Werbung

Hitzewelle ab 24.06.2019

Alles zu (Un)wetter und Klima relevant für die Schweiz
Markus Pfister
Beiträge: 1867
Registriert: So 19. Aug 2001, 20:08
Geschlecht: männlich
Wohnort: 9056 Gais
Hat sich bedankt: 130 Mal
Danksagung erhalten: 759 Mal

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von Markus Pfister » Do 27. Jun 2019, 22:09

Hallo zusammen,

zunächst einmal hat die Idee mit dem Tessin und Bellinzona nicht geklappt, weil der Nordwind nicht bis dort runtergekommen ist. Der Druckgradient war zu schwach, um die kleinen Lee-Tiefs sowie die Inversion wegzudrücken. So gab es zwar in erhöhten Lagen saftige Rekorde, aber eben keine 40-Grad-Schlacht wie in Bozen drüben.

Doch das ist nicht die einzige Tragik heute. Im Moment quälen sich hier im Osten sagenhafte 20 bis 22 Grad Taupunkte (Säntis 14) mit Nordwind und Stau über die Berge, und schaffen es nicht, ein Gewitter auszulösen!! Ich war bis heute Abend der Meinung, sowas könne nur in den USA passieren. So kann ich mich an eine Lage in Omaha, Nebraska vom 19.5.2004 erinnern, wo etwas Ähnliches passiert ist. Habe noch das Sounding von damals, so muss es hier oben am Himmel im Moment wohl aussehen: http://westwind.ch/usa04/20040519/skewt_72558.gif

Bitte, Wetter, mach den Taupunkt-Rückgang jetzt kurz und schmerzlos, oder löse hier am Säntis wenigstens noch was aus. Was für eine Verschwendung von Potential :-/

Gruss

Markus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Markus Pfister für den Beitrag (Insgesamt 2):
Willi (Do 27. Jun 2019, 22:13) • Bruno Amriswil (Do 27. Jun 2019, 22:15)
Schwäbrig, Gais/AR, 1150m

Benutzeravatar
Willi
Administrator
Beiträge: 7226
Registriert: Fr 10. Aug 2001, 16:16
Wohnort: 8143 Sellenbüren
Hat sich bedankt: 2070 Mal
Danksagung erhalten: 1884 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von Willi » Do 27. Jun 2019, 22:12

Die Luft fühlt sich schwül wie selten an. Kein Wunder, bei Temperaturen nur wenig unter 30 Grad und Taupunkten verbreitet über 20 Grad. Gemäss GFS liegt die energiereichste Luft über der Osthälfte des Landes, zwischen dem Hochrhein und den Alpen (Karte 1). Die von GFS berechneten Cape-Werte liegen mit 3'000 J/kg jenseits des hierzulande üblichen Spektrums (ohne Kartenbeleg). Ein Jammer, so eine Luftmasse und nichts passiert. Vielleicht richtet es das Miniwellchen auf 300 hPa (positive Vorticityadvektion), welches in diesen Stunden aus Nordwesten die Alpen überstreicht (Karte 2). Wer sucht der findet... Argumente, um das eigene Wunschdenken zu begründen. :unschuldig:

Quelle: wetter3.de
Bild
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Willi für den Beitrag (Insgesamt 2):
Markus Pfister (Do 27. Jun 2019, 22:31) • flowi (Do 27. Jun 2019, 23:33)
Gruss Willi
Immer da wenn's wettert

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6943
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 883 Mal
Danksagung erhalten: 4053 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von Federwolke » Do 27. Jun 2019, 22:14

Federwolke hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 11:51
Auf der Cimetta wurde soeben wieder mal ein Rekord geradezu pulverisiert: 28.5 °C (man darf gespannt sein, wie hoch das heute noch steigt...)
Der alte Rekord von 26.2 °C stammt vom 11.08.2003
29.7 sind's schlussendlich geworden. 3.5 Grad über dem bisherigen Rekord, das sind Welten. Wer den Knall jetzt immer noch nicht gehört hat...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Federwolke für den Beitrag (Insgesamt 3):
flowi (Do 27. Jun 2019, 23:32) • c2j2 (Fr 28. Jun 2019, 08:17) • Necronom (Fr 28. Jun 2019, 16:58)

Exilfranke
Beiträge: 10
Registriert: Do 13. Jun 2013, 23:57
Geschlecht: männlich
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von Exilfranke » Do 27. Jun 2019, 23:12

Für die Vorticity schau ich lieber modellzentrale.de,
entweder wrf-12km

http://www.modellzentrale.de/WRF/animat ... eu.png?3?0

oder GFS

http://www.karstenhaustein.com/Janek/ma ... 0_ceur.png

Solche Scherungsvorticitybänder können durchaus ausreichend sein, aber nicht, wenn sie in ein so starkes Hoch mit trockener Luft hineinlaufen und der Trog ganz woanders ist. Ausreichen könnte es morgen in den Südalpen, isoliert zumindest. Dann stehen gut 3000-4000 J/kg CAPE zur Verfügung.

Gruß,Felix
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Exilfranke für den Beitrag:
Willi (Do 27. Jun 2019, 23:33)
Indem wir den Willen zum Scheitern haben, kommen wir vorwärts - Thomas Bernhard

Grebcol
Beiträge: 2
Registriert: Mi 5. Jun 2019, 18:10
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von Grebcol » Do 27. Jun 2019, 23:29

Noch ein/eine interessantes Bild bzw. Map von der ESA. Zeigt die Bodenwärme von Heute.

