
Zuletzt geändert von Microwave am Mi 11. Jul 2018, 20:08, insgesamt 1-mal geändert.
Successful corepunches during (GA) chasing:
8, 5, 0
5, 0

Benutzeravatar
Severestorms
Administrator
 
Beiträge: 6031
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 17:21
Wohnort: Zürich

Re: Zugriff Hagelsensoren

Beitragvon Severestorms » Di 31. Jul 2018, 18:15

Microwave hat geschrieben:
Off Topic
Rein subjektiv: Welchen Hagel im Emmental meinen die?

Bin ja mal gespannt...das Sturmarchiv scheint beim kurzen Überfliegen seit Jahren eine wenig "überzeugende" Sprache bzgl. Innerschweiz zu sprechen :unschuldig:

Grüsse - Microwave


Im Sturmarchiv werden nur Ereignisse mit Hagel ≥ 2 cm Durchmesser und/oder einer geschlossenen grossflächigen Hagel-/Graupelschicht höher als einige Zentimeter erfasst. Gemäss den Archivdaten decken sich "unsere" Schwerpunkte mit denjenigen der Versicherungen: Demnach fällt in der Schweiz schadensträchtiger Hagel vor allem entlang der nördlichen Voralpen, im Südtessin und am Jura. Im Emmental und in der Napfregion hagelt es gemäss Schweizer Hagel besonders oft. Es macht aber den Anschein, als ob dort Hagel mit grossem Durchmesser nicht speziell ein Thema ist. "Fun" Fact: Die Schweizer Hagel verzeichnet gemäss ihren Angaben für die Gemeinde Saanen (BE) seit 1960 jedes Jahr mindestens 1 Schadentag!

Gruss Chris
Founder, Owner and Operator of SSWD - Engaged in Science & Research since 1997.
Follow @SturmarchivCH on Twitter to get accurate information about severe, extreme or unusual weather events in Switzerland - fast and reliable.

Microwave
 
Beiträge: 859
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 22:31
Wohnort: 8640 Rapperswil

Re: Zugriff Hagelsensoren

Beitragvon Microwave » Di 31. Jul 2018, 18:39

Severestorms hat geschrieben:Im Emmental und in der Napfregion hagelt es gemäss Schweizer Hagel besonders oft. Es macht aber den Anschein, als ob dort Hagel mit grossem Durchmesser nicht speziell ein Thema ist. "Fun" Fact: Die Schweizer Hagel verzeichnet gemäss ihren Angaben für die Gemeinde Saanen (BE) seit 1960 jedes Jahr mindestens 1 Schadentag!

Gruss Chris

Hmm, Aber wo sind die aktuellsten Hagelrisiko-Maps oder Schadenstage der letzten 5 Jahre (> 2013) abgelegt?
Oder ist das nicht öffentlich zugängig?
Ich meine eben - früher bekam ich immer mit, wann in ebendieser Region (Napf, Emmental) etwas lief: 2009, 2011, 2013 und 2014, aber wie geht's weiter?
Macht meine Wahrnehmung ein Problem, oder werden diese Ereignisse einfach nicht mehr so publiziert?

Wenn es heisst, es gebe aktuelle Ereignisse, sagen wir mal >3(!) cm, aber ich könne diese als Laie nicht sehen, dann sei es drum und ich frage nicht weiter.
Ansonsten bin ich sehr an allen seriösen Statistiken >2013 interessiert, die dieses Thema betreffen.

Grüsse - Microwave

P.S. Evtl. Post(s) verschieben, wird sonst zu offtopic...
Zuletzt geändert von Microwave am Di 31. Jul 2018, 18:40, insgesamt 1-mal geändert.
Successful corepunches during (GA) chasing:
8, 5, 0
5, 0

Vorherige

Zurück zu Allgemein Schweiz und Umgebung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DomE, heness, raffitio, Wetterfreak_VBG