Bild

High-Resolution: -> https://www.esa.int/spaceinimages/Image ... Bsh9cnpMg4
Zuletzt geändert von Grebcol am Do 27. Jun 2019, 23:34, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Grebcol für den Beitrag:
Severestorms (Fr 28. Jun 2019, 18:18)

B3rgl3r
Beiträge: 569
Registriert: Mo 12. Jul 2010, 14:40
Geschlecht: männlich
Wohnort: 7408
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von B3rgl3r » Fr 28. Jun 2019, 07:53

Schöne Pampe heute... Tp höher, etc... wie sehen die Spezis den Montag? Da kommt von Nord-West eine kleine "Aufräumaktion"... und drückt das ganze Zeugs an die Alpen. Die Karten für Montag 18 UTC sehen tendenziell spannend aus... :-? (Noch) Viel Feuchte bei uns... hohe CAPE... es schlagen so einige Parameter/Modelle Krawall auf Montag Abend. :roll: ist noch ein bisschen früh, aber allenfalls dann irgendwann ein separater FCST-Thread wert :mrgreen: Man wünscht sich ja mal irgend ein anderes Wetter als die letzten Tage :-D

{{ Viele Grüsse, Andy @ 7408 Cazis > Davis Vantage VUE im Garten > Messwerte }}

Benutzeravatar
Tinu (Männedorf)
Beiträge: 3394
Registriert: Fr 29. Jul 2005, 16:35
Geschlecht: männlich
Wohnort: 8708 Männedorf
Hat sich bedankt: 290 Mal
Danksagung erhalten: 809 Mal

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von Tinu (Männedorf) » Fr 28. Jun 2019, 09:52

Faszinierend was die Bise rein empfindungsmässig ausmacht. Zwar hatten wir am Zürichsee eine auf dem Papier ordentliche Tropennacht (Wädenswil mit T-Min 21,3 Grad). Wirklich als unangenehm empfunden habe ich es aber nicht, weil im Verlauf der Nacht rasch einmal eine frische Brise eingesetzt hat. Der Taupunkt an meiner Wetterstation ging bis am Morgen um rund 10 Grad zurück (!).

Zeigt einmal mehr: Hitze ist nicht gleich Hitze. Während nächtliche 22 Grad bei 22 Grad Taupunkt schwer zu ertragen sind, sind 22 Grad bei 13 Grad Taupunkt im Vergleich dazu regelrecht erfrischend. Ich wusste um diesen Effekt, so deutlich wie gestern und heute habe ich es hierzulande aber noch nie zu spüren bekommen.
Zuletzt geändert von Tinu (Männedorf) am Fr 28. Jun 2019, 11:27, insgesamt 2-mal geändert.
Tinu (Männedorf ZH, 422 m ü. M)
Gewitter und Sturm = erhöhter Pulsschlag
Föhn-fasziniert

Gernot
Beiträge: 234
Registriert: Sa 17. Jul 2010, 10:03
Wohnort: D-78315 Möggingen
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von Gernot » Fr 28. Jun 2019, 10:29

ja subjektiv ist es soviel angenehmer als gestern abend - bei 35.2° spät nachmittags und mehr als düppigen Bedingungen konnte die WOhnung heute morgen immerhin etwas runtergekühlt werden.

Aber etwas weniger Einstrahlung wäre jetzt schon wünschenswert, so manches der kleineren Gewässer nähert sich sehr ungesunden Bedingungen. Ich habe heute morgen am Mindelsee in 1m Tiefe knapp 28" Celsius Wassertemperatur gemessen, das verträgt nicht jeder Fisch, der Bodensee und Rhein sind noch ein wenig davon entfernt, aber die weniger tiefen Gewässer kriegen Probleme.

Bild
Zuletzt geändert von Gernot am Fr 28. Jun 2019, 10:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Federwolke
Moderator
Beiträge: 6943
Registriert: Mo 20. Aug 2001, 23:47
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 3074 Muri bei Bern
Hat sich bedankt: 883 Mal
Danksagung erhalten: 4053 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von Federwolke » Fr 28. Jun 2019, 11:18

Witzigerweise findet der Luftmassenwechsel in Bern genau jetzt statt. Taupunkt vor 10 Min. in Zollikofen noch 18.3, in Koppigen ging es zwischenzeitlich schon mal unter 15. Draussen ist es jetzt schon (vor allem durch die Windbewegung) spürbar angenehmer. Das wäre etwas früher noch praktischer gewesen zum Durchlüften, jetzt ist es draussen ja fast schon wieder so warm wie drinnen (29 Grad). Ich lasse jetzt trotzdem noch offen, die Feuchte muss raus. Aber nicht jammern, in Südfrankreich soll es heute um 45 Grad heiss werden - das ist dann definitiv nicht mehr gesund.

Goldigoldi
Beiträge: 138
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 17:43
Geschlecht: männlich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Hitzewelle ab 24.06.2019

Beitrag von Goldigoldi » Fr 28. Jun 2019, 13:07

Stadt Thun mit 30,6 Grad und einem Taupunkt von 21,4 Grad.
Was für ein Potential!
Was für eine Verschwendung, das nicht zünden zu lassen!

Goldi

Antworten